Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
 
Autor Nachricht
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 20:36:41    Titel:

meenzer hat folgendes geschrieben:
warum für b eine verbrechensverabredung nach 306, 306a? nur, wenn du für ihn den versuch abgelehnt hast. allerdings kommt noch die verabredung zu 306b.

habt ihr im 3. komplex eine abgrenzung vorbereitungshandlung/versuch problematisiert? ist doch klar, dass es am 6. zu keiner inbrandsetzung kommen soll.

wie habt ihrs?
lg


Kurz Tatentschluss festgestellt und beim unmitellbaren ansetzten, § 22, gesagt, dass zwar im einzelnen umstritten ist, wann ein Täter unmittelbar ansetzt, es aber bei vorbereitungshandlungen, wie dem auskundschaften des Tatortes, unstreitig nicht der fall ist. Nu wurd mir aber gesagt, dass nach einer uralten theorie, ich glaub nach der materiell-objektiven, schon ein ansetzen gegeben wäre. von daher werd ichs nochmal umstellen. ich denke, die theorien hier kurz zu nennen ist im hinblick auf die spätere ansetz-problematik bei B nicht verkehrt.

Zu Deiner ersten Frage: i.d.R. wird es schon gern gesehen, dass Delikte auch geprüft werden, wenn sie subsidiär etc. sind. Ich mein, wenn man den Tatentschluss + ansetzen bei B bejaht, dann muss man eh nur noch feststellen, dass er sich eben auch wegen verbrechensverabredung strafbar gemacht hat, diese aber wegen eintritt in die versuchsphase zurücktritt.
lionel_huds
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 21:16:54    Titel:

Hi zusammen,

also dann bin ich ja beruhigt, dass ich den 3. Abschnitt mit den zig Delikten ähnlich habe Smile

Meine große Frage: was habt ihr denn beim zweiten Abschnitt für eine Prüfungsreihenfolge? Seid ihr mit A eingestiegen und habt dann H inzident? Danach B und den Exzess von A thematisiert?
kealie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 13:32:48    Titel:

@meenzer: Habe mich verschrieben, meine auch für B §30 ivm § 306 b.

Habe keine Abgrenzung von Versuch/Vorbereitungshandlung problematisiert, da er am 6. März noch nicht zur Tatbestandsverwirklichung angesetzt hat.
runa08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.10.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 14:07:21    Titel: Frage nach Passwort

Hallo!!!
Ich wollte fragen ob zufällig einer von euch das Passwort vom Herr Professor Gröschler für Römisches Recht I vom WS 2007/2008 weiß????
Ich kann die Vorlesung wegen Überschneidung nur einmal die Woche besuchen und deshalb die Materialien schonmal ansehen.
Wäre echt nett falls es einer weiß!! Danke
kealie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 14:54:23    Titel:

Strabarkeit des A bzgl. H gemäß §§ 231, 26 StGB (-), wegen mangels Hervorrufen desTatentschluss. Habt ihr das auch so?
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 15:08:28    Titel:

kealie hat folgendes geschrieben:
Strabarkeit des A bzgl. H gemäß §§ 231, 26 StGB (-), wegen mangels Hervorrufen desTatentschluss. Habt ihr das auch so?


Ich hab erstmal die Anstiftung zur KV gem. §§ 223 I, 26 bzgl. A-H geprüft, da die ein höheres Strafmaß hat als die Beteiligung an einer Schlägerei. Da ich hier das Bestimmen verneint habe, hab ich auch keine Anstiftung gem. §§ 231, 26 I geprüft. Ferner bin ich der Meinung, dass die Aufforderung "Schlag IHN! Tritt IHN" nun wirklich nicht als Aufforderung zur Beteiligung an einer Schlägerei verstanden werden kann.
kealie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 20:36:17    Titel:

O.k. also ich habe so geprüft
1. §§ 223 I, 26 (-)
2. §§ 223 I, 224 I Nr.4, 27 I (+)
3. § 231 I bzgl. Schlägerei (-)
4. § 231 bzgl. gem. Angriff (-)
.
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 21:55:34    Titel:

kealie hat folgendes geschrieben:
O.k. also ich habe so geprüft
1. §§ 223 I, 26 (-)
2. §§ 223 I, 224 I Nr.4, 27 I (+)
3. § 231 I bzgl. Schlägerei (-)
4. § 231 bzgl. gem. Angriff (-)
.


Täterschaft vor Teilnahme!!!!
kealie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.10.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 22:22:09    Titel:

Stimmt. Hätte fast alles durcheinander gebracht.
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 22:23:25    Titel:

Puh Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Mainz Prof. Zopfs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 26 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum