Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
 
Autor Nachricht
mclaren
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 12:23:17    Titel:

an oefre:

Also ich habe das so verstanden, dass es bei § 306 a I keine Rolle spielt, ob der Täter andere nicht gefährden wollte. Entscheidend ist allein die Kenntnis dass es sich hier bei § 306a I Nr. 1 um ein gemischt genutztes Gebäude handelt und er dieses in Brand setzen wollte. ????
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 12:58:15    Titel:

Wieso macht ihr euch eigentlich gedanken bezüglich des Vorsatzes bei A???Er hat doch am 7.März gar keinen, er will doch gar nichts mehr in Brandsetzten außer den Brandsatz. Oder geht es nicht um den Vorsatz des A???
mclaren
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 13:16:18    Titel:

an extra-professional:

es geht um B. Aber dass A und B meinen, dass das Feuer nicht übergreifen wird, könnte man auch als "darauf vertrauen" auslegen und dann wärs wieder bewusste Fahrlässigkeit. Den Vorsatz muss man aber (wie auch immer) bejahen um dann zum § 306b II zu kommen. Oder?
Tue mich da echt schwer mit dem Vorsatz bei § 306a I.
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 13:22:11    Titel:

würde es als billigendes Inkaufnehmen ansehen, denn Feuer ist nicht kontrollierbar und es ist ja auch nichts im SV davon gesagt, wie die Vorgehensweise aussieht, falls es doch auch auf das Appartement übergreift. Sie wissen ja auch von der nicht vorhanden Brandschutzmauer. Für mich ist die Sache relativ klar, aber es läuft an der stelle auf jedenfall auf die Abgrenzung Vorsatz-Fahrlässigkeit hinaus.gruß

Achja für B prüfe ich doch dann §§ 306 I Nr.1, 22, 23I, 25 II, oder lieg ich da mit §25 II falsch? Und muss ich für § 30 bei A die Brandstiftung mitzitieren???
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 14:22:48    Titel:

ihr redet die ganze Zeit vonB, was habt ihr schon für A geprüft.
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 14:24:33    Titel:

an extraprofessional,

die Brandstiftung oder das Verbrechen muss man mitzitieren
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 14:38:40    Titel:

Jurissa hat folgendes geschrieben:
ihr redet die ganze Zeit vonB, was habt ihr schon für A geprüft.

Für A hab ich bis jetzt den § 306 I Nr.1 (-)
§§ 306 I Nr. 1, 22, 23 I (-)
§§ 306a I Nr.1, 22, 23I (-)
sowie §§ 303, 305, 306aII las versuch angeprüft.
jetzt is derr §30 dran
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 15:08:39    Titel:

an extraprofessional

Woran hast du 306,22,23 und 306a scheitern lassen? Bezüglich 306, 22, 23 habe ich den Vorsatz bejaht und gesagt dass A einen neuen Tatentschluss gefasst hat, um B zu überführen. Ich weiß allerdings nicht ob das stimmt.
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 18:02:01    Titel:

wie sieht bei euch der Prüfungsaufbau des § 30 II aus?
mclaren
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 18:13:02    Titel:

an jurissa:

Der Tatentschluss des A müsste sich auf die Vollendung der Tat richten und das ist durch den Plan mit der Polizei nicht der Fall. Der Tatentschluss fehlt bei A am 7. März.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 19 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum