Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Katharina Hacker "Die Habenichtse"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Katharina Hacker "Die Habenichtse"
 
Autor Nachricht
Paradiso
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 1031
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 21 Jul 2008 - 16:25:17    Titel: Katharina Hacker "Die Habenichtse"

Ich bin jetzt fast auf Seite 250 und hab immer noch nicht verstanden worum es in dem Buch überhaupt geht. Ich find das auch total blöd geschrieben von der Grammatik her. Total langgezogene Sätze usw.

Wie findet ihr das Buch?
Bruno58
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 00:13:35    Titel:

http://www.perlentaucher.de/buch/23698.html

Offenbar einer jener von der Kritik während einiger Zeit hochgejubelten Grossstadtromane, den ich - mit Vorurteilen behaftet - nach der enttäuschenden Lektüre von Javier Marias' ebenfalls hochgejubeltem "Mein Herz so weiss" mal lieber nicht in Angriff nehmen werde.

Gruss Bruno
Paradiso
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 1031
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 13:19:59    Titel:

Hallo

kannst du das bitte in mehreren Sätzen schreiben so dass ich den sinn deiner Aussage verstehe? Danke. Es liegt dann wohl an mir aber du kannst es nochmal schreiben sonst hörst du dich ja an wie katharina hacker !

Ja, es geht um Grossstädte. Irgendwie um New york und um Berlin glaub ich. Und auch noch um eine Liebe zwischen Isabelle und ???? mir fällt der name jetzt gerad net ein.

es geht auch um eine schwule liebe glaub ich zwischen alistair und noch irgendjemand.

naja also so vom verständnis find ich das buch echt nicht leicht.

Gibts noch irgendwelche meinungen dazu?
Leoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 1096
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 14:19:12    Titel:

Paradiso hat folgendes geschrieben:
Ja, es geht um Grossstädte. Irgendwie um New york und um Berlin glaub ich. Und auch noch um eine Liebe zwischen Isabelle und ???? mir fällt der name jetzt gerad net ein.

es geht auch um eine schwule liebe glaub ich zwischen alistair und noch irgendjemand.


Hallo Paradiso!

Ich würde dir empfehlen, etwas an deiner Lesetechnik zu ändern. Ein Literaturkritiker meinte mal, er würde jede Seite eines Buches 1 1/2-mal lesen. Ist das übertrieben?

Ich weiß nicht, aber ich denke, Lesen braucht auch Zeit. Ich würde bewusst beim Lesen schon mal nachdenken, was dort eigentlich passiert ist und wie es beschrieben wird (das kommt ganz bestimmt im Unterricht). Oder nach dem Lesen einmal nachdenken, wie die Verbindungen von Figuren und Geschehen waren. Dann kann man sich vielleicht auch besser daran erinnern. Wozu die ganze Mühe, wenn du dich hinterher nicht einmal an die Namen erinnerst?
Paradiso
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 1031
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 18:24:59    Titel:

Hi

ja da hast du Recht nein nein ich les es nicht für die schule sondern für mich selbst Smile

was hast du noch so für ratschläge ???

Ich les schon sehr langsam.

Bin ich dann zu dumm zum Lesen oder was mach ich falsch?
Bruno58
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 22:58:39    Titel:

Hallo Paradiso

Ich habe dir einen Link angegeben, der dich - neben einer Inhaltsangabe - zu einigen Rezensionen führt. Aus diesen schliesse ich, dass es sich bei den "Habenichtsen" nicht gerade um einen leicht zu lesenden Roman handelt. Ob er eine Lektüre im von Leoni richtig vorgeschlagenen Sinne wert ist, musst du selber entscheiden. Vielleicht helfen dir auch Informationen zur Bedeutung des Grossstadtromans in der Gegenwartsliteratur weiter, damit sich ein weiterer Zusammenhang eröffnet. Klappere mal das Internet nach entsprechenden Seiten ab. - Mir sind in den letzten Jahren etwas gar viele Romane hochgejubelt worden, und ich warte lieber ab, ob das Interesse anhält. Nicht gerade eine positive Einstellung zur neueren Literatur, ich weiss; aber erst recht ein Zeichen meines Misstrauens in die Literaturkritik.

Gruss Bruno
Leoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 1096
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 00:05:15    Titel:

Paradiso hat folgendes geschrieben:
ja da hast du Recht nein nein ich les es nicht für die schule sondern für mich selbst Smile


Dann würde ich doch ein Buch wählen, das mich anspricht. Lesen soll eigentlich Spaß machen!

Leider hat man als Schüler oft nicht die Wahl. Den Vergleich mit dem Literaturkritiker habe ich nur genommen, weil der oftmals Bücher als Plichtlektüre lesen muss und abschließend darüber eine Rezension schreibt. Also fast wie in der Schule. Wink
Paradiso
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 1031
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 13:42:09    Titel:

*g* Da habt ihr Recht, aber ich hab in Buchtipps geschaut und will die der Reihe nach lesen.

Also unter Buchtipps. Und da fand ich auch das Buch deshalb les ich es jetzt Smile

Ihr könnt es jamal selber anfangen wenn ihr wollt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Katharina Hacker "Die Habenichtse"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum