Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nachweisgrenze - spatelverfahren, tropfplattenverfahren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Nachweisgrenze - spatelverfahren, tropfplattenverfahren
 
Autor Nachricht
hutzi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2008 - 12:25:38    Titel: Nachweisgrenze - spatelverfahren, tropfplattenverfahren

hey!

studiere leider kein bio, sondern ernährungswissenschaften...
hab aber grad irgendwie ein brett vorm kopf...

und zwar wurde mir von einem dozenten gesagt, dass die untere nachweisgrenze eines tropfplattenverfahrens - probenmenge 0,05 - kleiner als 2,0 * 10^2 ist. bei dem spatelverfahren (probenmenge 0,1) soll die nachweisgrenze kleiner 10^1 sein.
bei dem tropfplattenverfahren wird doch demnach die erste verdünnungsstufe miteinbezogen, oder nicht (0,05:20 (um auf 1ml zu kommen)*10^1)?! bei dem spatelverfahren oder auch dem plattengussverfahren jedoch aus irgendwelchen gründen nicht....
WIESO?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Nachweisgrenze - spatelverfahren, tropfplattenverfahren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum