Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Obama - Wolf im Schafspelz
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Obama - Wolf im Schafspelz
 
Autor Nachricht
Stevia-Salz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 - 21:11:58    Titel: Obama - Wolf im Schafspelz

Mich wunderts, dass ich bislang noch kein Thema zu der gestrigen Rede von Obama in Berlin gefunden habe...
entschuldigt, falls ich was übersehen habe, dann kann dieser thread gleich gelöscht werden.
Nachfolgend, ein Kommentar der Seite www.alles-schallundrauch.blogspot.com

Zitat:
Barack Obama sprach vor angeblich 200'000 Menschen im Tiergarten in Berlin über die NWO.

Wenn man seine Rede genau analysiert und das Bla-Bla über "Freiheit und Demokratie" weglässt, erkennt man, er wird die Politik von Bush fortsetzen, es sind die gleichen Worte wie Bush benutzt hat, er spricht vom "Krieg gegen den Terror", der NWO, der neuen Weltordnung, vom Ziel einer Welteinheit, von Weltbürgern ... was bedeutet, unter der Kontrolle von einer Weltregierung die von Washington aus mit Gewalt ihre Macht ausübt, ein Weltfaschismus.



Es muss euch klar sein, Obama ist viel schlimmer als Bush je war, denn sein Kontrolleur ist Brzeziński, der schlimmste Kaltekrieger den es gibt. Kann man überhaupt noch schlimmer als Bush sein? Ja man kann, denn Brzeziński will Krieg mit Russland und China. Völliger Irrsinn.

Es ist die Fortsetzung der Bush Kriegspolitik, aber mit einer gewaltigen Steigerung. Die Schattenregierung die hinter ihm steht und ihn steuert, ist die gleiche wie bei der amtierenden Verbrecher-Clique, Rockefeller, Rothschild, ... die Trilateral Commission, Council on Foreign Relations und Bilderberg. Es wird nur die Marionette ausgetauscht.

Das Obama eine Marionette ist sieht man daran, weil er als völlig unbeschriebenes Blatt aus dem Nichts kommt, der noch nie, weder eine Stadt noch einen Bundesstaat geführt hat, keinerlei Führungserfahrung hat, keine Qualifikationen, und trotzdem der Präsident der mächtigsten Nation werden soll. Wie geht das denn?

So was ist nur möglich, wenn die globale Elite, die Weltbanker, die Oligarchen und Konzerndikatoren hinter ihm stehen, die ihn an die Position hieven und er dann machen muss was man ihm befiehlt. Alles wie gehabt, gleicher Inhalt mit einer neuen Verpackung, auf die viele Gutgläubige völlig verblendet wieder reinfallen.

Sein Slogan "Change we can believe in - Veränderung an die wir glauben können" ist eine Lüge, denn es ändert sich gar nichts, ausser ein Gesicht, ein neuer Schauspieler, der die gleiche Rolle ausführen muss. Und es gibt so viele Sheeple die ihn als neuen Messias ansehen, die ihn zujubeln und verherrlichen, wie die in Berlin. Nicht zu glauben!
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 709
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 07:06:54    Titel:

"Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Krieg?" (Berlin, 18. Februar 1943)

"The road ahead will be long." (Berlin, 24. Juli 2008)
Reynolds
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 30.04.2008
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 08:45:40    Titel:

*Auch, wenn man von manchen Themen genervt ist: Solche Empfehlungen sind in diesem Forum nicht erwünscht*Jomira
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 10:03:20    Titel:

Ist zwar ein wenig Off-T>opic, will aber keinen neuen Thread dafür eröffnen:

Zitat:
Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der Obama um 14.00 Uhr am Werderschen Markt empfängt, wärmte noch einmal den Streit mit Merkel über den Auftrittsort auf. Er verwies in der «Zeit» auf die Einzigartigkeit der Rede in Berlin. «Und wir haben nichts Besseres zu tun, als eine Debatte darüber loszutreten, ob er am Brandenburger Tor oder 150 Meter vom Tor entfernt reden darf», sagte Steinmeier. «Das fand ich kleinlich.» Irgendwie schwingt dabei mit, dass der SPD-Vize bald selbst Kandidat sein könnte.


Deutsche Bürokratie eben Very Happy

Um den Zusammenhang mit dem eigentlichen Thema herzustellen: Warum hat sich Obama ausgerechnet Berlin ausgesucht für diese "einzigartige Rede" ?


Zuletzt bearbeitet von Mephistoles am 26 Jul 2008 - 15:03:16, insgesamt einmal bearbeitet
chrisisonfire
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.06.2008
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 11:00:52    Titel: Re: Obama - Wolf im Schafspelz

Stevia-Salz hat folgendes geschrieben:
Mich wunderts, dass ich bislang noch kein Thema zu der gestrigen Rede von Obama in Berlin gefunden habe...
entschuldigt, falls ich was übersehen habe, dann kann dieser thread gleich gelöscht werden.
Nachfolgend, ein Kommentar der Seite www.alles-schallundrauch.blogspot.com

Zitat:
Barack Obama sprach vor angeblich 200'000 Menschen im Tiergarten in Berlin über die NWO.

Wenn man seine Rede genau analysiert und das Bla-Bla über "Freiheit und Demokratie" weglässt, erkennt man, er wird die Politik von Bush fortsetzen, es sind die gleichen Worte wie Bush benutzt hat, er spricht vom "Krieg gegen den Terror", der NWO, der neuen Weltordnung, vom Ziel einer Welteinheit, von Weltbürgern ... was bedeutet, unter der Kontrolle von einer Weltregierung die von Washington aus mit Gewalt ihre Macht ausübt, ein Weltfaschismus.



Es muss euch klar sein, Obama ist viel schlimmer als Bush je war, denn sein Kontrolleur ist Brzeziński, der schlimmste Kaltekrieger den es gibt. Kann man überhaupt noch schlimmer als Bush sein? Ja man kann, denn Brzeziński will Krieg mit Russland und China. Völliger Irrsinn.

Es ist die Fortsetzung der Bush Kriegspolitik, aber mit einer gewaltigen Steigerung. Die Schattenregierung die hinter ihm steht und ihn steuert, ist die gleiche wie bei der amtierenden Verbrecher-Clique, Rockefeller, Rothschild, ... die Trilateral Commission, Council on Foreign Relations und Bilderberg. Es wird nur die Marionette ausgetauscht.

Das Obama eine Marionette ist sieht man daran, weil er als völlig unbeschriebenes Blatt aus dem Nichts kommt, der noch nie, weder eine Stadt noch einen Bundesstaat geführt hat, keinerlei Führungserfahrung hat, keine Qualifikationen, und trotzdem der Präsident der mächtigsten Nation werden soll. Wie geht das denn?

So was ist nur möglich, wenn die globale Elite, die Weltbanker, die Oligarchen und Konzerndikatoren hinter ihm stehen, die ihn an die Position hieven und er dann machen muss was man ihm befiehlt. Alles wie gehabt, gleicher Inhalt mit einer neuen Verpackung, auf die viele Gutgläubige völlig verblendet wieder reinfallen.

Sein Slogan "Change we can believe in - Veränderung an die wir glauben können" ist eine Lüge, denn es ändert sich gar nichts, ausser ein Gesicht, ein neuer Schauspieler, der die gleiche Rolle ausführen muss. Und es gibt so viele Sheeple die ihn als neuen Messias ansehen, die ihn zujubeln und verherrlichen, wie die in Berlin. Nicht zu glauben!



Ich lese hier nur Spekalutionen...
Und diese sind für micht nicht wirklich glaubhaft, Obama wird nicht schlimmer als Bush..
Keith Richards
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 11:14:41    Titel:

in der zeit sind ein paar gute artikel drin über obama, auch der widerspruch über obamas abzugspläne aus dem irak ist empfehlenswert
Stevia-Salz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 11:24:25    Titel:

Mhmh, aber was amcht dich denn so sicher, dass Obama nicht schlimmer als Bush wird?
Bin gespannt ob ich deine Argumente widerlegen kann.

Mit lieben Grüßen
Stevia ist gesünder Very Happy
Mat86
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.12.2007
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 11:41:37    Titel:

Zitat:
Deutsche Bürokratie eben Very Happy

Um den Zusammenhang mit den eigentlichrn Thema herzustellen: Warum hat sich Obama ausgerechnet Berlin ausgesucht für diese "einzigartige Rede" ?


Weil in Berlin sehr populäre US Präsidenten bedeutende Reden gehalten haben. Deswegen wäre er auch gerne vor das Brandenburger Tor gegangen, um den Leuten zu suggerieren das er bereits Präsident ist, und damit sie ihn in den Staaten mit Kennedy etc. gedanklich verbinden.
Kouji
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 12:06:38    Titel:

Zitat:
Das Obama eine Marionette ist sieht man daran, weil er als völlig unbeschriebenes Blatt aus dem Nichts kommt, der noch nie, weder eine Stadt noch einen Bundesstaat geführt hat, keinerlei Führungserfahrung hat, keine Qualifikationen, und trotzdem der Präsident der mächtigsten Nation werden soll. Wie geht das denn?


Obama war doch ein Senator der auch einige Erfolge vorzuweisen hat, oder nicht?
So ist das
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 15:00:21    Titel:

Ich habe bei dem Wort "Weltfaschismus" aufgehört zu lesen. Du bist anscheinend ein Freund von wilden Spekulationen, Salz.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Obama - Wolf im Schafspelz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 1 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum