Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studenten aus der Schweiz gesucht..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Studenten aus der Schweiz gesucht..
 
Autor Nachricht
Don'tStepOnMyJays
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 680

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2008 - 18:17:08    Titel: Studenten aus der Schweiz gesucht..

Gruetzi,

ich habe heute erfahren, dass ich an der Uni Zürich angenommen wurde und werde im September mein Studium dort beginnen.

Allerdings habe ich vorher noch ein paar organisatorische Dinge, über die ich gerne mit ein paar "Experten" quatschen würde. Es gibt hier ja mehrere "Wahlschweizer", ob nun St. Gallener oder Züricher ist erstmal egal Wink

Hier meine Fragen:

1) Was ist am praktischer? Den ersten Wohnsitz in die Schweiz legen oder nur diese Wochenaufenthaltsgenehmigung?

2) Gibt es eine Möglichkeit günstig aus der Schweiz nach Deutschland zu telefonieren? Welche Handytarife bieten sich grundsätzlich überhaupt an?

3) Sind hier zufällig Studenten, die im September in Zürich beginnen? Wäre cool, wenn die sich melden würden, eventuell wegen WG, etc.

4) Wie ist das mit der Krankenversicherung bei euch?

Ich weiß, dass ich viele Dinge letztendlich selber entscheiden muss. Allerdings interessiert es mich sehr, wie andere Forenuser sich entschieden haben. Daher sehe ich das ganze hier als Erfahrungsaustausch Smile

Merci vielmals und liebe Grüße

Jan
Condor2k
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2008 - 18:23:19    Titel:

1. Öhm, also ich bin in SG angemeldet, nach deutschem Recht ist mein Erstwohnsitz in Deutschland, da hier nicht abgemeldet, nach Schweizer Recht ists ST, weil ich da angemeldet bin und da den großteil des jahres bin, also denke ich das es so ist. Würd mich einfach anmelden, B - Aufenthaltsgenehmigung.

2. Ich hab yallo, praktishc wenn das viele haben, weil dann zahlst du 5 rappen pro minute, um ins ausland zu telefonieren wahrscheinlich nicht so super günstig, vllt. mal bei orange gucken, da sehe ich immer werbung im fernsehen von .D

3. ich net

4. wenn du privat versichert bist, bist du das doich meistens auch mit im Ausland, oder? also hast ne auslandskrankenversicherung direkt dabei. Falls ja, musst du nur im Rathaus die Bestätigung vorbeibringen und son Formular ausfüllen, dann passts.

grüße
*KINGFLASH*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2008 - 20:15:17    Titel:

2. SKYPE
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2008 - 21:13:57    Titel:

1. Alles andere als eine vernünftige Aufenthaltsbewilligung "B" ist für dich als EU-Bürger Unfug, wenn du tatsächlich in der Schweiz wohnen willst. Als junger Wochenaufenthalter ohne anständiges schweizerisches Erwerbseinkommen bist du nicht gerade der, mit dem man gerne Geschäfte macht und Verträge abschliesst. Twisted Evil

Die Frage ist lediglich: Meldest du dich in Deutschland ab, oder nicht? Nebenbei: Wenn du in Deutschland gemeldet bist, dann ist das auch dein Hauptwohnsitz. Ich persönlich würde aus steuerlichen Gründen den dt. Wohnsitz aufgeben - aber frag mich jetzt bitte nicht, warum das so wenige deutsche Studenten in der Schweiz tun...

2. M Budget mobile (glaube sogar nach Deutschland günstiger als yallo), ansonsten yallo, Skype

4. Während Studiums kannst du in Deutschland weiter versichert bleiben. Wenn ich nicht irre auch ohne dt. Wohnsitz.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2008 - 21:35:16    Titel:

PS: Grüezi schreibt man für gewöhnlich Grüezi, nicht Gruetzi, Grützi, Grüzi, Gruëzi oder so. Aber es aufmerksam, wenn du nicht jedermann gleich kumpelhaft verhallost und tschüsst.

Als Alt-EU-Bürger hast du grundsätzlich einen rechtlichen Anspruch auf B-Bewilligung. Das Beibringen einer Betreibungsauskunft ist für dich mit deinem Migrationshintergrund anfangs allerdings ziemlich sinnlos.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Studenten aus der Schweiz gesucht..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum