Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Große BGB-Hausarbeit Mainz / Oechsler
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB-Hausarbeit Mainz / Oechsler
 
Autor Nachricht
gizmoe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 17:24:40    Titel:

Hallo Leute!

Bin gerade nochmal im zweiten Zeitraum vom 24.10 - 13.11.
Welche Ansprüche habt ihr denn da neben dem §823 I noch geprüft?
Komme da irgendwie nicht weiter und wäre dankbar für Anregungen Wink

LG
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 17:26:30    Titel:

Also ich nicht. Ich hab lediglich § 1007 I....., §1007 II, § 831, § 823 iVm 858, und zweimal § 823 durch Unterlassen.

Was für Ansprüche kommen denn noch in Frage?
nila04
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 17:28:10    Titel:

@ gizmoe

da bin ich mir auch nicht sicher,hatte Eingriff in Gewerbebetrieb durch Unterlassen (des Einbauens) geprüft, aber ist der Eingriff den unmittelbar, wenn ja müsste der anspruch doch durchgehen,oder ?

und was ist mit dem 826?????
ElCaballero
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.04.2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 17:32:23    Titel:

Ich frage mich, wo ihr den Platz für die Ansprüche noch her nehmt! 20 Seiten mit 1/3 Rand, 12pt und 1 1/2 Zeilenabstand sind ruck-zuck voll.

@extra_professional: Nochmal zur 1007 Ier Prüfung: Zu 990 I,II hab ich so gut wie nichts geschrieben. Nur nach oben verwiesen, dass er bösgläubig ist und das nach 990 II Verzug prüfbar ist und gut ist. Hast Du das auch so?
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 17:37:54    Titel:

ja hab ich genau so des is gradmal ne halbe seite oder so. Also ich weiß garnet. Wie ich die 20 seiten vollkriegen soll!

@nila: kann man doch mal anprüfen, weiß zwar net ob er durch geht aber passen würds ja zumindest. Und eingriff in den Gewerbebetrieb steht ja auch nioch auf der liste stimmt.Hätte ich beinahe vergessen.Dank dir!

Ach ja und bei der Prüfung der Eigentumsübertragung.Habt ihr da die Eintragung in den Fahrzeugbrief erwähnt. Wenn ja mit welchen Normen habt ihr das verbunden?
@hausarbeitnervt: wie verbaue ich den §31 in das ganze?

gruß
ElCaballero
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.04.2008
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 19:22:32    Titel:

Evtl. spreche ich das noch in der Verbindungsthematik an, habe aber konkret dazu auch noch nichts gefunden.

Hast Du als Pflichtverletzung des H beim Verzug auch, dass er es unterlässt den Motor direkt rauszugeben, obwohl B den Anspruch aus 1007 I hat?
Hausarbeitnervt
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 19:23:15    Titel:

Bin morgen denke ich ab 10Uhr in der Bib (wie wohl viele andere auch).

Hab zuviele Seiten und muss massig rauskürzen =(
zivillichnich
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 20:56:53    Titel:

So, geschafft! Bin fertig!! Smile
Bei mir geht jetzt im ersten Zeitraum der 1007 I und 1007 II durch, außerdem der 831. 823 I und II scheitern bei mir am Verschulden (siehe Lösungsskizze).
Im zweiten Zeitraum scheitert der 823 I auch, aber der 823 II geht durch. Damit hab ich SE-Ansprüche für den gesamten Zeitraum mit Ausnahme des 15.! Den hab ich ausgeklammert, da sie da ja noch arbeiten konnte!

@ Hausarbeitnervt:
Du solltest glaub ich nochmal deine Begriffe überprüfen! Eine Nutzungsstörung ist auch eine Besitzstörung!! Besitzbeeinträchtigung = Besitzstörung mit Besitzentzug als spezieller Unterfall!

Und was willst du mit dem 832 BGB?!?!? Der passt meiner Meinung nach ja so gaaaaar nicht....!

Und nochmal konkret: Was ist deine Handlung, um den 823 I zu bejahen? Die Handlung des P? Und wie rechnest du das dann zu? (Ich mein, die Handlung zurechnen geht ja noch, aber dann musst du doch beim Verschulden rausfliegen, oder?!?)

Versteh deine Lösung nicht....


@ all:
Ich finds ja echt arm, dass Juristen sooooo egoistisch sind, dass sich niemand traut, hier nochmal seine Lösungsskizze zu posten...... Dabei wären diese ganzen Diskussionen doch viel eindeutiger und nachvollziehbarer mit SKizze.... aber naja. Da wunder sich noch einer, warum es so viele Vorurteile gegen Juristen gibt.....
gizmoe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 21:00:49    Titel:

hmm meine lösungsskizze stimmt soweit mit deiner überein.

nur weiß ich nicht, welches schutzgesetz im zweiten zeitraum i.v.m. § 823 II in betracht käme... steh ich jetzt aufm schlauch? Question
zivillichnich
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2008 - 21:22:44    Titel:

Hab 823 II mit 858, wie im ersten Abschnitt auch, hab jetzt aber auf Unterlassen abgestellt... Diesmal geht er durch, da H zwischenzeitlich ja selbst gehandelt hat und den Motor zurück gebracht hat...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB-Hausarbeit Mainz / Oechsler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Seite 18 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum