Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erklärung einer Physikalischen Aparatur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Erklärung einer Physikalischen Aparatur
 
Autor Nachricht
Simon17
Gast






BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 21:04:13    Titel: Erklärung einer Physikalischen Aparatur

Hallo.
Ich möchte mich erst einmal vorstellen.
Mein Name ist Simon Gartmann, ich bin 17 Jahre alt und besuche ein Gymnasium in der 11. Klasse.
Ich habe eine Frage bezüglich einer Aparatur die uns unser Physiklehrer heute gezeigt hat.
Er hat uns den Auftrag gegeben uns Gedanken über dieses Gerät zu machen, kannte ,auf Anfrage, den Namen allerdings nicht, weshalb ich jetzt Probleme habe mich darüber schlau zu machen.
Ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig und hoffe, jemand kann mir den Namen und eventuell sogar die Funktion erklären, wobei ich für ersteres schon sehr dankbar wäre.
Die Aparatur sieht wie folgt aus:
In einem Luftdichten, runden Glasbehälter sind vier, an einer von oben nach unten frei hängenden Schnur, befestigte Quadrate, welche auf der vorderseite Schwarz und auf der Rückseite Silber beschichtet sind.
Wenn man näher ans Sonnenlicht geht, fangen die Vierecke an sich zu drehen, wenn man es wieder aus dem Sonnenlicht nimmt, wird die Umdrehungszahl wieder geringer.
Hat jemand eine Ahnung?
Wäre sehr dankbar.
Simon
R@W
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 540
Wohnort: nur dort wo es i-net gibt

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 21:46:25    Titel:

wie das ding heißt weiß ich nicht Question
aber erklären kann ichs dir Wink
(ich betrachte bei den impulsen immer nur die impulskomponenten die senkrecht zu den flächen stehen)
also du hast 2 verschieden schichten, betrachten wir die schwarze; scharz absorbiert alles licht (daher ja auch die schwarze farbe); was bedeutet das nun aber? es absorbiert das lichtquant, also dessen energie h*f dessen impuls h*K (wobei das jetzt h-quer ist); wichtig für uns nur, es absorbiert den impuls;
silberne fläche (oder alles was glänz und daher schön reflektiert); was passiert hier; das licht wird reflektiert und daher nicht absorbiert (deswegen glänzt es ja) das bedeutet es nimmt nicht die energie h*f auf (interessiert hier auch nicht weiter) aber was passiert mit dem impuls? vorher fleigt das licht auf die fläche zu und danach weg; der betrag des impulses ist gleich geblieben, die richtung hat sich aber verändert (der impula hat jetzt also ein anderes vorzeichen, da er in die entgegensgestze richtung zeigt), daher ist die impulsänderung doppelt so groß wie dessen betrag; laut impuls erhaltung muss nun aber irgendwo der impuls hin damit der geamstimpuls immer konstant bleibt, also nimmt die sileberenfläche den doppelten impuls auf;
also wenn nun beide flächen gleich groß sind, treffen statistisch gesehen gleich viele lichtquanten (mit im mittel gleichem impuls) auf beide flächen auf; die schwarze absorbiert jeweils aber nur den einfachen impuls, die silberne aber den doppelten, daher wirkt auf die silberen fläche eine größere kraft als auf die schwarze und es dreht sich
Gast







BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 21:58:09    Titel:

Hallo.
Vielen vielen dank für die Antwort.
Allerdings muss ich nochmal nachhacken und zwar weil die Schwarze Fläche bei der Drehung dem Licht zugewand wird und nicht die Silberne.
Nochmal etwas genauer:
Wenn ich die Gerätschaft von oben sehe:
Links zeigt die schwarze Fläche richtung Sonne und rechts die silberne.
Wenn die sache der Sonne ausgesetzt wird, dreht sich das ganze gegen den Urzeigersinn.
Das würde doch bedeuten, dass schwarz irgendeine Energie aufnimmt.
Deine Erklärung habe ich so verstanden, dass Silber die Energie aufnimmt und für die Drehbewegung verantwortlich ist.
Denkfehler meinerseits?
Wenn ja, entschuldigung dafür,
Danke für die Hilfe.
Simon
R@W
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 540
Wohnort: nur dort wo es i-net gibt

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 22:11:44    Titel:

also erstmal sry für meine zeichnung; ich bin da nicht so der paint freak Laughing
aber es reicht um erstmal nicht aneinenander vrobei zureden.

also links die schwarz fläche rechts die silberne, von unten kommt das licht; die silberen fläche nimmt KEINE energie auf (die energie iats auch nicht ausschlaggebend) das wichtige ist der impuls; nur der impuls interessiert!!!!
also die schwarze fläche absorbiert das licht und nimmt daher dessen impuls auf; die silberen fläche reflektiert das licht; das reflektierte licht hat zwar den sleben impulsbtrag wie vorher, der ist aber entgegengesetzt, laut impulserhaltung muss jetzt irgend jemand anders den 2 fachen impuls ind richtung des einfallenden photons aufnemehn, und das ist nun mal die silberne fläche; also wärend die schwarze fläche eine impuls pro photon in richtung der einfallenden strahlen (also nach oben) aufnimmt, nimmt die silberen fläche den doppelten impuls nach oben auf; das bedeutet, das die silberen fläche nach oben weggedrückt wird. also dreht sich das ganze wie dir roten pfeile, also entgegengestzt des uhrzeigersinns.
Gast







BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 22:13:21    Titel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtm%C3%BChle

http://en.wikipedia.org/wiki/Crookes_radiometer
R@W
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 540
Wohnort: nur dort wo es i-net gibt

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 22:30:23    Titel:

cool, dann stimmt das ja garnicht Embarassed

und da hab ich mir extra soviel mühe gemacht *grummel*
umsonst
Gast






BeitragVerfasst am: 06 Apr 2005 - 22:57:34    Titel:

Was auf der Wikipedia Seite steht, gefällt mir, ehrlich gesagt, überhaupt nicht.
Habe ich in der Schule alles falsch gelernt? Evil or Very Mad
xaggi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2004
Beiträge: 1190

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 07:42:04    Titel:

Na ja, die Sache mit dem Impuls der Photonen, die du beschreibst, ist schon korrekt. Dieser Effekt ist aber gegen den auf wikipedia beschriebenen thermodynamischen Effekt vernachlässigbar. Wahrscheinlich würde der Impuls der Photonen auch alleine nicht reichen, das Ding in Gang zu bringen.

Ich hab das in der Schule übrigens auch falsch gelernt. Ist wohl ein recht weit verbreiteter Irrglauben.
Simon17
Gast






BeitragVerfasst am: 07 Apr 2005 - 09:20:06    Titel:

Hallo.
Danke erstmal für eure Mühen.
Deine Zeichnung ist doch ganz gut und würde auch stimmen, wenn das Licht von oben käme. Laughing
Danke trotzdem.
Werde mir dann wohl mal die Seiten angucken.
Vielen dank an alle.
Simon
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Erklärung einer Physikalischen Aparatur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum