Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu Antibiotika
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Frage zu Antibiotika
 
Autor Nachricht
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 524

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 00:55:16    Titel: Frage zu Antibiotika

hallo, also habe mich mit einem Freund über seine Akne unterhalten.
Sein Problem ist, dass seine Haut (Wangen hauptsächlich) ständig rot ist. Und er bekommt einige Pickelchen mit Eiter. Hinzu kommt, dass seine rechte Wange ständig sehr trocken ist.
Habe ihn gefragt, ob er sich denn sicher sei, dass es eine Akne ist. Dann meinte er, dass er es auch nicht wirklich weiß, da die Hautärzte alle eine andere Diagnose hatten.
Naja jedenfalls tat er mir ziemlich Leid, als ich ihn so hören musste. Der arme war total traurig und möchte nicht mehr wie früher so oft rausgehen.
Habe ihn vorgeschlagen, zum Hautarzt zu gehen und sich Antibiotika verschreiben zu lassen. Daraufhin regte er sich auf und sagte: "Diese verdammte Antibiotika. Kann ja gut sein, dass die mein Gesichtsbild heilen können, aber 1. nur für 1 Monat, denn danach erscheint es wieder und 2. haben Antibiotika mehr Nach- als Vorteile. Diese blöden Ärzte erzählen ihren Patienten doch nicht, wie schlimm das Zeug ist. Nur um es zu verkaufen."

Ist dieses Antibiotika denn wirklich so schlimm?
Ach und ein anderer Grund, weshalb ich ihn das vorgeschlagen hatte, war, dass er oft auch Pickelchen am Augenlid bekommt. Hatte sogar mal einen Gerstenkorn, der 2 mal operiert werden musste. Und jetzt hat er wieder eins am anderen Auge.

Also ist Antibiotika wirklich nicht zu emppfehlen?
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 04:40:35    Titel: Re: Frage zu Antibiotika

Feneriumpower hat folgendes geschrieben:

Also ist Antibiotika wirklich nicht zu emppfehlen?

nein, wirklich nicht
Woodstock
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 2450

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 13:33:11    Titel:

Aber was ein Antibiotikum ist, weisst du schon?
Antibiotika toeten Bakterien ab - und zwar alle. Die unterscheiden nicht zwischen Grippe-Bakterien und den Darmbakterien, die der Koerper braucht. Deshalb ja auch die relativ haeufigen Nebenwirkungen wie Durchfall und Verdauungsstoerungen.
Antibiotika sind gedacht fuer den kurzzeitigen Gebrauch, wenn der Koerper mit Bakterien nicht mehr alleine fertig werden kann. Die klassische Holzhammer-Methode; unspezifisch, aber wirksam, wenn man wirklich krank ist.
~~LuSi~~
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 15:00:46    Titel:

es gibt schon Präparat bei schwerer Akne z.b Doxakne mit Doxycyclin aber gering dosiert oder wenn es ganz heftig ist Isotretinoin ( kann unfruchtbar machen)
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 15:02:16    Titel:

~~LuSi~~ hat folgendes geschrieben:
Isotretinoin ( kann unfruchtbar machen)


quatsch.
Woodstock
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 2450

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2008 - 16:01:09    Titel:

Zitat:
es gibt schon Präparat bei schwerer Akne z.b Doxakne mit Doxycyclin aber gering dosiert ( kann unfruchtbar machen)

Sicher. Aber schwere Akne sieht etwas anders aus als
Zitat:
Und er bekommt einige Pickelchen mit Eiter. Hinzu kommt, dass seine rechte Wange ständig sehr trocken ist.


Zu Isotretinoin: das ist fruchtschaedigend, nicht keimschaedigend. Sprich, schaedigt den Embryo, wenn vorhanden. Die Fruchtbarkeit wird dadurch nicht beeinflusst.
Flauschi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2008
Beiträge: 505

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 09:08:33    Titel:

klar haben antibiotika nebenwirkungen; aber überleg mal wie viele "Nebenwirkungen" ne fette akne hat: narben im Gesicht, ständige entzündungen der haut, du schreibst selbst von "Gerstenkörnern" am Auge;dazu die psychische belastung weil man sich hässlich vorkommt, sich nicht traut leute anzusprechen usw.
ich habe nur ne leichte akne und habe von meinem hautarzt ein leichtes antibiotikum (Wirkstoff Mynocyclin) dagegen bekommen; die nebenwirkungen halten sich auch in grenzen und die haut wird wirklich besser! und selbst wenn der effekt nur n halbes jahr anhält; dann hab ich immer noch n halbes jahr superschöne haut gehabt - das ist es mir wert!

es gibt übrigens auch andere möglichkeiten zur aknebehandlung; zunächst mal tägliche reinigung + pflege, kosmetische behandlungen, und tablettenmäßig geht auch noch so einiges....

und ein guter arzt klärt einen IMMER über die nebenwirkungen auf! und verschreibt auch nicht sofort ein antibiotikum sondern versuchts mal mit was wenig heftigerem...
ich würd auf jeden Fall zu nem guten Hautarzt gehen und mich zumindest mal beraten lassen welche therapiemöglichkeiten es gibt. kost ja nix und hinterher is man schlauer...
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 524

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 18:40:19    Titel:

Flauschi hat folgendes geschrieben:


es gibt übrigens auch andere möglichkeiten zur aknebehandlung; zunächst mal tägliche reinigung + pflege, kosmetische behandlungen, und tablettenmäßig geht auch noch so einiges....



Er hat sich jetzt ein Aloe Vera Gel bestellt. Mal sehen, ob es hilft.
imhotep.de
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 14:29:17    Titel: tip

er war schon bei vieln hautärzten, ok.
jeder meinte was anderes, nicht ok

auch wenn mich hier die anderen anne prügeln werden, versucht es vielleicht mal mit einem heilpraktiker ?
ein versuch wäre es doch wert, oder, ?
Schnakko
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 - 00:35:58    Titel:

was ich empfhelen würde gegen sein Akneproblem wäre HÖMOPATHIE!!!, die amnamnese ist zwar sehr teuer, lohnt sich aber meist, wenn er einen guten Hömopathen findet, sollte er echt hingehen,
damit kriegt man auch häufig neudoramitis und so weg......

Muss man aber alles selbstbezahlen weil es nicht staatlich anerkannt ist.
Lohnt sich aber, und es st alles PFLANZLICH nichts mit Chemie....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Frage zu Antibiotika
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum