Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Elite unsi cambridge Harwart Oxford
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Elite unsi cambridge Harwart Oxford
 
Autor Nachricht
heyholetsgo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 00:33:20    Titel:

[quote="Julius_Dolby"]
heyholetsgo hat folgendes geschrieben:

Ansonsten: Warum schaust du dir nicht mal online von englischen / amerikanischen Unis an? Viele haben doch auch Vorlesungsaufzeichnungen kostenfrei und öffentlich im Internet.
Hey, guter Tipp!Wink

Hat eigetnlich jemand ne Ahnung wie schwierig es ist nach dem Bachelor noch an eine Ivy League Uni zu kommen?
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 00:44:33    Titel:

heyholetsgo hat folgendes geschrieben:

Hat eigetnlich jemand ne Ahnung wie schwierig es ist nach dem Bachelor noch an eine Ivy League Uni zu kommen?


Mit einer guten Bachelor-Arbeit (die dann das Hauptkriterium sein dürfte): Wahrscheinlich einfacher als mit einem guten Abi. Denn die Bachelor-Arbeit ist schon wesentlich näher an dem, was da in Master-Programmen gemacht wird, als die Abi-Noten an dem, was in Bachelor-programmen läuft...


Grüße,
Cyrix
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 03:44:30    Titel:

Biojoe hat folgendes geschrieben:
sind diese Ivy-league-Unis auch vom Niveau her (wesentlich) höher angesiedelt als zB eine deutsche Uni oder geht es bei diesen Unis nur um "Prestige"?


Die weltbesten Professoren gehen (meistens) dorthin, wo sie am besten bezahlt werden. Nun kannst du dir selber anschauen, wie die Bezahlung eines deutschen Professoren von der eines amerikanischen divergiert.
lila_va_gina
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 11:37:14    Titel:

mtobi hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Man merkt hier sehr deutlich, wie viele Leute hier mitreden die von nichts eine Ahnung haben aber trotzdem ihren Senf dazu geben müssen.


Word.


[quote="mtobi"]
Zitat:
Genauso sollten vielleicht die Leute nicht allzu schlau daherreden, wenn es um die SATs geht. Von wegen "du musst Englisch aus dem FF können" u.s.w.. Denn wer einmal einen SAT gemacht hat, wird wissen, dass z.B. nicht überprüft wird, wie gut ich Englisch verstehe oder wie gut ich es spreche.

Von daher bitte nicht irreführende Dinge behaupten, wenn man selbst nicht mal weiß, wofür SAT steht...

Sorry, bin etwas aggro gelaunt gerade (wahrscheinlich wegen dem nicht aufhörenden Downswing bei Partypoker Very Happy ).


Also ich habe einen SAT gemacht, und da wurde all das geprüft. Was, wenn nicht auch die Fähigkeiten in der eignenen Sprache, sollte denn sonst nebst mathematischen geprüft werden ? Du musst ja sogar essays schreiben, Stilfehler in Texten erkennen und ausbessern, Kernaussagen in Textstellen via multiple choice auswählen...
Für Ausländer wird zudem ein TOEFL verlangt - was brabbelst du dann eigentlich hier... ?

Wer hier keine Ahnung hat ist eindeutig der mit größten Schnauze.
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 12:22:13    Titel:

Zitat:
Also ich habe einen SAT gemacht, und da wurde all das geprüft. Was, wenn nicht auch die Fähigkeiten in der eignenen Sprache, sollte denn sonst nebst mathematischen geprüft werden ? Du musst ja sogar essays schreiben, Stilfehler in Texten erkennen und ausbessern, Kernaussagen in Textstellen via multiple choice auswählen...
Für Ausländer wird zudem ein TOEFL verlangt - was brabbelst du dann eigentlich hier... ?

Wer hier keine Ahnung hat ist eindeutig der mit größten Schnauze.


Achso, dann hast du einen sehr interessanten SAT gemacht. Ich gebe zu, die eine Formulierung war insofern unglücklich, dass ich mich auf akustisches Verständnis bezog. Das kam in deinem SAT sicherlich auch vor, nicht wahr?
Genauso wurde in deinem SAT verlangt, dass du Englisch sprichst. Eigenartig, meine Sitznachbarn waren während des Tests alle ruhig, sodass ich fast ausschließen würde, dass ich da etwas überlesen haben sollte.

Nur anbei eine kleine Info, aus was der SAT I besteht:

(in der Klammer Anzahl der Fragen)

Critical Reading
- Sentence completion (19)
- Passage-based reading (48 )

Writing
- Identifying sentence errors (18 )
- Improving sentences (25)
- Improving paragraphs (6)
- Essay writing (1 essay)

Mathematics
- Multiple choice (44)
- Student-produced response (grid-ins) (10)


Wenn ich merke, was du hier für einen Bullshit schreibst, ist es teilweise echt amüsant. "Du musst sogar essays schreiben". Man muss einen essay schreiben - Singular.

Sag' mir doch mal, wo hier das Sprechen überprüft wird? Wo das akustische Verständnis? Wenn hier jemand, der offensichtlich den SAT nie im Leben gemacht hat, behauptet , man müsse Englisch "aus dem FF" können, erwarte ich auch eine hervorragende Sprachkompetenz hinsichtlich Kommunikation und Artikulation. Doch Listening & Speaking wird de facto nicht abgefragt.

By the way, im TOEFL wird das in der Tat überprüft - den habe ich auch gemacht.

Wir reden hier vom SAT I. Bei den Subject-Tests wird in der Fremdsprache auch Hörverständnis überprüft. Doch da dir mit deiner Klugscheißerei nicht entgangen sein sollte, dass der SAT u.a. auch für native-speaker konzipiert ist und wurde, macht die Überprüfung des Listening nur begrenzt Sinn.


Nur mal ganz kurz: Ich habe den SAT I und drei SAT II gemacht. Du kannst dich wieder hinsetzen.
Julchen87
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 12:38:01    Titel:

mtobi hat folgendes geschrieben:
Wenn hier jemand, der offensichtlich den SAT nie im Leben gemacht hat, behauptet , man müsse Englisch "aus dem FF" können, erwarte ich auch eine hervorragende Sprachkompetenz hinsichtlich Kommunikation und Artikulation. Doch Listening & Speaking wird de facto nicht abgefragt


Das "aus dem FF" stammt dann wohl aus meinem Beitrag. Ich habe nie von irgendeinem SAT gesprochen oder mich sonst irgendwie ernsthaft auf diesen Test bezogen, den man dort absolvieren muss, mein klarer Menschenverstand sagt mir einfach, um ein schwieriges Fach zu studieren ist wohl ersteinmal Voraussetzung, dass man die Sprache, in der unterrichtet wird, auch einwandfrei beherrscht! Mehr nicht!
Zu dem Test und sonst irgendwelchen Aufnahmeprüfungen an diesen Unis kann und will ich nichts sagen, weil ich mich damit nicht auskenne, aber den Threadsteller kann ich einfach nicht ernst nehmen. Sorry, aber ist einfach so! Meine Kommentare beziehen sich in keiner Hinsicht auf die Leute, die sich wirklich damit auskennen oder an solchen Aufnahmeprüfungen bereits teilgenommen haben!
karl.c
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 12:52:13    Titel:

Die Bezahlung der Professoren sagt überhaupt nichts über deren Qualität aus. Viele Profs. aus Deutschland wollen verständlicherweise nicht nach Amerika (und der Vergleich der Netto-Gehälter sieht auch wieder ein bisschen anders aus).
Je nachdem was du an einer amerikanischen Uni machen willst: Die Bachelorarbeit spielt z.B. beim Master eine total untergeordnete Rolle. Da sind Sachen wie Arbeitserfahrung, gute Noten (kann durch diverse Test relativiert werden) wichtiger.
Wenn du einen PhD machen willst ist die Bachelorarbeit auch nur teilweise wichtig. Bei einem PhD ist Forschungserfahrung am wichtigsten (am Lehrstuhl arbeiten, bei IBM Research, SAP Research Praktika machen, versuchen schon zu veröffentlichen etc.). Dann kann man dann auch schon mit einem etwas schlechteren GPA in die Top-10 Programme kommen (besonders in Informatik/Ingenieurswisssenschaften). Ich würde in den USA aber auch vorsichtig sein viel tiefer (an schlechteren Unis) einzusteigen, da die Qualität doch sehr schnell umschlägt.
Im übrigen zählen nicht alle Harvard-PhD-Programme zu den Top-10 ihres jeweiligen Fachgebiets.
Also schau dir genau an, wie groß die Faculty ist (die auch wirklich forscht). Gilt natürlich auch für Deutschland.
manaseh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.05.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 18:36:32    Titel:

Macht bitte angesichts des sich ergebenden Amüsements weiter mit diesem hochexplosiven Gemisch aus Halbwissen und Fehlinformationen (NB: Keiner, der sich ernsthaft zu bewerben gedenkt, sollte das hier Verzapfte ernst nehmen. Lieber direkt die Websiten von Oxbridge, LSE etc. checken).
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 18:45:12    Titel:

lila_va_gina hat folgendes geschrieben:
mtobi hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Genauso sollten vielleicht die Leute nicht allzu schlau daherreden, wenn es um die SATs geht. Von wegen "du musst Englisch aus dem FF können" u.s.w.. Denn wer einmal einen SAT gemacht hat, wird wissen, dass z.B. nicht überprüft wird, wie gut ich Englisch verstehe oder wie gut ich es spreche.

Von daher bitte nicht irreführende Dinge behaupten, wenn man selbst nicht mal weiß, wofür SAT steht...

Sorry, bin etwas aggro gelaunt gerade (wahrscheinlich wegen dem nicht aufhörenden Downswing bei Partypoker Very Happy ).


Also ich habe einen SAT gemacht, und da wurde all das geprüft. Was, wenn nicht auch die Fähigkeiten in der eignenen Sprache, sollte denn sonst nebst mathematischen geprüft werden ? Du musst ja sogar essays schreiben, Stilfehler in Texten erkennen und ausbessern, Kernaussagen in Textstellen via multiple choice auswählen...
Für Ausländer wird zudem ein TOEFL verlangt - was brabbelst du dann eigentlich hier... ?

Wer hier keine Ahnung hat ist eindeutig der mit größten Schnauze.


Hast du dich je in Harvard beworben?

Eben, also teile uns bitte nicht deinen geistigen Dünnfluß mit. Wenn der Kuchen redet, haben die Krümel Pause.

Für den SAT kann man sich so gut vorbereiten, dass die Sprache in den Hintergrund rückt, vom Toefl war nicht einmal die Rede. Aber gut, dass du hier mitdiskutieren willst, obwohl du dich selbst disqualifizierst.
lila_va_gina
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 21:56:02    Titel:

mtobi hat folgendes geschrieben:
Wenn ich merke, was du hier für einen Bullshit schreibst, ist es teilweise echt amüsant. "Du musst sogar essays schreiben". Man muss einen essay schreiben - Singular.


Hmm... also wenn Haarspalterei eine SAT-Disziplin wäre, könntest du dich auf hohe scores freuen Rolling Eyes

Meine Aussage war eine allgemeine Aussage. Oder willst du mir erzählen, dass du zur Vorbereitung des im SAT geforderten Essay nicht vorher schon einige Essays verfasst hättest?

Gottesschaf hat folgendes geschrieben:

Hast du dich je in Harvard beworben?

Eben, also teile uns bitte nicht deinen geistigen Dünnfluß mit. Wenn der Kuchen redet, haben die Krümel Pause.

Für den SAT kann man sich so gut vorbereiten, dass die Sprache in den Hintergrund rückt, vom Toefl war nicht einmal die Rede. Aber gut, dass du hier mitdiskutieren willst, obwohl du dich selbst disqualifizierst.



Bei geistigem Dünnfluss denke ich ja eher an jenen Werktags-nachmittags-auf-diversen-Privatsendern-Diskussionsstil, dem auch du mit deinem Einwurf Tribut zollst.

Würde man eine repräsentative Umfrage darüber unternehmen, wie viele der hier postenden User sich "je in Harvard beworben" haben, sprich: hier aus dem Nähkästchen plaudern könnten, käme man wohl, Ehrlichkeit vorausgesetzt, auf einen einigermaßen niedrigen Wert. Wer also Kuchen und wer Krümel sind, kann man in einem der anonymen Diskussion gewidmeten Forum nur implizit beantworten:
Wer gibt seine Lücken offen zu und schreibt betont subjektiv kritisch nur zu dem, was er kennt, und wer betreibt unter dem Schutz seiner relativen Anonymität dort Klugscheißerei im großen Stil, wo er selbige im realen Leben nicht ausleben kann?

Ich glaube hierbei, der ersten Gruppen anzugehören und sage deshalb ganz offen: Nein, ich habe mich nicht in Harvard beworben und habe es auch nicht vor.
Sehr gut weiß ich jedoch über die Anforderungen des SAT Bescheid und weiß auch, dass eine sog. Eliteuniversität sehr hohe Scores voraussetzt. Diese hohen Scores setzen wiederum sehr wohl eine sehr gute Beherrschung der englischen Sprache voraus, denn auf das Schreiben eines Essays auf einem den Musteressays in diversen Vorbereitungsbänden entsprechenden Niveau kann man sich nun einmal nur durch Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen vorbereiten, zumal du ja keine Ahnung hast, zu welchem Thema das Verfassen eines Essays letztendlich gefordert wird.

Den TOEFL habe ich deshalb erwähnt, weil er nun einmal von angehenden undergraduates grundsätzlich gefordert wird und noch einmal über den SAT hinaus Kenntnisse der englischen Sprache prüft.

Zudem sollten all die Leutchen, die hier der Aussage, man müsse die englische Sprache für den SAT "aus dem FF" beherrschen, das Argument entgegenstellen, das für den SAT erforderliche Sprachniveau sei gut erlernbar, noch einmal einen Kurs in Logik besuchen. Inwiefern entkräftet euer Argument die anfängliche Aussage? Richtig: gar nicht.

Letzten Endes kann ich mich manaseh anschließen: ganz grundsätzlich sollte man sich zum SAT an Stellen informieren, die professionell auf ihn vorbereiten bzw. ihn durchführen. Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Elite unsi cambridge Harwart Oxford
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 7 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum