Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fahrlässige schwere körperverletzung?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fahrlässige schwere körperverletzung?
 
Autor Nachricht
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 01:15:14    Titel: Fahrlässige schwere körperverletzung?

Ich steh grad bissel auf dem schlauch, was vieleicht an der späten uhrzeit liegen könnte, aber mir hat sich grad folgende frage gestellt: Ist eine fahrlässige körperverletzung nach §229, bei der eine der schweren folgen des §226 I eintritt als schwere körperverletzung zu beurteilen oder einfach als schwere körperverletzung nach §229?

Für ersteres spricht einerseits dass in §226 nur die rede von "hat die körpervereltzung zur Folge..." ist, also kein wort darüber, dass nur vorsätzliche körperverletzungen nach §223 als grundtatbestand in Betracht kommen.

Dagegen spricht aber die formulierung des §229 "Wer durch Fahrlässigkeit die Körperverletzung [...] verursacht", die man so verstehen kann, dass unabhängig von der qualifikation jede körperverletzung nach §229 zu bestrafen ist, wenn sie fahrlässig geschieht, §229 also alle fahrlässigen körperverletzungen abschließend regelt.
Letztere Ansicht finde ich logischer, auch schon deswegen weil es nicht nachvollziehbar ist, warum eine fahrlässige einfache körperverletzung einen deutlich niedrigeren strafrahmen kriegt und eine fahrlässige schwere köreprverletzung den strafrahmen der vorsätzlichen schweren körpervereltzung kriegen soll.

Oder ist das ganze viel einfacher, weil §226 schon grundsätzlich als grundtatbestand §223 voraussetzt und der von §229 in dem fall verdrängt wird, womit §226 ausscheidet?

So oder so: Wie würdet ihr einen solchen Fall aufbauen? Zunächst §223 an mangelndem vorsatz scheitern lassen und dann direkt zur §229 prüfung übergehen, ohne die schwere folge überhaupt anzusprechen?

bin gespannt auf eure antworten
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 08:15:56    Titel:

Erfolgsqualifizierte Delikte setzen ein objektiv und subjektiv voll verwirklichtes Grunddelikt voraus. Grundtatbestand des § 226 StGB können also §§ 223 und 224 StGB sein.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 10:01:16    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
(...) Grundtatbestand des § 226 StGB können also §§ 223 und 224 StGB sein.

Wo ich das gerade lese noch schnell ergänzend: Auch wenn man es §§ 223, 224, 226 StGB schreibt, nennt es sich weiterhin "schwere Körperverletzung" und nicht etwa "schwere gefährliche Körperverletzung". Hab ich in meiner ersten Hausarbeit glatt falsch gemacht. Very Happy
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 13:45:11    Titel:

Wo musste man denn in unserer ersten HA § 226 BGB ansprechen? Hab ich nicht gemacht und es hat auch nichts gefehlt.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 13:46:28    Titel:

Ich hab die HA gerade nicht hier, weil ich auf der Arbeit sitze... Kann auch eine Klausur gewesen sein, ich schau' heute Abend mal nach. Wink
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2008 - 21:41:43    Titel:

schreibt ihr gr. HA strafrecht????
gibts da auch eigenes Forum für..oder diskutiert ihr hier schon fleißig
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2008 - 09:27:08    Titel:

Wenn du den Thread mal gelesen hättest, wüsstest du, dass hier nicht über eine HA diskutiert wird. Falls du das vorhast, dann eröffne bitte einen eigenen Thread dazu (unter Angabe der Uni, des Profs, des Fachs und des Semesters) - zur gr. HA im Strafrecht/Mainz gibt es dieses Sem. noch keinen.
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2008 - 22:19:54    Titel:

und wenn du meine Frage "richtig" gelesen hättest, dann müsstest du mir nicht so unhöflich antworten!! Denn ich hab gefragt ob ihr gr. HA schreibt, und nicht ob hier über die HA diskutiert wird!!!!!!!!!
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2008 - 22:23:23    Titel:

Aha Wink .

clowney hat folgendes geschrieben:
schreibt ihr gr. HA strafrecht????
gibts da auch eigenes Forum für..oder diskutiert ihr hier schon fleißig


Aber trotzdem: Kein Grund sich aufzuregen Wink.
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2008 - 22:30:39    Titel:

....jaaaa nach der Frage kam aber ein "oder".....oder diskutiert ihr hier....was ja hätte sein können!!!!
Aber du hast Recht, kein Grund zur Aufregung...fands halt nur bissl patzig wie es rüberkam...Fragen kostet ja nix..tschuldigung dass ich er neu hier bin, und noch net so alles check...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fahrlässige schwere körperverletzung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum