Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FU Bln. Hausarbeit BGB Schwab Armbrüster 08/09
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> FU Bln. Hausarbeit BGB Schwab Armbrüster 08/09
 
Autor Nachricht
Briona
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beiträge: 99
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2008 - 09:05:51    Titel:

Vollkommen richtig Smile
kralice
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2008 - 09:24:31    Titel:

lieber shak86
leider finde ich nicht zur dogmatischen einordnung der schenkung von schwab...
es wäre sehr nett wenn du mir die genaue fundstelle angeben würdest...
Naomis
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2008 - 07:56:24    Titel:

@ Briona

Nochmal zum 1004- welche Randnummer ist das im Müko?!
kralice
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2008 - 21:55:02    Titel:

oder mal anders gefragt, woher habt ihr denn das mit den familienmitgliedern??hab dazu nix gefunden...
Briona
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beiträge: 99
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2008 - 16:10:59    Titel:

Das hab ich aus dem Palandt oder PWW, musst du mal schauen wo genau es stand.

Zu den Familienmitgliedern hab ich auch nix gefunden, jedoch musst du halt abwägen ob § 529 ne einwendung oder ne einrede ist und wenn du gut argumentierst und dich für ne einwendung entscheidest, glaube und hoffe ich natürlich dass die das nicht als falsch werten Smile
Briona
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beiträge: 99
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2008 - 08:24:28    Titel:

Naja nun hab ich da mal eine frage zum § 528:
Habt ihr überhaupt den Ausschluss des § 528 angesprochen. Weil § 528 ist ausgeschlossen, wenn das geschenkte an dritte weitergegeben werden muss.
Da dem Sachverhalt ja V Schulden tilgen muss, wäre folglich § 528 ausgeschlossen und somit würde man ja garnicht auf die problematik des § 529 kommen in Bezug auf die 500.000 €.

Meinungen?
Stiedi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2008 - 11:26:24    Titel:

Also zu 2b) ich habe den auch verneint, da nach § 812 meiner Meinung nach der rechtliche Grund nicht weggefallen ist (Da Darlehensvertrag von Schenkung unabhängig, somit der Zweck der Bestellung der Grundschuld nicht verfehlt wird, dient immer noch zur Sicherung des Darlehens)
nach §989 auch (-), da noch kein Schaden eingetreten ist..

Habe noch ne Frage zu Einrede oder Einwendung, ist das denn relevant für den weiteren Verlauf des Falls, was genau ist den der Unterschied zwischen beiden, außer das man die eine geltend machen muss?
Schlumpf85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2008 - 15:36:23    Titel:

Wo habt ihr denn den Streit gefunden für Aufgabe 1, ob die Zinsen herausgegeben werden müssen??? Dachte es ist ganz eindeutig, dass das Nutzungen bzw. Früchte sind =( ?? Rolling Eyes
MalibuB
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2008 - 20:37:13    Titel:

Hallo!

Da ich hier Zuhause langsam einen Knoten im Kopf bekomme, frag ich mal hier:

Wie habt ihr Aufgabe 2 gelöst? Der § 812 bei 2b) wird verneint, ja. Da bin ich mir sicher. Aber ist es überhaupt sinnvoll ihn zu prüfen? Prüft ihr bei 2b) auch die 818er? Oder die unter c) ?

Und wie kommt ihr bei Aufgabe 1) AUf 100.000 EUro?

@Schlumpf85: Ich habe auch keinen Streit gefunden... es gibt meiner Meinung auch keinen.
MalibuB
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2008 - 22:52:31    Titel:

sagt mal... ist V bei Aufgabe 2b) schon Eigentümer? Wenn nicht, dann scheitert der § 812 Eingriffskondiktion doch schon daran!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> FU Bln. Hausarbeit BGB Schwab Armbrüster 08/09
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum