Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schwerpunktwahl in Mainz?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schwerpunktwahl in Mainz?
 
Autor Nachricht
bk041983
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 122
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2008 - 20:40:48    Titel: Schwerpunktwahl in Mainz?

Mal ne Frage zu den Schwerpunkten in Mainz:

Was kombininert man denn so allgemein am sinnvollsten mit Steuerrecht?
Gut, an erster Stelle wohl Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht. Wäre nur (für mich jedenfalls) das Problem, dass ich persönlich überhaupt garnicht (!!!) mit Herrn Prof. Mülbert kann- das war schon in SachenR so, und nun wirds eher schlimmer statt besser. Versteh echt nur Bahnhof und weiss für mich, dass es mir einfach nichts bringt, mich noch in seine Vl zu setzen.
Also was tun?

Vielleicht gibts ja Leute, die den bzw die genannten Schwerpunkte auch schon belegt haben oder noch wollen, oder jemanden, dem es ähnlich geht wie mir- oder einfach nur jemand, der mir auch so Auskunft geben kann. Bin jedenfalls für jede Meinung dazu dankbar Wink
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2008 - 08:04:06    Titel:

Also, am "Passendsten" finde ich noch "Wirtschaft und Verwaltung II". Wird auch in den Details zum Steuerrecht-Schwerpunkt erwähnt (II. am Ende). Aber würde eher nach den Interessen gehen als danach, was passend ist.
bk041983
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 122
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2008 - 10:59:20    Titel:

Also wenn ich nach den Interessen ginge, dann würde ich zwei Schwerpunkte aus der zweiten Teilsäule wählen Wink , aber das geht ja leider nicht..
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2008 - 14:23:42    Titel:

Bei Steuerrecht ist das zweite Fach doch sehr "frei". Also da hat wirklich jeder was anderes. Ich würd auf gar keinen Fall ein Fach nehmen, weil es vermeintlich passt, man es aber nicht kann und sich auch nicht dafür interessiert.
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2008 - 14:32:19    Titel:

wann warst du das lette mal bei Prof. Mülbert, bzw hast du dir die schwerpunktvorlesung bei ihm selbst mal angehört? Ich war dieses sem bei ihm im schwerpunkt & Gesellschaftsrecht und fand ihn sehr gut, was aber mit daran liegt dass mich das thema generell sehr interessiert.

Ich hatte im vorfeld auch viel negatives gehört, dass er nur stumpf vom skript vorliest etc, dem war aber absolut net so. Ich fand seine erklärungen gut, genauso wie seine recht umfangreichen materialien.
Auch wenn ich ihn vorher nicht erlebt habe soll er nach aussage vieler sich seit seinem auslandsaufenthalt deutlich gebessert haben.
Lässt_Dich_nicht_im_Stich
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2008
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 - 14:01:05    Titel:

Hallo! Very Happy

Habe gehört, dass im Schwerpunktbereich an der Uni Mainz, eine Seminararbeit eine Klausur im Schwerpunkt ersetzt?
Was ist da dran? Kann mir einer mehr dazu sagen?

Besten Dank im Voraus Smile
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 - 14:20:06    Titel:

Also, davon hab ich noch nie was gehört. Wer hat dir das denn erzählt? In Mainz sind 2 Klausuren zu schreiben + mündliche Prüfung. Außerdem ist für die Zulassung zur Schwerpunktprüfung eine Übungsklausur (Schwerpunktübung) zu bestehen.
Lässt_Dich_nicht_im_Stich
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2008
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 - 14:25:13    Titel:

Sorry, ich habe mich falsch ausgedrückt.

Ich meinte folgendes:

Ich habe gehört, dass es auch Fächer innerhalb einer Übung zum Schwerpunktteilbereich gibt, bei denen man statt einer bestandenen Klausur, auch Seminararbeit abliefern kann, um zu der Schwerpunktprüfung zugelassen zu werden. Angeblich würde hier die Faustformel "Seminararbeit ersetzt Klausur" gelten.
Hast Du damit Erfahrungen oder kannst mir sagen in welchen Schwerpunktteilbereichen dies der Fall sein kann? Smile
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 - 14:37:41    Titel:

Achso, du sprichst von der Klausur für die Zulassung. Das kann durchaus was anderes sein; darüber habe ich aber keine genauen Infos. Kenn mich zwar etwas mit der Schwerpunktordnung aus, aber hab dort selbst nie den Schwerpunkt gemacht.

Habe allerdings das hier gefunden (Hervorhebungen in Rot von mir):

"II. Zulassungsvoraussetzungen für die Schwerpunktbereichsprüfung
Für die Zulassung zur universitären Schwerpunktbereichsprüfung sind folgende Leistungen Voraussetzung:
1. Die allgemeinen Voraussetzungen gemäß § 4 JAPO, die auch für die Zulassung zum staatlichen Teil der Prüfung erforderlich sind.
2. Zusätzlich
a) die erfolgreiche Teilnahme an einer weiteren Veranstaltung in einem Grundlagenfach;
b) bei der Wahl des Kombinationsmodells die erfolgreiche Teilnahme an einer Übung oder einem Seminar über den Stoff eines der beiden Teilbereiche des gewählten Schwerpunktbereichs;
c) bei der Wahl des Optionsmodells die erfolgreiche Teilnahme an einer Übung oder einem Seminar über den Stoff entweder des gemeinsamen Pflichtbereichs oder eines der beiden Wahlpflichtbereiche Kriminologie und Strafverteidigung."

Quelle:
http://www.jura.uni-mainz.de/pruefungsamt/150.php

Daraus ergibt sich für mich, dass nur die "erfolgreiche" Teilnahme vorausgesetzt wird, der Leistungsnachweis als solcher aber den Prüfern überlassen bleibt. Und da beim Seminar i.d.R. Seminararbeiten geschrieben werden, wird dort wohl eine solche + Disputation vorausgesetzt werden.
Kannst ja mal bei dem Leiter eines solchen Seminars nachfragen.
(Weiß allerdings nicht, ob ich lieber eine Seminararbiet als Zulassung (!) schreiben würde... Zählt ja für das Examen nicht und ist wesentlich mehr Aufwand als eine Klausur.)
Lässt_Dich_nicht_im_Stich
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2008
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 - 14:46:28    Titel:

Danke für Deine Hilfe! Very Happy
Ich habe dazu auch gerade noch folgendes gefunden:

http://www.jura.uni-mainz.de/fink/Dateien/infoblatt_medienrecht.pdf

Hier Punkt 4. Seminare und Übung im Medienrecht.
Du scheinst also Recht gehabt zu haben. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schwerpunktwahl in Mainz?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum