Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Thomson'scher Ring
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Thomson'scher Ring
 
Autor Nachricht
Atheos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2008 - 23:12:14    Titel: Thomson'scher Ring

Hallo,
ich hab eine Frage zur genauen Funktion des Thomson'schen Rings. Und zwar kenne ich "eigentlich" die Lenzsche Regel und das Induktionsgesetz, aber mir fehlt der genaue Weg der Elektronen etc. um mir das vorstellen zu können.

Ich verstehe den Vorgang beim Thomson'schen Ring folgendermaßen:

In einer Spule mit Eisenkern fließt gleichstrom. Auf dem Eisenkern hängt der berühmt-berüchtigte Aluminiumring. Beim Einschalten wird der Ring abgestoßen und beim Ausschalten angezogen.
(ich hoffe das ist soweit verständlich)

Die Spule erzeugt ein Magnetfeld, welches vom Eisenkern verstärkt wird. Beim Ein- und Ausschalten wird das Magnetfeld verändert. Deswegen wirkt die Lorentzkraft die man mit der Drei-Finger-Regel beschreiben kann.
1.Frage: Wohin fließt hier bei der Drei-Finger-Regel der Strom bzw. ich welche Richtung zeigt der Daumen?

Jedenfalls werden durch die Lorentzkraft die Elektronen im Ring bewegt, sodass ein eine weitere Elektronenbewegung gegen oder mit dem Uhrzeigersinn (je nachdem wie die Spule gepolt ist) entsteht. Diese Elektronenbewegung bewirkt eine weitere Lorentzkraft die laut der Drei-Finger-Regel beim Einschalten Richtung Eisenkern bzw. Spule wirkt und somit zur Abstoßung des Ringes führt (Relativbewegung) und bei Ausschalten vom Eisenkern weg, sodass der Ring Richtung Eisenkern bzw. Spule gedrückt wird.
2. Frage: Wo entsteht hier das 2.Magnetfeld. Es soll ja irgendwo vom Alu-Ring ausgehen.

Somit wirkt der Induktionsstrom entgegen seiner Ursache, wie es die Lenzsche Regel beschreibt.

Was ist falsch? Was ist missverständlich und was fehlt?

Würde mich über ein bisschen Feedback freuen!

Mfg
Atheos
Atheos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2008 - 09:59:20    Titel:

Hat niemand eine Idee? *push*
rulix
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2007
Beiträge: 744

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2008 - 10:33:52    Titel:

Na , du hast den Fall eines kurzgeschlossenen Transformators.
Müsste jetzt selbst überlegen, warum Abstoßung oder Anziehung.
Aber nach dem Lenz' sollte es schon gehen.
Das Einschalten kannst du ja mit Stromzunahme in der Primärseite ansehen und der Ring will das verhindern.
So wie sich parallele Leiter anziehen und gegensinnig durchflossene Abstossen.
Bei der Elektrolyse treten da sehr grosse Kräfte auf.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Thomson'scher Ring
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum