Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was darf nach Tod alles mit Leiche angestellt werden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Was darf nach Tod alles mit Leiche angestellt werden?
 
Autor Nachricht
drogenuropa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.11.2007
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 10:32:35    Titel: Was darf nach Tod alles mit Leiche angestellt werden?

Hallo,

was genau passiert nachdem ein Mensch stirbt? Darf die Leiche einfach von Gerichtsmedizinern aufgeschlitzt werden?, wer kommt alles in Berührung mit der Leiche? und inwiefern kann man als noch Lebender darauf Einfluss nehmen?

Zwei Fallbeispiele:

- Herzstillstand in den eigenen vier Wänden.

- ein Selbstmord a) auf öffentlichen Plätzen (zum Beispiel Gleisen) b) durch Erhängen wieder in den eigenen vier Wänden, wobei Mord noch nicht 100% auszuschließen ist


Vielleicht weiß jemand darüber Bescheid.
Yukii
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.07.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 17:05:28    Titel: LooL

Duu Hast Ja Komische Interressen xD
frustatina
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2008
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 - 17:23:33    Titel:

meinst du nicht, die frage wäre in der juristischen abteilung besser aufgehoben?
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2008 - 15:01:17    Titel:

Ob menschlichen Leichen als "Rückstand der Persönlichkeit" oder als Sachen anzusehen sind, ist umstritten.

Einigkeit besteht jedoch darüber, das Leichen dann zu den eigentumsfähigen Sachen zählen, wenn sie nicht zur Bestattung bestimmt sind ( Mumien, Anatomie oder plastinierte Leichen)

Wo die Eigentumsfähigkeit zu verneinen ist, greift nur die dem Schutz des Pietätsgefühls dienende Vorschrift des § 168 ein.
drogenuropa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.11.2007
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 - 09:08:30    Titel:

Na, mir persönlich graut vor der Vorstellung, dass, wenn ich irgendwann sterbe, ich zum einen nackt von einem Arzt am ganzen Körper untersucht werde (Leichenschau) und noch viel schlimmer, wenn die Todesursache unklar ist die Gerichtsmedizin Dinge mit mir macht, die öffentlich nicht einsehbar sind. Was wäre das denn genau? (Deswegen das Medizinforum und nicht das Rechts-).
Wenn menschliche Leichen nur als "Sachen" angesehen werden, warum wäre dann nur die Gerichtsmedizin berechtigt mich zu "gebrauchen" - womit werde ich überhaupt deren Eigentum? Die kaufen mich ja wohl nicht, die nehmen mich einfach mit! Und wie lange dürfen die mich lagern? Dürfen die ALLES mit mir anstellen, was denen so vorschwebt? Da MUSS es doch Regelungen geben!
JessyVet
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 - 09:10:20    Titel:

Das Bestattungsgesetz ist Ländersache, hier für Schleswig-Holstein:

http://sh.juris.de/sh/gesamt/BestattG_SH_2005.htm#BestattG_SH_2005_rahmen

Man muss Leichenschau (die immer durchgeführt werden muss) und Leichenöffnung (Obduktion, zur Klärung fragwürdiger Umstände oder anatomisch, wenn jemand seinen Körper der Forschung hinterlassen hat).

Zitat §9.2:

Zitat:
Weitere Zulässigkeitsvoraussetzung [für eine Obduktion] ist, dass die verstorbene Person zu Lebzeiten schriftlich dazu eingewilligt hat, oder, wenn eine Erklärung der verstorbenen Person nicht vorliegt, die oder der entscheidungsberechtigte Hinterbliebene schriftlich eingewilligt hat. Die oder der Hinterbliebene kann ihre oder seine Einwilligung auch mündlich erteilen; hierüber ist ein Protokoll anzufertigen. Die Obduktion darf auch durchgeführt werden, wenn die oder der entscheidungsberechtigte Hinterbliebene nach dokumentierter Information über die beabsichtigte Obduktion und über die Möglichkeit, dieser innerhalb von 24 Stunden ohne Angabe von Gründen zu widersprechen, innerhalb dieser Frist nicht widersprochen hat.


Die einfache Leichenschau (klärung der Todesursache durch einen Arzt, entkleidete aber nicht geöffnete Leiche) ist jedoch unumgänglich.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 - 11:37:14    Titel:

Naja, auf öffentlichen Plätzen kann es schon vorkommen, dass neugierige Kinder mit einem Stock an dir rumstochern.
P--T
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2008
Beiträge: 4
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2008 - 22:33:19    Titel:

die Antwort auf deine frage lautet Wikipedia da kannst du nach dringen suchen die dich über das Thema interessieren. Smile
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite
P--T
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2008
Beiträge: 4
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2008 - 22:35:41    Titel:

Sorry nach Dingen suchen die dich über dieses Thema interessieren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Was darf nach Tod alles mit Leiche angestellt werden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum