Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Strafrecht Hausarbeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht Hausarbeit
 
Autor Nachricht
Jessyly
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2008 - 20:44:54    Titel:

Ja, das ist ja das Problem - das ich den normalen Totschlag nicht ausschließen kann... Weil Unterlassen wär halt noch ein schöner Zusatz für die Arbeit, da M ja auch ne Garantenstellung hat und so... Naja, aber wenn auch sonst keiner Bescheid weiß - denn lass ich das beim Totschlag...
katy88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2008 - 16:28:33    Titel:

Hey, auch ich schreibe diese hausarbeit Smile
Also Totschlag durch Unterlassen schließe ich auch aus, da ja der n´"normale Totschlag" schon bejaht wird.
Meiner Meinung nach müssten auch die Qualifikationen geprüft werden, z.B also §224 I nr1, 5 also durch Beibringung von Gift und anderen Stoffen und als lebens gefährden behandlung.
Du hättest vielleicht den ganzen Sachverhalt reinstellen sollen, denn was mir Probleme macht ist, dass M ja die F bewusstlos geschlagen hat und er aber "irrtümlichn davon ausgeht, dass sie schon tot ist." und M wollte seine Tochter letztendlich nur töten, da er auch dachte, seine frau ist tot. hätte er also gewusst, dass die M nur bewusstlos ist, hätte er seine Tochter nicht umgebracht. Da liegt mein Problem.
Ach ja und ich hab noch ganz am Anfang §239 also freiheitsberaubung geprüft, da er sie ja am Verlassen des hauses hindert und sie sich ja dann widerum in Notwehr, denke ich, wehrt um gehen zu können.
Was haltet ihr davon? ich würde mich über Antwort freuen
Prismatic84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2008 - 12:19:47    Titel: gg

weiß nicht so recht, habe schon alleine durch totschlag, schw. körperverletzung usw, 5 seiten, sollen ja nur 15 sein, und P werden bestimmt 6 seiten + 4 seiten meinungsstreit ;(
aber wäre möglich !
denkt dran alles zu belegen, jeden kleinsten sch.. der nicht von euch ist ;(
muss nochmal 2 tage in die biblio deswegen ;(
Prismatic84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2008 - 12:21:39    Titel:

aber zu deiner Frage : finde das zu Kleinlich, das waren sekundenbruchteile ;( konzentriere mich auf die Hauptstrafbestände und den Meinungsstreit
katy88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2008 - 11:36:13    Titel:

Wir dürfen 20 Seiten schreiben Smile
Stimmt aber schon, das ist ganz schön viel. hast du denn nur bei der folter einen meinungsstreit. Bin grad am Überlegen, ob man irgendwo auch den Meinungsstreit bzgl des Vorsatzes ansprechen sollte, aber das paast eigentlich nicht, da ja die tötung der tochter dolus directus ersten bzw zweiten grades ist:
katy88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2008 - 16:03:34    Titel:

ach ja, hab noch eine wichtige frage:
Was prüft ihr denn alles bei M? Ich hätte gedacht §223 und als Qualifikation §224 (und was ist mit Körperverletzung mit Todesfolge??) und dann § 212. Mein Problem ist bloß, dass man ja zuerst Totschlag prüfen müsste und dann Körperverletzung nur kurz ansprechen sollte, aber dann würde ich ja gar nicht erst zu den Qualifikationen kommen, die ja schon wichtig sind????!!
Amy*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2008 - 17:29:12    Titel:

Hi Katy,

ich habe auch komplett §§ 223 + Quali 224 und dann Totschlag geprüft.
§ 227, also KV mit Todesfolge, fällt aufgrund der Fahrlässigkeitskomponente von § 222 flach.

Mal eine andere Frage, prüft ihr bei P nur Normen aus dem StGB oder auch andere,bspw. aus internationalen Konventionen (da hier immer von "Folter" die Rede ist)?
Ausdrücklich ist die im StGB ja nicht normiert, mann kann ja also "nur" auf Nötigung durch P gehen?!

Liebe Grüße.
katy88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2008 - 09:11:19    Titel:

Viwlleicht ist das jetzt ne blöde Frage, aber wieso §222 also fahrlässige Tötung? Der Totschlag ist bei mir durchgegeangen. Habt ihr denn irgendwo einen Meinungsstreit zwischen Vorsatz und Fahrlässigkeit aufgebaut? Da bin ich mir nicht so sicher.
Also bei P prüfe ich §240 Nötigung, vielleicht §340 Körperverl. im Amt, § 343 Aussageerpressung. Ich denke, das reicht eigentlich auch, da der Meinungsstreit zur Folter ziemlich viel werden wird. Lies dir doch mal die Entscheidung zum Fall Daschner durch. Da steht ja drin, was geprüft wurde.
Liebe Grüße
Prismatic84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2008 - 12:03:42    Titel:

hm,.. wo fügst du den Meinungsstreit ein ?
Bei Nötigung wäre es wohl nicht verkehrt, und wenn dann nur im subektiven Tatbestand, finde ich zumindest,.. macht sonst für mich nicht so viel Sinn xD
lg chris
Prismatic84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2008 - 12:06:17    Titel:

§ 343 entfällt wegen § 240 StgB Wink meiner Meinung nach Wink
Meinungsstreit kann man bei § 240 StGB gut einfügen. Zudem
wird er bei mir maximal 3 Seiten lang Wink dann hab ich 15 und fertig xD
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht Hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum