Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni Frankfurt: Hausarbeit StrafR III (Prittwitz)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uni Frankfurt: Hausarbeit StrafR III (Prittwitz)
 
Autor Nachricht
Bockenheim7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2008 - 16:00:32    Titel:

diskutiert ihr eigentlich bei A die Abgrenzung zwischen Diebstahl und Betrug, das ist doch eigentlich endeutig
hopelesslyrestless
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2008 - 11:33:45    Titel:

das habe ich auch schon die ganze zeit überlegt mit diebstahl/betrug, aber ich halte das um ehrlich zu sein für verfehlt da großartig darüber zu diskutieren, weil wie du sagst: ist ja eindeutig..
ich habe/werde es jetzt auch so in der art machen.. computerbetrug (N), dann versuchter betrug (N), und dann mittelbare täterschaft/versuchter betrug (M)...
ich habe das mit dem normalen betrug rausgelassen, weil ich finde es geht ja klar aus dem sachverhalt hervor, dass der betrug nicht abgeschlossen ist....meint ihr das geht?
bzgl der mittelbaren täterschaft steht im joecks, dass wenn der hintermann (also in unserem fall m) initiiert, dass ein kind eine vorsätzlich rechtswidrige tat begeht, kann er anstifter oder mittelbarer täter sein. und zum teil wird die auffassung vertreten, dass wer eine tat strafunmündiger kinder veranlasse sei in jedem fall mittelbarer täter. und dem steht natürlich eine andere auffassung gegenüber.. also denke ich auf jeden fall diskutieren aber das eine mittelbare t auf jeden fall vorliegt...oder?
hopelesslyrestless
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2008 - 12:14:32    Titel:

jetzt wollte ich gerade den computerbetrug prüfen und da fällt mir auf, dass ich irgendwie doch nicht wirklich weiß welche der varianten auf unseren fall zutrifft?! wahrscheinlich am ehesten noch unbefugte verwendung von daten oder?
wie kam ich denn auf die verwendung unrichtiger daten?!
ich bin verwirrt....welche variante habt ihr geprüft?
J-U-R-A
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2008 - 19:14:09    Titel:

Sorry das ich mich so spät einklinke in die Diskussion. Bin jetzt erst auf den Thread gestoßen.

Will sich irgendjemand mit mir in der Mainzer Bib treffen die Woche, zwecks Ideenaustausch? Bin momentan auf Seite 7. Hänge beim Aufbau bei der Strafbarkeit des N fest. Ich bin mir nicht sicher ob es Mittäterschaft oder Beihilfe ist, oder ob N nur undoloses Werkzeug des M ist. Im SV spricht einiges dafür und dagegen.

N ist übrigens schuldunfähig, Meinungsstreit hin oder her. Steht eindeutig so im Gesetz und im StrafR gibt es keine Analogie! Smile

LG
Bockenheim7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2008 - 12:58:12    Titel:

hi,
mein problem ist, dass ich nicht weiss wie ich den Aufbau bei dem versuchten betrug in mittelbarer täterschaft machen soll...muss ich zuerst wieder prüfen ob ein versuch vorliegt???und wo grenze ich täterschaft und teilnahme ab
???
J-U-R-A
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2008 - 18:35:16    Titel:

Warum mittelbare Täterschaft? Es könnte doch auch Beihilfe sein? Oder Mittäterschaft?

Vielleicht hat jemand Lust das zu diskutieren?
camus_f
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2008 - 02:15:55    Titel:

hey leute,

ich versteh wirklich nicht, wieso ihr alle den versuchten Betrug beim N geprüft habt???

ich finde, dass N eine Aufgabe zu erledigen hatte. diese war: Löschen der speisen im elektr. Verbuchgungssystem. Er hat das auch getan, die speisen wurden gelöscht. Seine Aufgabe hat er wirklich zu ende gemacht, erledigt... also wieso dieser versuchter Betrug???!!!!
ich hab nur den versuchten betrug beim M geprüft.

könnt ihr mir bitteeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee diese frage beantworten =((( bitte.


lg
J-U-R-A
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2008 - 20:21:16    Titel:

Der Betrug ist erst vollendet mit dem Eintritt des Vermögensschadens.
Dieser ist hier jedoch nicht eingetreten.
Demnach kann es sich nur um versuchten Betrug handeln.

Mr. Green

LG
Bockenheim7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 - 12:58:45    Titel:

Sooo, wie prüt ihr den die abgrenzung zwischen täterschaft und teilnahme. Ich komm da eifnach nciht weiter. man muss ja im obersatz eine variante angeben doch erfolgt die entscheidung ja erst während der Prüfung--- könnte vielleicht jemand mal seinene aufbau skizzieren...bidde
camus_f
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 - 14:30:37    Titel:

@bockenheim

du musst beim N eine vorsätzliche und rechtswidrige haupttat haben.
kommt drauf an was du beim n geprüft hast....

nimmst diese haupttat, dazu die mittäterschaft oder anstiftung.
bspw. § 263, 22 I, 23, 26 oder 25 II; § 269, 26 oder 25 II

du nimmst nur die variante an, welche du für richtig hälst, ich selbst hab mich für anstiftung entschieden. also habe ich beim tatentschluss die abgrenzung mitrein gebracht und am ende die anstiftung bejaht.

lg =)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Uni Frankfurt: Hausarbeit StrafR III (Prittwitz)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 8 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum