Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
 
Autor Nachricht
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2008 - 18:36:56    Titel:

An mclaren,

hast du die Gesundheitsgefährdung bei der Prüfung des A gem. 306a II angenommen? Wie hast du das Zugiesen von Benzin bei B bestraft?
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2008 - 18:42:31    Titel:

Wo seid ihr alle
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2008 - 20:27:23    Titel:

Hallo Leute,
komm grad jetzt wieder hinzu weil ich noch ÖR. schreibe.
Hab zum 3. Abschnitt fragen.
was prüf ich denn für den A am 6. März für das Auskundschaften...??
also den 306 sofort im Versuch??? oder wie? Tatentschluss + und unmitt. ansetzen - weil der den Argwohn des z nicht beseitigen kann??richtig?
und dann beim 7. März
woran lass ich den 306 scheitern...am vorsatz?
dann den 306 im versuch ...am tatentschluss-??
dann der 306 a...im versuch nur?? und prüft ihr brandsetzen oder legung?
und was is mit B...der hat ja noch gar nix gemacht...oder seh ich da was net...kann mir bitte jemand helfen??
welche §§ habt ihr denn im 3. Abschnitt geprüft..
vielen Dank euch schon mal.
JuraMainz_Steffi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2008 - 20:56:13    Titel:

an clowney:

also ich prüfe am 6, März alle laut Tatplan in Frage kommenden Delikte im Versuch. (Vollendet ist da ja noch nix) und da flieg ich beim unmittelbaren Ansetzen raus.
Dann am 7. März prüfe ich noch mal alle in Frage kommenden Delikte für den A, wieder nur im Versuch, da unstreitig keine Vollendung eingetreten ist. Da fliege ich aber bereits im Tatenstschluss raus, da er keine Vollendung will und auch kein Mittäter mehr sein will.
Dann gehe ich zum B und prüfe den §306I an und prüfe dass er Tatentschluss hat. Da fliege ich im unmittelbaren ansetzen aus.
(Dort spreche ich natürlich noch die vermeintliche Mittäterschaft und den Haustür-Fall an und verneine dann mit dem BGH die Frage ob man ihm das faktisch vorliegende Ansetzen des A zurechnen kann)
Dann komme ich eigentlich nur noch auf den §30I zu sprechen, von dem ich aber keine Ahnung hab, ob man ihn nur einmal prüfen muss oder für jedes einzelne Delikt!?!?!?!
Weißt du das?

Ach und ich hab inbrandsetzen genommen; aber ich denke es ist egal was man da nimmt.
Und insgesamt hab ich: §§ 123 für den Türsteher, dann 306I, 306aI, 306aII und 306bII angeprüft ABER NUR ALS VERSUCH.
und dann eben noch irgendwie den §30I. Aber da hab ich keine Ahnung von.
Was hältst du davon?
lg
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2008 - 21:23:05    Titel:

@JuraMainz_Steffi
ohh vielen Dank für deine antwort.
also schau: Smile 123 für türsteher hast du bejaht? aber normal nicht versuch oder?
ok jetzt das wirklich wichtige lol.
du hast doch auch unterschieden zwischen 6. und 7. März..
und guck ich dachte dass man beim 6. märz den 306 I nr. 1 verneint...da nicht vollendet..(wie auch immer) aber zumindest im versuch bejaht..dachte ich weil ich finde A hat doch die disco ausspioniert...und für mich ist das schon unmittelbares Ansetzen?? oder nicht?
und war es dass dann für den 6. März?...oder muss ich dann die 3 §§ noch für den B prüfen weil dass zum Tatplan gehörte...?
und dann der 7. März
fang ich mit A an prüf den 306 (-) da kein Vorsatz mehr
dann 306 , 22, 23 (-) da Tatentschluss -, dann die 306 a I, 306 aII und 306 b II im Versuch -???
und für B? ich versteh nicht ob B wie laut Plan erarbeitet er in wirklichkeit die Fassade übergossen hat, da beim wirklichen Ablauf unten nur steht...sie nehmen B fest der NOCH am Auto stand...dh für mich dass er noch gar nix gemacht hat, müsste ich dann nur seine Mittäterschaft prüfen für oben genannte §§ von A?????
wie du siehst häng ich echt fest....helft ihr mir bitte Embarassed
P.s. mit § 30 hab ich ne alte HA...aber da bin ich noch net....wenn ich mich reingelesen hab geb ich infos Wink
JuraMainz_Steffi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 15:03:49    Titel:

Also den §123 hab ich in vollendung geprüft und bejaht.
Meiner Meinung nach setzt der A am 6. März zu nix an, da da noch wesentliche Zwischenschritte erfolgen. Außerdem soll erst am nächsten Tag der Brand gelegt werden. B macht am 6. März nix, also prüf ich für den auch nix.
Am 7. März hab ich wie gesagt alle Delikte für A als Versuch angeprüft, aber eben mangels Tatentschluss verneint. Weiß nicht, ob es langt, den §06I zu verneinen und dann den Rest über 30I zu prüfen... Keine Ahnung.
Im Bearbeitervermerk steht das B am 7. zu nix angesetzt hat, also kommt nur eine zurechnung der Beiträge des A in Frage... Und das ist der bereits erwähnte Haustürfall.
So, mehr weiß ich dazu auch nicht.
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 15:17:26    Titel:

Hallo leute,
weiß jemand wie ich beckonline von zuhause aus benutzen kann....???
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 18:45:06    Titel:

sorry hab man ne "dumme" Frage. also im 2 Abschnitt, bei der prüfung des 231...sowohl bei der Prüfung ivm 26, oder 27 brauch ich ja erst ne vollendete Haupttat...aber wir sollen den H ja gar nicht prüfen. Wie macht ihr das dann? Muss ja irgendwie sagen können dass das Verhalten des H ne Beteiligung an ner schlägerei war wenn nein entfallen die beiden Prüfungen ja komplett oder?????
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2008 - 13:58:11    Titel:

halloooooooooooooooooooooooo seit ihr alle schon fertig??
also noch ne Frage von mir...naja...antworten tut zwar keiner aber vielleicht hab ich doch irgendwann mal das Vergnügen ???!!!!....
also bei der Prüfung 231, 26 von A und B gg S...beimVorsatz....ist das die Problematik des agent provok. ? und wenn ja...könnte man den 231, 26 trotzdem bejahen (zb. aufgrund der Handlung u der damit verbundenen steigerung der Gefahr, außer Kontrolle, usw....) wie ist das Ergebnis bei euch bei der Anstifung?
Jurissa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 174
Wohnort: --------------------

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2008 - 12:41:55    Titel:

Leute wie habt ihr § 306 b II nr.3 geprüft; bei Joecks steht, dass der Täter des § 306 b II nr.3 selbst den Brand des § 306 gelegt haben muss? was sagt ihr dazu?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 24 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum