Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Leistung eines HAMMERS!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Leistung eines HAMMERS!
 
Autor Nachricht
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 13:56:56    Titel:

DanielDuesentriebHD hat folgendes geschrieben:
Bingo -
1. es kommt irgendwas raus,
2. es kommt zu 99,9% nicht das raus, was die obige Formelhergibt, vermutlich ist die Momentanleistung wesentlich höher.
3. es fehlt ne Zeit oder ne Bremsbeschleunigung, wenn's einer genau wissen will.
4. Der Fragesteller könnte es als Funktion der Bremszeit (Hyperbel) noch darstellen


unter folgenden annahmen gilt die formel:
1. eindringtiefe ist null, also impact auf harte oberfläche
2. erde nimmt die leistung vollständig auf

fertig...wo ist denn bitte das problem?...man muss das ja nicht nach dem lehrbuchmusterbeispiel rechnen(mit eindringtiefe und so)...

es geht auch einfacher...die leistung die der körper abgibt ist genau die energieänderung die er erfahren würde, wenn die erde nicht da wäre...das ausformuliert steht in der formel P=mgv...
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:03:11    Titel:

Mephistoles hat folgendes geschrieben:

p-norm hat folgendes geschrieben:

es wird hier angenommen, das er kurz und knackig aufschlägt und alles gibt!
also ist die eindringtiefe null...was nun?...


Daraus ergibt sich eine unendlich kurze Zeitspanne, also ist die Leistung ∞. Aber praktisch wird dieser Fall niemals auftreten.


wie kommst du drauf?
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:04:38    Titel:

p-norm hat folgendes geschrieben:

es geht auch einfacher...die leistung die der körper abgibt ist genau die energieänderung die er erfahren würde, wenn die erde nicht da wäre...das ausformuliert steht in der formel P=mgv...


Leistung ist Energieänderung pro Zeit, mein lieber, egal ob die Erde da ist oder nicht. Wenn die Erde nicht da ist, gibt es keinen Impact, es wird keine Leistung abgegeben. Wenn die Erde da ist gibt es einen Impact, dabei wird die Energie an die Erde abgegeben. Die dabei auftretende Kraft hat aber sowas von überhauptnix mit m*g zu tun. F=m*a sieht deutlich besser aus.


Zuletzt bearbeitet von Mephistoles am 10 Jul 2008 - 14:12:16, insgesamt einmal bearbeitet
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:06:42    Titel:

p-norm hat folgendes geschrieben:
Mephistoles hat folgendes geschrieben:

p-norm hat folgendes geschrieben:

es wird hier angenommen, das er kurz und knackig aufschlägt und alles gibt!
also ist die eindringtiefe null...was nun?...


Daraus ergibt sich eine unendlich kurze Zeitspanne, also ist die Leistung ∞. Aber praktisch wird dieser Fall niemals auftreten.


wie kommst du drauf?


Na wenn der Bremsweg 0 beträgt ist die Verzögerung ∞, und gemäß t=v/a ist die Zeit 0.


Zuletzt bearbeitet von Mephistoles am 10 Jul 2008 - 15:30:59, insgesamt 2-mal bearbeitet
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:17:21    Titel:

Mephistoles hat folgendes geschrieben:

Lesitung ist Energieänderung pro Zeit, mein lieber, egal ob die Erde da ist oder nicht. Wenn die Erde nicht da ist, gibt es keinen Impact, es wird keine Leistung abgegeben. Wenn die Erde da ist gibt es einen Impact, dabei wird die Energie an die Erde abgegeben. Die dabei auftretende Kraft hat aber sowas von überhauptnix mit m*g zu tun. F=m*a sieht deutlich besser aus.


P=dE/dt das ist deine aussage, also P=mv*dv/dt gilt nach definition...

nun v unmittelbar vor dem impact ist v=sqrt(2gh), dv/dt=g, nach dem stoss ist v=0, dv/dt=0, zeit ist "unendlich" klein, funktion(energie) macht sprung...geil, daraus schliesst du dass leistung unendlich wird???...mein lieber so einfach geht das nicht...
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:24:52    Titel:

p-norm hat folgendes geschrieben:


nun v unmittelbar vor dem impact ist v=sqrt(2gh), dv/dt=g, nach dem stoss ist v=0, dv/dt=0, zeit ist "unendlich" klein, funktion macht sprung...geil daraus schliesst du dass leistung unendlich wird???...mein lieber so einfach geht das nicht...


Jetzt bringt er mich auch noch zum lachen
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:27:48    Titel:

Mephistoles hat folgendes geschrieben:
p-norm hat folgendes geschrieben:


nun v unmittelbar vor dem impact ist v=sqrt(2gh), dv/dt=g, nach dem stoss ist v=0, dv/dt=0, zeit ist "unendlich" klein, funktion macht sprung...geil daraus schliesst du dass leistung unendlich wird???...mein lieber so einfach geht das nicht...


Jetzt bringt er mich auch noch zum lachen


ist doch schön Very Happy
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:32:00    Titel:

@p-norm:

Würdest du der Community freundlicherweise erläutern, wie groß die Steigung eines Sprunges ist?



Zuletzt bearbeitet von Mephistoles am 10 Jul 2008 - 14:48:32, insgesamt einmal bearbeitet
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:39:40    Titel:

proportioanl zur d-distribution...und?...
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2008 - 14:44:47    Titel:

Nein, unendlich.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Leistung eines HAMMERS!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum