Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Große BGB Hausarbeit Uni Göttingen!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB Hausarbeit Uni Göttingen!
 
Autor Nachricht
Rosemarie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2008 - 07:58:51    Titel:

Hallo s.b.
wenn du schon fast fertig bist, dann verrate mir doch mal die Anspruchsgrundlage für die dritte Frage, ist das nun 280 I BGB oder kommt da auch 812 in Betracht.

Hast du denn das Problem der isolierten Übertragung der Grundschuld problematisiert oder ist dies eher kein Problem da letztendlich alle Auffassungen zu dem gleichen Ergebnis kommen und sagen dass der gutgläubige Erwerber auf jeden Fall die Grundschuld wirksam erwirbt ?
Rosemarie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2008 - 09:14:33    Titel:

Warum kommst du nicht weiter? Wo klemmts?
s.b.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.08.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2008 - 14:07:11    Titel:

Also ich glaube, dass das der Schwerpunkt der HA ist, mit dem Problem, dass die B-Bank zwar den Sicherungscharakter der Grundschuld kannte, aber nicht die Einrede des K...

Ich hab jedenfalls allein zum Streit 3 Seiten geschrieben, weil die Meinungen (es gibt m.E. nur zwei- die, die für die Bösgläubigkeit bei Kenntnis des Sicherungscharakters ist und die h.M, die sagt, dass man auch von der Einrede wissen muss) ja zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen und beide gute Argumente führen....

Und zur dritte Frage : die Anspruchsgrundlage wurde im Forum schon angezeigt, dachte du hättest alle Beiträge gelesen
Rosemarie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2008 - 07:49:38    Titel:

Klar hab ich alle Beiträge gelesen.
Irgendwie kapier ich aber nicht warum K einen Anspruch auf die Darlehnsforderung aus § 488 I 2 BGB haben soll. Vielleicht kann mir da mal einer auf die Sprünge helfen. Die 3 Frage lautet doch ob k gegen v Ersatzansprüche hat, weil er die B-Bank befriedigt. Ich versteh iregndwie den Zusammenhang nicht.
Rosemarie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 - 10:56:10    Titel:

Sad Sad Embarassed hallo s.b.

warum antwortest du nicht mehr. Brauche dingend einen Tip. Komme irgendwie nicht weiter.
s.b.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.08.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 - 16:49:42    Titel:

Ich hab dir schon längst geschrieben..als pn...geh mal auf deinen posteingang
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB Hausarbeit Uni Göttingen!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum