Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kondensator & Spule
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Kondensator & Spule
 
Autor Nachricht
pavesee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.07.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 21:35:57    Titel:

@xeraniad

wegen der lenzschen regel hab ich das so gesehen. in der spule wird eine spannung induziert, und zwar so, dass sie dem äusseren zwang entgegenwirkt. der äussere zwang ist im diesem fall die abnahme des Magnetfeldes. also fliesst der induzierte strom so, dass das abnehmende Magnetfeld verstärkt wird.
xeraniad
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2008
Beiträge: 1890
Wohnort: Atlantis

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 22:09:55    Titel: Lenzsche Regel

die Spule möchte den Strom (inklusive dessen Vorzeichen) fortsetzen, wobei das Vorzeichen der Spannung (während Abtrennung aus dem Schaltkreis) wechselt, wonach die Energiebilanz richtig ist. Damit passt alles zusammen Very Happy

Zitat:
in der spule wird eine spannung induziert, und zwar so, dass sie dem äusseren zwang entgegenwirkt

Meine Deutung (derzeit Mr. Green): Der äussere Zwang ist hier die Unterbrechung des Stromes, daher wird eine Spannung (hier entgegengesetzen ursprünglichen Vorzeichens) derart induziert, dass sie der Ursache (Magnetfeld-Zusammenbruch) entgegenzuwirken sucht (das ist der Versuch der Spule, den vormals {durch sie} fliessenden Strom aufrecht zu erhalten). Rolling Eyes
Die Lenzsche Regel ist gelinde gesagt tolerant mit ihren Interpretationen. Very Happy


Zuletzt bearbeitet von xeraniad am 24 Jul 2008 - 09:18:19, insgesamt einmal bearbeitet
pavesee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.07.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2008 - 08:03:31    Titel:

@xeraniad
bin einverstanden mit deiner erklärung. ich komme auf die selbe überlegung, jedoch einfach mit dem Magnetfeld als "Zwang" betrachtet. Geht viel einfacher. Strom fliesst so, wie er vorhin (der Strom aus der Quelle) durch die Spule geflossen ist, da der ja das Magnetfeld aufrechterhalten soll/will. Die Spannung wechselt dabei ihr Vorzeichen.
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2008 - 09:18:35    Titel:

Hallo,
folgendes Gedankenexperiment zur Bestätigung:

Es gibt das Verbraucherzählpfeilsystem (Strom- und Spannungspfeile sind gleich gerichtet)
Es gibt das Erzeugerzählpfeilsystem/ Generatorzählpfeilsystem (Strom- und Spannungspfeile sind entgegengerichtet - wie bei einer Spannungsquelle z.B.)

Wird die Spule nun auf einmal von ihrer Quelle entfernt, arbeitet sie nicht mehr als Verbraucher, sondern als Generatur - also als Quelle.

MfG
xeraniad
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2008
Beiträge: 1890
Wohnort: Atlantis

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2008 - 09:18:53    Titel: Ja

Das seh ich auch so: dann sind Strom und Spannung entgegengerichtet, die (Momentan-)Leistung negativ, was Abgabe von Energie (Quelle) bedeutet.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Kondensator & Spule
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum