Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

magnetischer Widerstand ... mit Luftspalt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> magnetischer Widerstand ... mit Luftspalt
 
Autor Nachricht
Ilrod
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 30
Wohnort: mitte deutschlands :)

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2008 - 19:25:47    Titel: magnetischer Widerstand ... mit Luftspalt

Hallo.

Folgende Aufgabe beschäftigt mich:
Ich habe einen Dauermagneten in U-Form mit Anker und dazwischen einen Luftspalt mit delta/2.
Auf der rechten Seite wurde um den Magneten ein Draht mit N Wicklungen angebracht. Der Strom fließt dort so rein, dass Fi im Uhrzeigersinn durch den Magneten fließt.
Gegeben ist der Strom i(t), die Querschnittsflächen von Magneten Am und Luftspalt As, die Länge des Magneten im Mittel l, die Höhe des Luftspalts delta/2 (da er rechts und links auftaucht), die Streuung sigma und die Permeabilität(?) von Eisen mü.
Ich suche jetzt den gesamt-Widerstand. Dabei bin ich auf die Formel
R(m,delta,sigma)=(1-sigma)*delta/(mü0*mü(relativ)*As) gestoßen. Allerdings bekomme ich dort Werte im Bereich von 1 kOhm*s. Das kommt mir ziemlich groß vor. Die Induktivität landet dann nämlich bei 100 Mega(1/H) und die induzierte Spannung bei 1*10^14 * e^-t/tau.
Ist das realistisch oder doch viiieeel zu groß? Was könnte außer der Eintippfehler noch ein Problem sein?
Und was genau wäre dieses R(m,delta,sigma)? Ist das der gesamt-Widerstand von dem Magneten mit Luftspalt?

hier vielleicht noch mal übersichtlicher:
http://bildrian.de/n/b/97e26c3a58491e7a.jpg


Zuletzt bearbeitet von Ilrod am 20 Jul 2008 - 16:10:53, insgesamt einmal bearbeitet
ebt'ler
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 691

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2008 - 21:25:16    Titel:

Kann es sein das dein Bild (Link) nicht dieselbe Aufgabe beinhaltet die du beschreibst.

Auf jeden Fall sind nirgends die gegebenen Werte zu erkennen, oder Question
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7334
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 09:10:39    Titel:

Bei uns sieht das so aus, Ilrod:

Ilrod
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 30
Wohnort: mitte deutschlands :)

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 16:11:52    Titel: danke für den hinweis

jetzt stimmts. Wink
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7334
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 16:51:31    Titel:

Deine Formel stimmt schon, wenn man das Eisen vernachlässigt, nur das µr sollte dann auch nicht da sein:

R(µ,δ,σ)=(1-σ)*δ/(µ0*µr*As)

Beispiel: Elektrischer Widerstand: Re = L / (κ * A) ... L = Länge

also ist der magnetische Widerstand: Rm = L / (µ * A)

... für das Eisen: Rme = L / (µ0 * µr * A)

...für den Luftspalt_ Rml = δ * µ0 / A

Rges = Rme + Rml = L / (µ0 * A) + L / (µ0 * µr * A)

Rges = (1-σ)*(L + δ * µr ) / (µ0 * µr * A)

Rges = (1-σ)*(L/µr + δ) / (µ0 * A)

AL = 1/Rges = (µ0 * A) / ((1-σ)*(L/µr + δ)) = 0,59µH

bei 300 Windungen (nicht Wicklungen, es ist nur eine Wicklung))

Induktivität L = AL * w² = 53mH

Stimmt das so? Wenn ja, wirst Dich halt beim Umrechnen der Einheiten verhaut haben - oder hast Du die Windungen vergessen?. Smile
Ilrod
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 30
Wohnort: mitte deutschlands :)

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 17:17:18    Titel:

Was ist denn der Unterschied zwischen Windung und Wicklung? Ist die Anzahl der Wicklung gleich der Anzahl der Drähte und die Anzahl der Windungen, wie oft der Draht um den Magneten gewickelt wurde?
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7334
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 17:19:53    Titel:

Ilrod hat folgendes geschrieben:
Was ist denn der Unterschied zwischen Windung und Wicklung? Ist die Anzahl der Wicklung gleich der Anzahl der Drähte und die Anzahl der Windungen, wie oft der Draht um den Magneten gewickelt wurde?
Das ist so wie mit dem Wald und den Bäumen, Ilrod. Smile
Ilrod
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 30
Wohnort: mitte deutschlands :)

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 18:40:32    Titel:

also eine sache verstehe ich gerade gar nicht. warum hast du bei R(m,delta,sigma)
Zitat:
Rml = δ * µ0 / A
? müsste das nicht heißen Rml = δ / µ0 / A?
ansonsten habe ich meinen fehler mit mü(rel) verstanden. danke! Smile
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7334
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 18:48:52    Titel:

Ilrod hat folgendes geschrieben:
also eine sache verstehe ich gerade gar nicht. warum hast du bei R(m,delta,sigma)
Zitat:
Rml = δ * µ0 / A
? müsste das nicht heißen Rml = δ / µ0 / A?
Ja richtig, Ilrod, sieht man aus den Gleichungen vorher und nacher, dass es ein Tippfehler ist. In der nächsten Zeile steht auch L statt δ - Schlamperei!
Ilrod
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 30
Wohnort: mitte deutschlands :)

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 19:10:16    Titel:

gut, meine zahlen weichen leicht ab. das sind vielleicht rundungsfehler. ansonsten danke ich für die ausführliche antwort. Smile jetzt weiß ich auch, in welchen größenordnungen die zahlenwerte liegen müssen.
also noch mal ganz herzlichen dank, isi. Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> magnetischer Widerstand ... mit Luftspalt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum