Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Problemlösung, quadratische Eier
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Problemlösung, quadratische Eier
 
Autor Nachricht
Soheyer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2008 - 06:06:06    Titel:

Zitat:
erklär ihm einfach, dass es quadratische eier gar nicht geben kann. ein quadrat ist nämlich ein zweidimensionales gebilde, ein ei aber ein dreidimensionales...


Hehe, das werde ich mal versuchen Wink

Habe jetzt versucht mit den Argumenten eine zu schreiben, wenn es eine gute Note wird, dann poste ich das mal => dann seht ihr wie er das gemeint hat *lach


Liebe Grüße
oberhaenslir
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 - 07:24:21    Titel: Aus der Eiform ein würfelförmiges Ei herstellen

[quote="Soheyer"]Hallo ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem:

Mein Thema: Erörterung - Quadratische Eier



-----------------

Man kann aus der Eiform ein würfelförmiges Ei herstellen (als Jux), aber nicht ein quadratisches:
http://www.gekaho.de/html/hexegger.html

Weshalb? Weil ein Würfel ein geometrischer Körper ist und das Quadrat eine geometrische Fläche.

'Stangeneier' oder 'Langeier' hingegen werden industriell hergestellt; diese sind zylindrisch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stangenei

.
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 - 08:18:25    Titel: Re: Das...

Soheyer hat folgendes geschrieben:
l

Im Enddefekt sollen wir nach dem Schema:

(...)
Jenna



Enddefekt - ein wunderschönes Fehlwort!

Bei Google taucht so eine Verschreibung als Wort für spezielle technische Begriffe auf: End-Defekt...

Siehe Duden-Suche:
http://www.duden.de/suche/index.php?begriff=Enddefekt&bereich=mixed&pneu=


Im
www.dwds.de

findet sich kein Beispiel.


Das "Spritzei" ist wohl eine unzulässige Sauer/ei:

Thoma, Ludwig, Tante Frieda, München: Langen 1907, S. 264:

"..., habe ich das Ei hingeschmissen, daß es gespritzt ..."
Felerlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 03:03:36    Titel:

Das erinnert mich irgendwie an Donald Duck. Hat noch jemand die Geschichte mit den quadratischen Eiern in seiner Kindheit gelesen?
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 09:50:08    Titel:

Stellt sich natürlich die Frage, was man mit Ei meint. Ist die ovale Form konstituiv für ’s Ei? Mann stelle sich vor man bestellt Eier und kriegt Eckiges. Shocked
Wie gut, dass es sicher dafür auch EU-Normen gibt.

Dann kommen die Schüler wohl noch auf die Idee in Geometrie quadrierte Kreise zu zeichnen.
p:')
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2007
Beiträge: 250

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 11:51:19    Titel:

Knalltüte hat folgendes geschrieben:
Ist die ovale Form konstituiv für ’s Ei?


eigentlich schon, es heißt ja auch deswegen oval...
oberhaenslir
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2008 - 13:03:29    Titel: Das Ei ist ein räumlicher Körper – eiförmig

.

Knalltüte hat folgendes geschrieben:
Stellt sich natürlich die Frage, was man mit Ei meint. Ist die ovale Form konstituiv für ’s Ei? Mann stelle sich vor man bestellt Eier und kriegt Eckiges. Shocked
Wie gut, dass es sicher dafür auch EU-Normen gibt.

Dann kommen die Schüler wohl noch auf die Idee in Geometrie quadrierte Kreise zu zeichnen.


Hast du meine Antwort nicht gelesen?

Es gibt auch keine ovalen Eier, weil ein Oval eine geometrische Fläche ist.

Das 'Ei' ist jedoch ein räumlicher Körper, den man eben als 'eiförmig' bezeichnet. Eine flächige Zeichnung dieses Körpers besteht aus lauter 'Kreisanschlüssen'.

-----------
Höfliche Anmerkung zu 'für's': Der Apostroph ist hier falsch; er kann nur ein weggelassenes 'e' ersetzen. Richtig: 'fürs'.

Das Adjektiv 'konstituiv' existiert nicht.

.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Problemlösung, quadratische Eier
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum