Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

magnetischer quadrupol (problem beim lösen eines integrals )
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> magnetischer quadrupol (problem beim lösen eines integrals )
 
Autor Nachricht
rothering87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.01.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2008 - 12:40:50    Titel: magnetischer quadrupol (problem beim lösen eines integrals )

Ich hab ne frage zum biot-savart gesetz...
ich hab bei diesem quadrupol eigentlich 4 stromdurchflossene leiter...
aber ich beschäftige mich erstmal mit einem und benutzte dann das superpositionsprinzip...

ich habe nun einen unendlich langen stromfaden...mit dem biosavart gesetz und den zylinderkoordianten hab ich jetzt nen schönes integral...das nur nochg elöst werden muss...
es lautet integral von - bis + unendlich: ( roh²+(z-z')²)^(-3/2))dz'
wie löse ich das integral?...

kann man das magnetfeld auch noch einfacher bestimmen...
beim e feld und geeigneter symmetrie ging es mit dem gausschen satz recht einfach...
danke für eure hilfe

gruß marcl
rothering87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.01.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2008 - 13:17:57    Titel: ampersches duchflutungsgesetz

so,w eiter nachgeschaut...ähnlich wie beim gaußschen satz und dsa e feld kann man glaub ich das magnetfeld auch einfach berechnen wenn geeignete symmetrien vorliegen...im nolting steht: dsa ampersche durchflutungsgesetz...
vll kann mir jmd ja mal zeigen wie das damit geht...
aber dsa integral würd ich auch gern lösen^^...
und warum ich einschränkungen über B machen kann...in welche richtung das feld geht..dsa die stärke nur von roh abhängt...und immer in phi richtung zeigt...klar is mir dsa, aber wie würde ich das in einer klausur begründen?
vielen dank...
klausur ist nächste woche montag^^...
HelfendesHirn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 301

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2008 - 13:32:16    Titel:

Kurz zum Integral...
Versuch doch zu substituieren:

z´ = r sinh a dz`= r cosh a r^2+z´^2 = r^2 (cosh a)^2

Dann hast du 1/r^2 int [ da/(cosh a)^2 ] = 1/r^2 [ tanh a ] (von + unendl. bis – unendl. )
= 2/ r^2
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> magnetischer quadrupol (problem beim lösen eines integrals )
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum