Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Große BGB-Hausarbeit Mainz / Oechsler
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB-Hausarbeit Mainz / Oechsler
 
Autor Nachricht
Nafre
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 18:10:25    Titel:

Hey...
ja, würde das direkt prüfen. weil doch offensichtlich ist, dass der H selbst keine Verletzungshandlung iSd § 823 I begeht. Würde aber statt auf den P eher auf die Monteure abstellen,weil die es doch sind, die den Motor ausbauen. Auch P begeht ja keine Verletzungshandlung selbst,oder?!

Habt ihr euch zufällig mal Gedanken gemacht, was das zu bedeuten hat, dass der Motor wieder zurück kommt, aber erst später wieder eingebaut wird?
BlöderBenutzername
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 19:40:22    Titel:

Hey Leute,

nochmal zu dem Besitzrecht als "sonstiges recht": dass das besitzrecht relativ ist, also nur gegenüber k wirkt klingt einleuchtend, aber ich wüsste nicht, wie man das besitzrecht gegenüber k ableiten kann, so dass es auch gegenüber h wirkt...

anderes sonstiges recht: eingerihcteter gewerbebetrieb?!
problem: ob freiberufliche (wäre b ja unter umständen noch) darunter fallen ist strittig, bei ärzten und RA (+), hier ganz anderer fall, außerdem ists nciht auf dauer eingerichtet.

vielleicht fällt 823 I also schon mangels rechtsgutverletzung raus?!
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2008 - 12:34:56    Titel: ..

@dahle,

dahle ich spreche §§ 989,990 natürlich nur an und verneine es wegen fehlender Eigentümerstellung der B. Bin mir aber auch noch nicht sicher. § 812 verlangt doch keine Eigentümerstellung oder? Wer durch die Leistung eines anderen oder in sonstiger Weise ohne Rechtsgrund etc.
Hier eben vllcht bei ohne Rechtsgrund. Vorher eben bei § 823 prüfen ob H bzw. P ausbauen durfte, d.h. verbotene Eigenmacht oder Selbsthilfe oder so, keine Ahnung, d.h. ob er Eigentümer war oder nicht.

Was haltet ihr davon?
Und welche Anspruchsgrundlage ist die einschlägige § 823 oder 831 und was prüft ihr denn noch so. Was ist mit § 816?

Gruß RobdeNiro
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2008 - 21:39:51    Titel: ...

hi leute,

und wo wollt ihr das Eigentumsübertragungsproblem einbauen. Ich denke dass man zudem vllcht zunächst § 831 prüfen sollte und dies wegen S.2 verneinen und dann zu § 823 übergehen. Was haltet ihr davon?

gruß RobdeNiro
Nafre
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 - 10:55:58    Titel:

Ich würde den § 831 eher durchprüfen, weil ja im Sachverhalt gar nichts steht, ob er die Montuere sorgfältig ausgesucht hat. Und wenn nichts gegenteiliges da steht, wird doch ein Verschulden des Geschäftsherrn vermutet.
Nafre
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 - 15:07:07    Titel:

Weiß jemand von euch, ob man als Verletzungshandlung im Rahmen des § 823 I die verbotene Eigenmacht prüfen kann? Denn eigentlich ist es doch genau das,was die Monteure bei uns machen...weiß nur nicht, ob das geht, weil ich den § 858 immer nur im Zusammenhang mit § 823 II lese...
RobdeNiro20
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 70
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 - 16:04:56    Titel: ...

hi leute,

schließe mich an Hausarbeit1 an. Was haltet ihr davon einen Treffpunkt und Uhrzeit zu vereinbaren und mal die Hausarbeit vor Ort zu besprechen. Denke das wird uns allen helfen, denn die Hausarbeit ist schon etwas verwirrend.

Gruß RobdeNiro
BlöderBenutzername
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 - 16:15:17    Titel:

ich wäre dabei! sehr gerne!
Hausarbeiter
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 08:57:45    Titel:

Hi,

bin neu hier und sitze auch an der HA. Ich denke auch, dass ein Treffen viel effizienter wäre um die wichtigsten Probleme mal zu besprechen. wäre da auch sehr gerne dabei!
meenzer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2008 - 20:17:39    Titel:

hi leute,

nochmals zu § 831: kann sich der h denn nicht auf den dezentralisierten entlastungsbeweis stützen, weil der p ja prokurist und leitender angestellter ist? andererseits steht ja im sv nichts zur sorgfältigen auswahl, überwachung und anleitung des leitenden angestellten; die vorgehensweise des p aber möglicherweise von seiner prokura gedeckt ist.

oder überdeckt die verschuldensvermutung des h dies alles? was meint ihr?

gruß
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB-Hausarbeit Mainz / Oechsler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Seite 4 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum