Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
 
Autor Nachricht
ordinaryjoe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 1
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2008 - 14:28:11    Titel:

Hi,
ich schreibe auch an der Hausarbeit, aber ich habe da eher ein generelles Problem (und es ist ehrlich gesagt ein wenig peinlich):
Wo finde ich entweder in der Fachbereichsbibliothek oder online die ganzen Fundstellen? Also z.B. die hier: Zopfs Jura 1999, 172, 173

Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen!
Gruß
clowney
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.07.2008
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2008 - 17:45:55    Titel:

steh grad auf dem schlauch, den § 30 II....prüf ich den A gg B????
kealie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 13:50:05    Titel:

clowney hat folgendes geschrieben:
sorry hab man ne "dumme" Frage. also im 2 Abschnitt, bei der prüfung des 231...sowohl bei der Prüfung ivm 26, oder 27 brauch ich ja erst ne vollendete Haupttat...aber wir sollen den H ja gar nicht prüfen. Wie macht ihr das dann? Muss ja irgendwie sagen können dass das Verhalten des H ne Beteiligung an ner schlägerei war wenn nein entfallen die beiden Prüfungen ja komplett oder?????

---------------------------------------------------------------

Du prüfst die Strafbarkeit des H inzident.
kealie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 13:56:21    Titel:

clowney hat folgendes geschrieben:
halloooooooooooooooooooooooo seit ihr alle schon fertig??
also noch ne Frage von mir...naja...antworten tut zwar keiner aber vielleicht hab ich doch irgendwann mal das Vergnügen ???!!!!....
also bei der Prüfung 231, 26 von A und B gg S...beimVorsatz....ist das die Problematik des agent provok. ? und wenn ja...könnte man den 231, 26 trotzdem bejahen (zb. aufgrund der Handlung u der damit verbundenen steigerung der Gefahr, außer Kontrolle, usw....) wie ist das Ergebnis bei euch bei der Anstifung?


A und B haben sich strafbar gemacht gemäß §§ 231 I, 26, 25 II StGB.
kealie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 14:05:57    Titel:

clowney hat folgendes geschrieben:
steh grad auf dem schlauch, den § 30 II....prüf ich den A gg B????


Du prüfst die Strafbarkeit des A wegen Verbrechensverabredung gemäß § 30 II Var.3 iVm §§ 306 I Nr.1 usw. (+).
Und die Strafbarkeit des B wegen Verbrechensverabredung gemäß § 30 II Var.3 ivm 306 I Nr.1 (+).
meenzer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 14:30:23    Titel:

warum für b eine verbrechensverabredung nach 306, 306a? nur, wenn du für ihn den versuch abgelehnt hast. allerdings kommt noch die verabredung zu 306b.

habt ihr im 3. komplex eine abgrenzung vorbereitungshandlung/versuch problematisiert? ist doch klar, dass es am 6. zu keiner inbrandsetzung kommen soll.

wie habt ihrs?
lg
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 18:08:40    Titel:

hab die Abgrenzung sehr kurz gehalten und mit der definition des unmittelbaren ansetztens abgelehnt. Dann er hat definitiv noch net angesetzt.

@ordinaryjoe: die ganzen Zeitschriften findest du wenn du die Bib reinkommst und komplett bis nach hinten durchgehst auf der linken seite.Glaub ich

Hat jemand die Fundstelle von herrn Zopfs, wo er den Angriff von mehreren im Fall einer psychischen Beteiligung ablehnt???

gruß

Achja sehe ich das laut Sachverhalt richtig, dass B erst die Fassade mit Benzin übergießen soll, dann während A Wache hält, die Löschanlage außer Betrieb setzen und anschließend entzündet A dann den Brandsatz??????????Siehts jemand anders???????
meenzer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 18:32:02    Titel:

@extra_professional

ich sehe den ablauf so: 1. entzünden des brandsatzes durch a, dann 2. übergießen der fassade mit benzin durch b und 3. "im anschluss" soll von b die löschanlage ausgeschaltet werden, während a wache hält.

gruß
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 18:43:44    Titel:

das dachte ich auch erst!Aber die Löschanlage würde man doch wenn man was in Brand setzt, als erstes ausschalten, so von der logischen Reihenfolge. Werd mal morgen beim lehrstuhl anrufen und des klären.gruß
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 20:32:40    Titel:

Wieso? Die Frontwand wird doch von außen angezündet, die Löschanlage ist aber doch wohl innerhalb der Diskothek. Von daher haben die beiden Cracks doch genug Zeit, das Teil nach der Inbrandsetzung abzuschalten, oder?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 25 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum