Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bwl FH Münster contra Wi-Psychologie FH Bielefeld
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Bwl FH Münster contra Wi-Psychologie FH Bielefeld
 
Autor Nachricht
Azael
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2008 - 16:57:47    Titel: Bwl FH Münster contra Wi-Psychologie FH Bielefeld

Hey Ihr lieben Uni-Protokoller !!!

Befinde mich gerade in einem Zwiespalt und nach monatelangem Nachdenken bin ich mir immer noch nicht absolut sicher wie es mit mir weitergehen soll Sad

Momentaner Status: Fachhochschulreife mit 1,3 bestanden, vor drei Wochen Ausbildung zur Industriekauffrau mit 2 bestanden, nun erstmal Sachbearbeiterin im Export bis Semesterbeginn im September.

Mein Problem: Ich kann mich einfach nicht entscheiden ob ich in Münster BWL studieren soll, oder in Bielefeld Wi-Psychologie. Wirtschaft macht mir Spaß, aber im Laufe der Ausbildung habe ich doch bemerkt dass mir in vielen Abteilungen einfach der Faktor "Mensch" fehlt. In der Personalabteilung allerdings, wo ich auch bei der Personalauswahl mitgeholfen habe, bin ich total aufgeblüht!

Zudem war ich schon immer so ein Hobbypsychologe, der Charakter von Menschen oder auch Werbung analysiert. Das das nun auch keine Garantie dafür ist, dass mir Wi-Psy wie auch den Leib geschnitten ist, weiss ich auch, aber es zeigt zumindest schonmal meine gewisse Neigung.

Hier mal meine Pro- und Contraliste

PRO MÜNSTER BWL:
-sehr guter Ruf
-megageile Stadt
-kann mich auf viele Schwerpunkte spezialisieren

CONTRA MÜNSTER BWL:
-BWL studieren soooooviele
-Faktor "Mensch" fehlt Twisted Evil

PRO BIELEFELD Wi-PSY:
-mal "was anderes" und nicht so überlaufen
-passt genau in mein Interessensgebiet

CONTRA BIELEFELD:
-FH hat keinen guten Ruf
-Bielefeld ist nicht unbedingt meine Traumstadt
-Studiengang wird dieses WS zum ersten Mal angeboten, könnte chaotisch werden
-Jobchancen als Wirtschaftspsychologe?

Ich wäre wirklich sooooo dankbar wenn mir mal einer ein Feedback geben könnte, irgendwie komme ich alleine nicht zu einer Entscheidung!!!

Lieben Dank !
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1052

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2008 - 18:28:26    Titel:

Ganz klar: FH Münster. Die hat unter den FHs eigentlich einen recht guten Ruf soweit ich das überblicke. Studiere selber an der Uni Münster und weiß z.B., dass Proctor und Gamble vor kurzem erst in MS ein Assessment-Center nur für Uni und FH-Absolventen aus MS durchgeführt hat. Soll heißen, dass die Reputation der FH Münster auch nicht die schlechteste ist. Außerdem ist BWL dort bestimmt generalistischer als Wirtschaftspsychologie, was wiederum die Jobchancen hinterher erhöhen dürfte. Ich muss gestehen, dass ich mich mit dem FH-System noch nicht so vertraut gemacht habe, aber vielleicht hast du da auch die Möglichkeit, dich nachher auf Marketing oder so zu spezialisieren.
Azael
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 229

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2008 - 20:10:17    Titel:

Danke erstmal "Schludrigkeit" Razz

Genau dasselbe sagt mein Verstand mir auch. Die FH Münster schneidet bei allen Rankings immer gut ab.

Spezialisieren kann man sich da auf so gut wie alles, Personal, Absatz, Marketing, Informatik, Recht, Controlling usw.

Aber beim Schwerpunkt "Personal" geht es halt nicht so in die psychologische Schiene wie in Bielefeld.

Aber ich höre auch so oft Sätze wie : " Auf den Ruf kommt es gar nicht an .... Entscheidend ist was du draus machst... Lass dich nicht von den Rankings beeinflussen..." etc etc etc....

Ob die Tatsache, dass ich auf einer angesehenen FH studiert habe, wirklich später bei Bewerbungen entscheidend ist??? Hmmm es ist alles so schwierig...

Kopf sagt Münster
Herz sagt Bielefeld



Sad
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1052

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2008 - 20:43:48    Titel:

Rankings sind auch nicht so wichtig. Und nein, du hast auch keine besonderen Vorteile gegenüber anderen Mitbewerbern, nur weil du an einer guten FH warst. Was zählt ist deine Leistung im Studium. Wenn du an einer guten Uni/FH nur mittelmäßig bist, kräht kein Hahn nach Dir. Aber wenn du an einer guten Uni/FH gut bzw. sehr gut bist, dann ist das natürlich förderlich für die Karriere.

Aber: das muss nicht heißen, dass es für dich das beste ist, den vermeintlich sichersten Weg einzuschlagen. Wenn du keinen Bock hast auf ein eher generalistisches Studium und dich Wirtschaftspsychologie begeistert, dann ist das auch völlig ok. Ist deine Entscheidung. Ich an deiner Stelle wäre nach MS gegangen (weil ich aber auch andere Studieninteressen habe!). Was für dich das richtige ist, kannst du nur selbst entscheiden Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Bwl FH Münster contra Wi-Psychologie FH Bielefeld
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum