Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nach dem Studium ist vor dem Studium?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Nach dem Studium ist vor dem Studium?
 
Autor Nachricht
DennisK.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 20:47:09    Titel:

Das Bundesland wäre auch wichtig Wink

Also hier in NRW wird das Zweitstudium das gleiche kosten wie das Erststudium - 500€+Studienbeitrag(~220€) im Semester... vor Einführung der Studiengebühren wären es 650€+Studienbeitrag pro Semester gewesen - wenigstens etwas gutes haben die verdammten Studiengebühren Very Happy

Um mir das leisten zu können, muss ich zumindest auf 800€ Netto kommen - also eine 50%-Stelle mit 1.100-1.200 Brutto...
dschangis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 328
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 21:41:24    Titel:

Ich mache mein Dipl. Ing an der BA in Mannheim.
Um ganz ehrlich zu sein, wollte ich was mit Film oder reines Marketing studieren. Hauptsache Menschen manipulieren Wink

Mh, dass ist dann gar nicht so viel wie ich dachte,... da könnte man das hinbekommen mit dem Zweitstudium.
Danke.
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 21:53:04    Titel:

Zitat:
Ich mache mein Dipl. Ing an der BA in Mannheim.
Um ganz ehrlich zu sein, wollte ich was mit Film oder reines Marketing studieren. Hauptsache Menschen manipulieren Wink


Welche Fachrichtung denn??
Vielleicht wäre Komedia etwas für dich, also Kognitions- und Medienwissenschaft, das besteht aus Psychologie (z.B. Kommunikations- und Medienpsychologie und Wirtschaftspsychologie), Informatik und BWL . Auch ein bisschen künstlerisches, so wie Film.
Wenn du schon ein bisschen was hast aus dem Bereich der Informationstechnik oder so wird vllt was anerkannt.
dschangis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 328
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 22:08:47    Titel:

Naja, so ne Art Wirtschaftingenieurswesen habe ich belegt.
Das hätte ich wirklich erwähnen sollen, hab es leider vorns vergessen.
Was ist ein konsekutives Masterstudium?
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 22:20:08    Titel:

Ein Masterstudium, dass direkt auf ein entsprechendes Bachelorstudium aufbaut.
Lily84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beiträge: 808

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2008 - 22:27:44    Titel:

was viele hier anscheinend nicht wissen ist, dass du als zweitstudienbewerber einer anderen gruppe angehörst. du musst den wechsel ausführlich begründen und bekommst nicht mehr so leicht einen platz. also könnte es bei NC fächern echt schwer werden da reinzukommen. bei freien fächern solltest du kein problem haben.
DennisK.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 01:25:53    Titel:

Da muss ich der Lily recht geben. Bei der ZVS sind nur 3% der Studienplätze für Zweitstudiengang-Bewerber vorgesehen. Wer bei zulassungsbeschränken Studiengängen also eine schnelle Zusage haben möchte, sollte sich einen guten Grund für den Zweitstudienwunsch überlegen und den ersten Studiengang mit einer guten Note (am besten besser als 1,5) abschließen. Die Platzvergabe richtet sich nämlich nicht mehr nach dem Abi-Schnitt, sondern nach einem Punktesystem, bei dem beides (Note/Begründung) verrechnet wird - dabei ist die Begründung aber wesentlich wichtiger als die Note. Näheres erfährst du auf der Homepage der ZVS.
Lily84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beiträge: 808

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 02:13:27    Titel:

Genau deshalb würd ich mir immer überlegen ob (wenn man noch nicht weit im Studium fortgeschritten ist) und man dann schon weiss dass das Fach nicht so das Richtige ist SOFORT zu wechseln und nicht erst den Abschluss zu machen damit man irgendwas hat. Das kann die Chancen auf den Wunschstudienplatz entscheidend verbessern. Wenn man den Studiengang wechselt und noch kein abgeschlossenes Studium hat ist man nämlich genauso Bewerber wie jeder andere auch. Aber da die threadstellerin schon so weit im Studium fortgeschritten ist bzw es abschliesst ist das nicht wirklich eine Option. Am besten wäre es irgendeine Uni zu suchen wo das Fach frei ist (da seh ich beim gewünschten Fach eher schwarz) oder zum Beispiel nach Holland zu gehen. Das ist nicht weit weg und ja...
dschangis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 328
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 08:50:29    Titel:

Zur Zeit schreibe ich an meiner Diplomarbeit und ich glaube, es wäre nicht sinnvoll mein Studium jetzt abzubrechen. Das wäre ja so, als würde man einen Marathon laufen, den Zieleinlauf schon sehen und sich 100 Meter vorm Ziel sagen, eigentlich kann ich nicht mehr und Lust habe ich auch nicht.
Außerdem bin ich gar nicht mal so schlecht. Bislang stand immer ne 2 vorm Komma.
Klar wird es dann schwierig bei Plätzen mit NC (danke für den Hinweis) aber ich werde mal schauen, was sich so für mich anbietet.
Was studiert ihr so? Und warum!
DennisK.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2008 - 18:06:43    Titel:

@Lily84:
Allgemein kann ich dir da zustimmen. Wenn man nicht gerade in einem auslaufenden Studiengang ist wäre es vielleicht sogar am besten, sich bei der Diplomarbeit exmatrikulieren zu lassen. Die Leistungen verfallen ja schließlich nicht - und die Diplomarbeit lässt sich auch noch nach dem zweiten Studiengang schreiben *hrhr*. Leider war das für mich keine Möglichkeit, da ich meine Berechtigung für das Zweitstudium (Jura) erst durch Abschluss des Erststudiums (Diplom(FH): Soziale Arbeit) bekomme.

@dschangis:
Soziale Arbeit weil... mhh... ich nehme an weil's ging *g* Ich hab damals zwar die Fachhochschulreife für Sozial- und Gesundheitswesen mit 1,0 abgeschlossen, die Auswahl an möglichen Studiengängen war aber dennoch stark beschränkt, weil unser beschränktes deutsches System leider nicht zu Ausnahmen ist der Lage scheint.
Jura... hmm, als mich damals mal ein Prof fragte, was ich nach dem Studium vor hätte, antwortete ich: "Danach studier ich was Richtiges" Very Happy. Außerdem war der Bereich Straffälligenhilfe mein Schwerpunkt im Studium der Sozialen Arbeit, weshalb die eine oder andere Grundlage im Umgang mit Gesetzen durchaus vorhanden war...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Nach dem Studium ist vor dem Studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum