Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit im Kommunal- und Baurecht (Bielefeld)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit im Kommunal- und Baurecht (Bielefeld)
 
Autor Nachricht
Gr_Flash
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2008 - 13:22:50    Titel:

Hallo!

Wenn es im Sachverhalt nicht genannt ist, würde ich das Verfahren der Behördenbeteiligung als durchgeführt ansehen. Etwaige Mängel würden ansonsten im SV genannt.

Mal ne Frage:

Wie gehst du damit um, dass es sich um einen "privaten Fußballplatz" handelt, die Stadt also überhaupt nicht eine "Freizeitmöglichkeit für Jedermann" schaffen kann, weil der Verein der Betreiber ist (und entscheidet, wer den Platz nutzen darf und wer nicht...)?

Greetz,

Flash
Dragnod
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2008 - 17:25:51    Titel:

Ja das fand ich auch schon ein bisschen komisch. Ich hatte überlegt, ob das ein Hinweis darauf ist, dass das Bauvorhaben etwa nur vorgeschoben ist, was den B-Plan dann uU zur unzulässigen Negativplanung werden lässt. Aber das erscheint mir irgendwie zu subtil und zu weit hergeholt.

Daher werd ich mir das vermutlich so zusammenreimen, dass eine Freizeitmöglichkeit ja nun generell an Betriebs- oder Öffnungszeiten gebunden ist, die nicht unbedingt die Gemeinde zu regeln befugt ist.
Was geschickteres fällt mir dazu nicht ein.

Und wo wir gerade bei meiner Ungeschicktheit sind: Wo in der Prüfung hast du denn untergebracht, dass der BPlan "auf Wunsch" des Vereins erlassen wurde?

Tjaa... so langsam geht es richtung Endspurt. Ich hau dann mal wieder in die Tasten.

Machs jut.
ciao!
Gr_Flash
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2008 - 11:49:07    Titel:

Das mit dem "auf Wunsch" habe ich im Prüfungspunkt "Einhaltung der gesetzlichen Festsetzungen" kurz angesprochen - halt im Zusammenhang mit dem "privaten Fußballplatz".
TGub
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2008 - 12:32:09    Titel:

hi.
ich schreibe auch die hausarbeit. finde sie ehrlich gesagt ziemlich scheisse.
wie macht ihr das denn mit punkten, zu denen keine anhaltspunkte im sachverhalt gegeben sind, wie z.b. die umweltprüfung. erwähnt ihr diese punkte in eurem gutachten oder sollte man sie ganz weglassen?
Gr_Flash
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2008 - 12:40:04    Titel:

Die erwähne ich zumindest kurz.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit im Kommunal- und Baurecht (Bielefeld)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum