Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hat ein Masterstudium nur geringen Stellenwert?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Hat ein Masterstudium nur geringen Stellenwert?
 
Autor Nachricht
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 20:50:51    Titel:

Zitat:
Manmanman....wie soll man jammern, wenn man noch net mal Arbeit hat und net weiß, wie viel man später verdient?


von Gehaltsstatistiken, Tarifverträgen die man sich anschauen kann, hast Du noch nie gehört ?

außerdem habe ich genügend Freunde, die gerade beim Berufseinstieg sind und daher weiss ich was zurzeit gezahlt wird. Außerdem arbeite ich als Werkstudent mit vielen Diplomanden und Berufsanfängern sowie Berufserfahrenen zusammen, also ich habe einen guten Marktüberblick

Wobei die Gehälter zurzeit auch noch eher gut sind. Warte mal den nächsten Abschwung ab und es wird weniger.
Klunki
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 2782

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 20:59:48    Titel:

Ach, ich weiß gar net warum ich auf son Quatsch reagiert habe, konnt mich doch so lange zurückhalten Rolling Eyes

edit:
Jaja, Statistiken und "Hören-Sagen"... TOP!
Der_Neugierige
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 21:27:31    Titel:

Wer hier das traditionelle Lohn-/Gehaltsgefüge in deutschen Landen als kapitalistisch bezeichnet, der weiß wahrscheinlich nicht, was in "richtig" kapitalistischen Ländern, wie z.B. den USA, Bildung wert ist.

Allmählich (seit dem Anschluß der DDR) gewinnen kapitalistische Verhältnisse die Oberhand - man merkt dies daran, daß Topleute sich gehaltsmäßig mehr vom Durchschnitt abheben als früher. Man sehe sich nur einmal skandinavische Länder, die noch sozialistischer als Deutschland sind, an. Fast jeder, der Schreiben und Rechnen lernen kann, macht Abitur, und "studiert" danach - aber Handwerker werden händeringend gesucht und können daher anständige Löhne kassieren.

In liberaleren, mehr marktwirtschaftlichen, Ländern ist das seltenere Gut mehr wert. Da Intelligenz seltener ist als eine in dieser Hinsicht durchschnittliche Begabung und genau so etwas in Wissensgesellschaften gesucht wird, können intelligentere Menschen auch auf dem Markt höhere Einkommen erzielen. Typischerweise geschieht dies nach einem Studium, da intelligentere Menschen da schneller und mit besseren Ergebnissen durchkommen als Gehirnamputierte und so ihren Marktwert noch einmal deutlich steigern können.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Hat ein Masterstudium nur geringen Stellenwert?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum