Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium abbrechen und auch keine Ausbildungsplatz, was nun?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium abbrechen und auch keine Ausbildungsplatz, was nun?
 
Autor Nachricht
Midlife
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2008 - 22:46:43    Titel:

my_precious hat folgendes geschrieben:
ich glaube ja, in der filmbrachne fängt jeder mal total klein an und arbeitet sich hoch.


Ob das jemand schafft, der weder ein noch zwei Studiengänge zu Ende gebracht hat?
Brooke
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.06.2005
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2008 - 22:51:39    Titel:

also ich denk deine einzige chance ist es noch ein studium zu machen und es zu ende zu bringen. nen ausbildungsplatz da seh ich total schwarz. geh auf ne filmhochschule oder sowas. aber ich würd mir das 10mal überlegen was du jetzt machst. einmal abbrechen geht ja noch so gerade aber 2 mal ?????? ich mein wenn es einmal passiert überlegt man sich doch supergründlich was jetzt der richtige studiengang ist
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2008 - 23:04:47    Titel:

Midlife hat folgendes geschrieben:
my_precious hat folgendes geschrieben:
ich glaube ja, in der filmbrachne fängt jeder mal total klein an und arbeitet sich hoch.


Ob das jemand schafft, der weder ein noch zwei Studiengänge zu Ende gebracht hat?


vll waren die studiengänge einfach nur fachlich total daneben und zu theoretisch (besonders beim interessen gebiet film). ziele im leben zu haben ist doch total wichtig, selbst wenn man sie nicht erreichen sollte.

man kann ja jetzt auch nicht raten, den kopf total in den sand zu stecken
wiing701823
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 2293

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2008 - 23:10:58    Titel:

my_precious hat folgendes geschrieben:


man kann ja jetzt auch nicht raten, den kopf total in den sand zu stecken


Nein das nicht, aber er sollte sich schon wieder auf das Wesentliche konzentrieren und mit seiner Vita kann er froh sein überhaupt irgendwann mal regelmässig Geld verdienen zu können. Wenn das mit der Filmhochschule (ich glaub die kosten auch ziemlich und die berufsaussichten sind alles andere als gut) wieder nicht klappt wird er Mitte 30 und ist total der Sozialfall, den der Staat dann finanzieren darf. Klingt hart, aber eigentlich hat er schon genügend Ressourcen in der Vergangenheit für sich in Anspruch genommen und die ihm gebotenen Chancen nicht genutzt. Jetzt wirds Zeit für normale Erwerbsarbeit.
blubbla
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2008 - 23:17:55    Titel:

http://forum.studienabbrecher.com/

Es ist keine Schande, 2 Studiengänge abgebrochen zu haben, auch nicht dass du 27 bist. Es gibt weit "schlimmere" Schicksale, und wenn man erst nach ein paar Jahren merkt, dass man nicht zum Student geboren ist - nicht optimal, aber was solls. In dem Forum von studienabbrecher.com schreiben viele, die schon ähnliches durchgemacht haben oder grade durchmachen, lies es dir mal durch, vllt findest du ein paar Tips für dich. Ich kann dir eigentlich keine geben, ausser: nicht aufgeben - und bei Depressionen wirklich zum Arzt und das nicht unter den Teppich kehren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium abbrechen und auch keine Ausbildungsplatz, was nun?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum