Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

steuer/subvention
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> steuer/subvention
 
Autor Nachricht
jogojogo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2007
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 12:57:58    Titel: steuer/subvention

Hallo!
wir behandeln in vwl gerade steuern und subventionen und ich versteh auch wie sich steuern und subventionen auf die nettowohlfahrt auswirken aber kann mir einer von euch, so wie es mankiv sagen würde, erklären wann der staat eigentlich eine steuer und eine subvention erheben sollte? weil sie ja immer nettowohlfahrtsverluste verursachen..
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 18:42:55    Titel:

in zusammenhang mit externen effekten, kann der staat eine steuer erheben auf märkten die mit negativen externen effekten verbunden sind.

Auf Märkten mit negativen externen Effekten ist die Menge die sich bei freier Preisbildung einstellt zu hoch und der Preis zu niedrig. Dies liegt daran, da das jeweilige Gut einen negativen Effekt auf Dritte oder die Gesamtgesellschaft hat, welchen die Anbieter und Nachfrager nichtberückstichtigen.
Eine Steuer kann dies nun internalisieren und den Markt zum sozialen Optimum führen.

Beispielsweise die Mineralölsteuer / Ökosteuer ist neben ihrer Eigenschaft als Einnahmequelle (fiskalische Zielsetzung) zum Teil auch ein Mittel um die Menschen dazu zu bewegen weniger Auto zu fahren.



Subventionen sollten andersherum dort eingesetzt werden, wo es positive externe Effeket gibt.

Imho sollte der Staat vorsichtig sein mit diesen Lenkungsversuchen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er genau den richtigen Steuersatz trifft ist recht gering und oftmals ist dann der Schaden den er anrichtet, größer als der Nutzen.
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2008 - 22:25:09    Titel:

Kölner_VWLer hat folgendes geschrieben:
in zusammenhang mit externen effekten, kann der staat eine steuer erheben auf märkten die mit negativen externen effekten verbunden sind.
[...]
Subventionen sollten andersherum dort eingesetzt werden, wo es positive externe Effeket gibt.
[...]
Gute Idee! Surprised
Und was ist mit Schulen, Hochschulen (Bildung), öffentlichen Verkehrsmitteln? Soll ich mir das so vorstellen, dass durch mehr gebildete Leute positive externe Effekte entstehen (mehr technologischen und sonstigen Fortschritt, mehr zu versteuerndes Einkommen...) und durch öffentliche Verkehrsmittel die Straßen und die Umwelt entlastet werden, also in beiden Fällen positive externe Effekte? Oder gibt es da weitere Gründe?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> steuer/subvention
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum