Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was studieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Was studieren?
 
Autor Nachricht
wasgehtdenn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 12:36:05    Titel: Was studieren?

Hallo Community,

ich brauche euren Rat. Ich habe dieses Jahr mein Abitur in Niedersachsen gemacht, bin frisch entlassen, nun also kein Schüler mehr. Ich bin ausgemustert, weshalb ich keinen Ersatzdienst leisten muss und prinzipiell sofort anfangen könnte zu studieren.
Nun geht es mir aber so, dass ich einfach noch nicht weiß, was ich studieren will. Ich interessiere mich für sehr viele Dinge, die da wären: Geschichte, Germanistik, Journalismus, Medien, Politik, Theater & Fernsehen, aber auch Jura, Wirtschaft (auch auf internationaler Ebene) und Medizin.
Ich will natürlich nicht, dass ihr mir sagt, was ich studieren soll, das will ich für mich selbst herausfinden, aber vielleicht kann mir ja jemand mal näher bringen, wie das ganze Prozedere mit Bewerben usw. abläuft und eigene Erfahrungen schildern?
Hinzu kommt (und das ist ein wirklich harter Brocken), dass ich ein Abi mit 2,8 gemacht habe und diese Tatsache den Zugang natürlich sehr erschwert. Bei vielen Studiengängen müsste ich eine Wartezeit in Kauf nehmen (wie ich kürzlich herausgefunden habe sogar bei solchen wie Medienwissenschaften), und das will ich eigentlich nicht! Denn was soll ich in der Zwischenzeit machen? Außerdem kann ich nicht wie bspw. bei Medizin 5 Jahre warten und dann anfangen zu studieren, wenn meine alten Schulfreunde gerade fertig geworden sind.
Ich finde mich so gar nicht in diesem Studiumsdschungel zurecht. Wo kann man sich - außer im Internet - noch Rat suchen? Von der Berufsberatung bspw. habe ich bisher nur schlechtes gehört.

Es ist eine so weitreichende Entscheidung, was man studiert, ich muss mir das sehr gut überlegen! Auch habe ich Angst, den "absolut richtigen Studiengang für mich" zu verpassen, bzw. Chancen zu verpassen, wenn ich jetzt meinetwegen anfangen würde Geschichte zu studieren.
Darüberhinaus gibt es in Deutschland ja über 9000 verschiedene Studiengänge (!), von den allermeisten hat man noch nie etwas gehört, wie soll ich da durchblicken?

Freue mich über ein paar aufklärende Worte.

Gruß
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1858

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 13:33:16    Titel:

Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich mir überlegen, zunächst mal eine Lehre (etwa als Indusstriekaufmann oder ähnliches) zu machen. Dann hättest du einerseits noch ein wenig Zeit zum Überlegen, was du studieren könntest und andererseits Praxis im Lebenslauf drin. Und natürlich Wartezeit überbrückt sowie die Sicherheit eines erlernten Berufs zum Studienbegin
*Melli*
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 13:40:54    Titel:

Ich würde Dir raten, das SEHR SCHNELL zu entscheiden, denn die Anmeldefristen sind fast rum und mit 2,8 fällt nunmal vieles schon weg. Wenn Du ein Jahr sinnvolle Zwischenbetätigung brauchst, weil die Ausmusterung Dich überrannt hat: FSJ machen.
wasgehtdenn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 13:41:18    Titel:

Hallo hbr,

ja, das habe ich auch schon überlegt. Nur könnte man natürlich dieses Jahr keine Berufsausbildung mehr beginnen, da die Bewerbungsfristen dafür ja schon längst verstrichen sind, oder?

Hallo Melli,

ein FSJ wäre die zweite Alternative, allerdings habe ich gerade gelesen, dass auch dafür bereits viele Bewerbungsfristen abgelaufen sind, wenn ich nicht irre?! So zumindest für die interessanten Stellen wie z.B. im Ausland.

Gruß
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 13:56:15    Titel:

Bei den Interessen ist es nicht leicht. Hier nun einige Vorschläge:

-BWL

-European Studies
http://de.wikipedia.org/wiki/European_studies

- Wirtschaftsrecht
http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftsrecht_%28Studiengang%29
ElArenal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 14:51:10    Titel: keine Panik...

Wink das vorweg. die bewerbungsfristen enden in der Regel am 15. August. Habe das zumindest noch so in erinnerung...

das wichtigste: werde dir klar darüber was du willst. Deine Studiengänge sind teilweise einfach grundverschieden und lassen für mich auf den ersten blick auch nicht wirklich eine schnittmenge erkennen. Wink

z.b.: allein bwl und jura sind welten. auf den ersten blick glaubt man das nicht, aber die selbe erfahrung hab ich auch gemacht.

ich glaube auf der website der uni hohenheim gabs mal nen test für welchen studiengang man geeignet ist Wink klar, sehr subjektiv, aber besser als nichts. http://www.uni-hohenheim.de

ansonsten kannst du es auch mal bei http://www.uni-rank.de versuchen. hier gibts auch viele verschiedene tipps und anregungen und dazu rankings zu einigen hochschulen.

lg und viel erfolg
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1858

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 15:30:47    Titel:

wasgehtdenn hat folgendes geschrieben:
Hallo hbr,

ja, das habe ich auch schon überlegt. Nur könnte man natürlich dieses Jahr keine Berufsausbildung mehr beginnen, da die Bewerbungsfristen dafür ja schon längst verstrichen sind, oder?


Nicht unbedingt. Es gibt auch jetzt noch "last minute" Lehrstellen beim Arbeitsamt. Vor allem in kleineren oder mittleren Unternehmen. Generel kann eine Lehre eine gute Alternative sein. Wenn du natürlich doch noch eine Studienentscheidung findest, wäre es noch besser Wink
*Melli*
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 16:18:27    Titel:

Weißte, auf den letzten Drücker aufschlagen und dann die Sahnehäubchen haben wollen ist bei Ausbildungen genauso schlecht wie beim FSJ.
Wenn der Verdacht besteht, dass der Bund einen verschmäht, klärt man das i.d.R. rechtzeitig oder baut vor, so haben das zumindest die Kreuzkrummen, Kniekranken und Allergiegeplagten meines Jahrgangs gehalten. Insofern, sorry, Mitleid oder ne große Tüte Verständnis gibts da von mir nicht... Wink

Es gibt jetzt wieder einige Stellen, Ausbildung wie FSJ, die die vormals stolzen Inhaber kurzfristig abgesagt haben. Auch manches Schmankerl. Aber da die FSJ z.B. in 8 Wochen etwa losgehen ist wirklich Eile geboten.
Überleg Dir gut, ob Du eine Ausbildung machst, wenn Du eigentlich als Ziel hast zu studieren. Erstens ists ein ganz anderer Anspruch, 2. dauerts länger, 3. sind Deine Eltern damit aus dem Schneider, Dir eine Berufsausbildung zu finanzieren. Wenn sie Dir keine 8 Jahre Ausbildung + BA + MA sponsern möchten (und das wäre dann freiwillig) ist es sinnvoll, jetzt noch intensiv über den richtigen Lebensentwurf nachzudenken und gleich zu studieren, oder ein Jahr sinnvoll zu überbrücken.
*Melli*
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2008 - 16:20:19    Titel:

und PS: Die Auslandsstellen bei dem Träger, bei dem ich mein FSJ gemacht haben waren super, sie konnten aber nur eine der 4 angebotenen Stellen besetzen... soviel dazu! Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Was studieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum