Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Obama - Wolf im Schafspelz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Obama - Wolf im Schafspelz
 
Autor Nachricht
W.Kaiser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: BGL

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 21:54:12    Titel:

Blaubarschbube hat folgendes geschrieben:

Hitler , zum Beispiel, war u.a. auch wirtschaftlich gezwungen den Krieg zu beginnen / fortzuführen, da Deutschland defacto bereits 1939 pleite war.

BB

So lernte ich das auch. War da nicht ein Hjalmar Schacht?



Diplomierter hat folgendes geschrieben:
DEr wird sicher nach der Vereidigung zum US-Präsident (Nr. 44) der USA, einem Attentat sterben und seinem weißen Vice als Nummer 45 den Weg ebnen! Crying or Very sad


Die Gefahr sehe ich auch. Obama strahlt ein Charisma ähnlich dem von J. F. Kennedy aus, jung, intelligent, telegen, ist colored. Das darf nicht sein. Da findet sich ein vom Leben benachteiligter Held. Seine Bewacher wissen das aber auch, spannend.




Mit freundlichen Grüßen

W. Kaiser
LaChatte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2008 - 11:21:20    Titel:

Hallo zusammen

in seinem ersten grossen Interview nach der Wahl stellt Obama seine Ideen und Projekte vor:

http://www.cbsnews.com/stories/2008/11/16/60minutes/main4607893.shtml

ein gutes Programm! ich wünsche ihm viel Erfolg dabei. Smile

grüsse, barbara
Soul83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.11.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2008 - 21:38:24    Titel:

Obama ist ein Zionist, der Medienunterstüzung bekommen hat.(insbesondere von Fox & CNN) Das erste was Obama tat, war zu AIPAC laufen und sagen, dass er Israel unterstützen wird uns bla ..
Er ist nur eine Marionette, der Befehle bekommt und auszuführen hat. Man muss schon ziemlich dumm und naiv sein, um zu glauben, dass Obama eine andere Politik machen wird als Bush. Kurz gesagt:
New Face - Same Old Shit!!!
LaChatte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2008 - 11:17:53    Titel:

halleluja, wieder eine Verschwörungstheorie...! Laughing

nun ja, wir werden sehen...

grüsse, barbara
Wigmaster
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2008 - 16:22:16    Titel:

W.Kaiser hat folgendes geschrieben:
Blaubarschbube hat folgendes geschrieben:

Hitler , zum Beispiel, war u.a. auch wirtschaftlich gezwungen den Krieg zu beginnen / fortzuführen, da Deutschland defacto bereits 1939 pleite war.

BB

So lernte ich das auch. War da nicht ein Hjalmar Schacht?



ein guter teil der verschuldung ist aber erst durch die kriegsVORBEREITUNG entstanden

und die idee dahinter war eine ideologische und keine wirtschaftliche
marcoX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2011 - 00:42:37    Titel: Re: Obama - Wolf im Schafspelz

Stevia-Salz hat folgendes geschrieben:
Mich wunderts, dass ich bislang noch kein Thema zu der gestrigen Rede von Obama in Berlin gefunden habe...
entschuldigt, falls ich was übersehen habe, dann kann dieser thread gleich gelöscht werden.
Nachfolgend, ein Kommentar der Seite www.alles-schallundrauch.blogspot.com


Ich krame diesen alten Thread mal hervor, weil ich aus Zufall darauf gestoßen bin und er sich 100% bewahrheitet hat. Alles-schallundrauch war hier wirklich mehr als prophetisch.

Guantanamo schliessen? Pustekuchen!
Patriot Act Spitzelgesetze abschaffen? Schön wärs.
Rüstungsetat senken? Er erreicht unter Obama neue Höchststände.
Die Regierung transparenter machen? Nichtmal die Geheimdienst-Budgets werden veröffentlicht!
Die Finanzlobby schwächen? Zockersteuer? Pustekuchen!
Fragwürdige Ex-Geheimdokumente die laut Information Act verfügbar sein müssten, freigeben? Nicht mit Obama!
Keine neuen Kriege? Fehlanzeige!

Change? Kein Stückchen!

Obama ist nichts weiter als ein Bush 2.0.
Snapdragon
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2007
Beiträge: 566

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2011 - 18:49:55    Titel: Re: Obama - Wolf im Schafspelz

marcoX hat folgendes geschrieben:


Ich krame diesen alten Thread mal hervor, weil ich aus Zufall darauf gestoßen bin und er sich 100% bewahrheitet hat. Alles-schallundrauch war hier wirklich mehr als prophetisch.

Change? Kein Stückchen!

Obama ist nichts weiter als ein Bush 2.0.


Also insgesamt hat Obama seine Sache besser gemacht, als am Anfang zu befürchten war. Vielleicht sind einige auch nur deshalb enttäuscht, weil sie damals zu eilfertig auf den Schwachsin hereingefallen sind, den uns gerade unsere Medien in bezug auf die Lichtgestalt Obama und die böse Unperson George W. Bush weismachen wollten.

Die Tatsache, dass Obama in wesentlichen Punkten die Außenpolitik Bushs fortgesetzt hat, zeugt von seinem Realismus bzw. dem seiner Berater. Unsere öffentliche Meinung hatte sich in Bezug auf Bush verrannt und kam aus der Sache nicht mehr raus.

Das einzige Mammutprojekt, das Obama möglicherweise aber noch zum Klotz am Bein wird, die Krankenversicherung, wird sich auch noch von selbst erledigen. Aber auch hier kommen unsere Medien leider nicht von ihrem Tripp herunter. Statt einzusehen, dass eine gesetzliche Krankenversicherung ein gigantisches Faß ohne Boden ist, was bei uns ja wohl jeder Versicherte bestätigen kann, wenn er sieht, was er Monat für Monat abdrücken muss und zumindest einzugestehen, dass man durchaus auch anderer Meinung sein kann, wird die Opposition in den USA hierzulande verdammt und madig gemacht.

Allen Ernstes äußerte ein Korrespondent eines öffentlich rechtlichen Senders die Meinung, die Republikaner im Senat sollten ihre Obstruktionspolitik gegen Obama aufgeben. Wieso, bitteschön sollte die Opposition das tun.
Weiter zeterte er, die Republikaner setzten alles daran, Obama aus dem Amt zu jagen. Ja, bitteschön, ist es die Aufgabe der Opposition, die Regierung zu verhätscheln?

Fazit: Obama ist auf dem richtigen Weg, aber einige Vertreter bei uns sträuben sich mit Händen und Füßen dagegen, in der realität anzukommen und allgemeine demokratische Gepflogenheiten zu akzeptieren, wenn sie eine Lichtgestalt betreffen.
tolgmaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2010
Beiträge: 1051

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2011 - 11:00:07    Titel:

es ist egal welcher President an der Macht ist ohne die AIPAC kann niemand President in den USA werden es ist unmöglich.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Obama - Wolf im Schafspelz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Seite 10 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum