Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fachhochschulereife -> FH-Studium -> Allg. Hochschulre
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Fachhochschulereife -> FH-Studium -> Allg. Hochschulre
 
Autor Nachricht
berger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 21:50:14    Titel: Fachhochschulereife -> FH-Studium -> Allg. Hochschulre

Guten Abend,

mal angenommen ich habe die Fachhochschulreife und besuche anschließend eine Fachhochschule. Wie lange muss ich studieren um die Allgemeine Hochschulereife zu bekommen? Muss das Studium erfolgreich beendet sein, oder reichen ein paar Semester?

Und wie wird die Hochschulereife überhaupt bewertet, wenn man danach auf eine Universität und man z. B. Medizin studieren will (oder ein anderes Fach mit NC)?

Interessiert mich mal.


f. G.
cKy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.06.2005
Beiträge: 806

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2008 - 22:43:43    Titel:

damals zu diplomzeiten hast du nach dem vordiplom eine fachgebundene hochschulreife erhalten mit der du das gleiche und aehnliche faecher nochmal von vorne an einer uni beginnen durftest.
jetzt mit bachelor/master musst du den bachelor beenden und hast dann damit die gleiche befaehigung die ein abitur hat.
nach dem bachelor kannst du aber rein theoretisch den master an der uni machen.
wenn du allerdings medizin studieren willst, das noch auf dem staatsexamen laeuft, musst du von vorne anfangen...da waers sinnvoller gleich abitur zu machen...kommt drauf an was du machen moechtest.
Fleischkind
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 02:06:14    Titel:

Nach einem abgeschlossenen Bachelor-Studium wird einem ebenfalls die Allgemeine Hochschulereife zugesprochen(zumindest in Bayern).

Quelle Wikipedia
Wirt.-Inf.07
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 1101

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 11:00:25    Titel:

Fleischkind hat folgendes geschrieben:
Nach einem abgeschlossenen Bachelor-Studium wird einem ebenfalls die Allgemeine Hochschulereife zugesprochen(zumindest in Bayern).

Quelle Wikipedia

Nur wie ist das dann mit dem Notendurchschnitt? Zählt dann die Bachelorabschlussnote als Abitursdurschnitt.

Also wenn ich in BWL oder so den Bachelor mit 1,3 bestanden haben, dann kann ich doch nicht an die Uni Medizin studieren, oder?
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 11:18:16    Titel:

Doch, das kann man. Es ist allerdings ein Zweitstudium, und da gelten andere Zulassungsbedingungen (http://de.wikipedia.org/wiki/Zweitstudium#Zulassung_zum_Zweitstudium).
Wenn jetzt wieder jemand kommt mit "da ist man doch gar nicht qualifiziert fuerr mit BWL" - doch, das ist man. Genauso wieder Abiturient. Der hat in der Schule naemlich auch kein Medzin gemacht, sondern nur die allgemeine Studierfaehigkeit erworben. Und die hat man durch ein abgeschlossenes Studum wohl nachgewiesen, oder?
Fleischkind
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 11:36:55    Titel:

Wirt.-Inf.07 hat folgendes geschrieben:
Fleischkind hat folgendes geschrieben:
Nach einem abgeschlossenen Bachelor-Studium wird einem ebenfalls die Allgemeine Hochschulereife zugesprochen(zumindest in Bayern).

Quelle Wikipedia

Nur wie ist das dann mit dem Notendurchschnitt? Zählt dann die Bachelorabschlussnote als Abitursdurschnitt.

Also wenn ich in BWL oder so den Bachelor mit 1,3 bestanden haben, dann kann ich doch nicht an die Uni Medizin studieren, oder?


laut Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Abitur

Mit einem Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule usw.) verbunden ist die allgemeine Hochschulreife, wenn das Studium zuvor lediglich mit einem Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife aufgenommen wurde. Rechtsgrundlage hierfür sind die Hochschulgesetze der Bundesländer (zum Beispiel § 10 Abs. 3 Berliner Hochschulgesetz, Art. 43 Abs. 3 S. 2 Bayerisches Hochschulgesetz).

Mit Bestehen der Vordiplomprüfung an einer Fachhochschule wird in einigen Bundesländern für Inhaber des Zeugnisses der Fachhochschulreife die fachgebundene Hochschulreife zuerkannt (vgl. Hessische Hochschulgesetz § 63 Abs. 3 Satz 2). Je nach Bundesland unterscheidet sich auch die Anzahl der mit dieser fachgebundenen Hochschulreife möglichen Studienfächer.

-----------------------------

mehr weiss Ich also auch nicht Wink
Aber wenn man google benutzt wird man sicher was finden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Fachhochschulereife -> FH-Studium -> Allg. Hochschulre
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum