Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Als Studienanfänger: Welche Bücher?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Als Studienanfänger: Welche Bücher?
 
Autor Nachricht
plokoon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 14:12:10    Titel: Als Studienanfänger: Welche Bücher?

Hi,

empfiehlt Ihr es, zu Studienbeginn gleich den Schönfelder und Sartorius zu kaufen? Oder den Palandt? Dass die Bücher für den Anfang nicht notwendig sind, ist mir (glaub ich) klar, aber mich interessieren persönliche Erfahrungen von Euch. Diese Gesetzestexte als Taschenbücher zerfallen bei mir recht schnell.

Wie wichtig haltet Ihr es, den Literaturempfehlungen des Profs Folge zu leisten? Gerade im Lehrbuchbereich gibt es ja eine Menge an Auswahl.

GrüßeVery Happy
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 15:23:23    Titel:

Ich habe mir die dicken roten Klötze erst unmittelbar vor dem Examen gekauft. Mir war es einfach zu blöd, jeden Tag diese Tonnen an Gewicht mit mir herumzuschleppen, außerdem nehmen sie im Hörsaal viel zu viel von dem meist ohnehin sehr begrenzten Platz weg. Sie sind auch viel zu unhandlich, man kann sie nicht schnell mal auf den Knien aufschlagen, und ständig hängen sie beim Nachbarn auf dem Tisch. Das superdünne Papier hat mich auch zu sehr genervt, ist mir beim Blättern immer schnell gerissen.

Und wenn man mit den DTV-Taschenbuchausgaben einigermaßen pfleglich umgeht, zerfallen sie so schnell nun auch wieder nicht - ich habe mein Erstsemester-BGB zum Beispiel jahrelang benutzt. Überhaupt habe ich bis kurz vor dem Examen immer nur die kleinen Taschenbuch-Bändchen verwendet und bin damit problemlos zurechtgekommen.

Den Palandt wiederum besitze ich bis heute nicht und habe ihn im Studium eigentlich auch nie wirklich gebraucht. Ist allerdings ein nettes Weihnachts-/Geburtstagsgeschenk. Wink
Discokandi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge: 587

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 15:54:48    Titel:

Also Loseblattsammlungen brauchst Du als Anfänger überhaupt nicht. Ich hab mir den Schönfelder erst im 5ten Semester gekauft.

Was den Palandt angeht: Ich habe auch noch keinen. Ein einfacher Studienkommentar wie der von Kropholler tuts da fast noch eher, da er speziell für Studenten konzipiert ist.
Außerdem wären mir 100 Euro für einen Kommentar momentan zu teuer.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 18:04:24    Titel:

den Schönfelder hab ich mir Anfang des 4. Semesters gekauft, auch Sartorius und den Hippel. Aber so nötig sind die Teile nicht. Kann man sich auch noch vorm Examen kaufen.

Den Palandt Kommentar habe ich auch. Aber ich hab ihn bei Ebay geschossen für 6€. Zwar nicht der neuste aber 2003 finde ich jetzt für 6€ auch nicht schlecht

Wink
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 19:57:46    Titel:

Rhyeira hat folgendes geschrieben:
Ich habe mir die dicken roten Klötze erst unmittelbar vor dem Examen gekauft.


Ich vor 2 Wochen erst unmittelbar vor meiner mündlichen Prüfung (6. Sem.) - zumindest den Schönfelder, weil unser Prüfungsamt freundlicherweise erst dann bekannt gegeben hat, dass die Beck-Texte nicht mehr zugelassen sind Evil or Very Mad . In einer Woche an die neue Ordnung gewöhnen (§§ stehen aufeinmal hier nicht mehr links, da nicht mehr recht Wink ) ist nicht einfach.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 20:31:47    Titel:

Zur Literatur: Du hast mich auf die Idee gebracht, mal einige Links mit Literatur-Empfehlungen von Forenusern zusammenzustellen. Dabei habe ich festgestellt, dass es wirklich sehr viele Threads zu diesem Thema gibt.
Alles weiter dazu hier (zweite große überschrift):
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/110275,0.html?sid=2ec943bd3208bf37d4416f250edfbd62

Wenn jemand noch einen Link weiß, den ich vergessen habe, kann er ihn mir schicken Smile.
Sharillon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.02.2008
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 22:00:32    Titel:

Ich werd mir für nächstes Semester (4. Semester) auch den Schönfelder holen.

Kostet ja glaub ich etwa 30€.
Wenn ich die ganzen neuen Gesetzestexte vom Beck Verlag hole, werd ich wohl auch um die 20-25€ ausgeben müssen.

Daher direkt den Schönfelder.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 22:09:33    Titel:

Naja, es geht ja nicht nur um das Geld. Die Beck-Texte sind einfach viel handlicher und angenehmer zu lesen. Das BGB im Schönfelder ist z.B. total blöd, weil es ganz vorne ist und man so immer das Gesetz schief liegen hat und die Innenseiten auch schwer lesen kann. Naja, zum Glück gibt es Ablegeordner Rolling Eyes , aber im Examen bringt einem das dann auch wieder nix - dann muss man auch mit dem ganzen Ding umgehen können.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2008 - 10:03:16    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Zur Literatur: Du hast mich auf die Idee gebracht, mal einige Links mit Literatur-Empfehlungen von Forenusern zusammenzustellen. Dabei habe ich festgestellt, dass es wirklich sehr viele Threads zu diesem Thema gibt.
Alles weiter dazu hier (zweite große überschrift):
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/110275,0.html?sid=2ec943bd3208bf37d4416f250edfbd62

Wenn jemand noch einen Link weiß, den ich vergessen habe, kann er ihn mir schicken Smile.


Wäre schön, wenn ihr darauf bei weiteren Fragen in die Richtung auch verweisen würdet Smile .
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2008 - 12:03:40    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:

Zum Gerücht, dass man den Schönfelder im 3. Sem. zur Klausur braucht: Das hat Herr Oechsler in die Welt gesetzt, nicht wahr? Wink (angeblich für gesetzliche Schudlverhältnisse) Hat er uns auch gesagt, aber ich hab den mir letztlich doch nicht gekauft.


Haha... wahrscheinlich ist er am Umsatz der Buchhandlung beteiligt. Ich frag mich bis heute noch was das überhaupt sollte.
Letztendlich hätte man die Klausur auch damals völlig ohne Gesetz schreiben können.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Als Studienanfänger: Welche Bücher?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum