Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium, Ausbildung, Familie.. ? (vorsicht lang!)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium, Ausbildung, Familie.. ? (vorsicht lang!)
 
Autor Nachricht
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 - 14:25:17    Titel:

DeVenus hat folgendes geschrieben:
Ich bin jetzt 20 und bin nächstes Jahr mit dem Fachabi fertig. Erst eine Ausbildung machen und dann studieren kommt für mich ja auch nicht in Frage. Da bin ich ja total alt wenn ich fertig bin


So ein Quatsch - 1.

Es gibt in D sehr viele die erst eine Ausbildung machen und dann studieren. Das ist alles nur nicht selten. 19 Abi + 3 Jahre Bachelor = 22 ist eher die Ausnahme. Ich denke im Schnitt ist der gemeine Bachelorabsolvent 24.

DeVenus hat folgendes geschrieben:
Ich tendiere ja zu BWL, da ich dort in viele verschiedene Bereiche reinschnuppern kann. Bei den meisten Ausbildungen hat man die Richtung des Berufes ja schon vorgegeben. Im Studium aber kann man sich immer nochmal ein wenig umorientieren

So ein Quatsch - 2.

Eine Ausbildung präjudiziert gar nichts. Es gibt viele Bankkaufleute in der Industrie, Industriekaufleute bei der Bank, Einzelhändler in der Automobilzulieferbranche und Verlagskaufleute in der Wirtschaftsprüfung usw. Vielen hilft eine Ausbildung allerdings ihren Weg besser zu finden wohin sie wirklich wollen. Aber gerade generalistische Ausbildungen wie Industrie- und Bankkaufmann verurteilen dich wirklich zu gar nichts. Nicht in der Richtung, nicht im Fach. Im Gegenteil - nachdem Du die Ausbildung durchlaufen hast, hast Du jedes Fachgebiet in der Praxis schon einmal kennengelernt....


btw - warum nicht kombinieren? Ausbildung und Studium? Dafür gibt es mittlerweile Möglichkeiten wie Sand am Meer.

Grüße,
Gozo
ga-bwler
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 - 15:41:51    Titel:

Beides kombinieren finde ich auch gut.
Ich kenne einige, die das gemacht haben. So hat man gleich die praktische Erfahrungen zu der Theorie in der Uni.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 - 16:52:46    Titel:

ga-bwler hat folgendes geschrieben:
Beides kombinieren finde ich auch gut.
Ich kenne einige, die das gemacht haben. So hat man gleich die praktische Erfahrungen zu der Theorie in der Uni.


Wobei die Anzahl der Universitäten bzw. Hochschulen mit Universitätsrang, die ein akzeptables System anbieten leider ziemlich limitiert ist. Das ist und bleibt vorerst Feld der Fachhochschulen und der Berufsakademien (letztere aber eher nicht in NRW).

Wenn man studieren möchte im Sinne eines akademischen Studiums, bitte in NRW nicht auf die VWA reinfallen. Die sind sehr viel verbreiter dort als gute Berufsakademien.

Grüße,
Gozo
Tatjana_Kulikow
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 30
Wohnort: Neukirchen Vluyn in der nähe von Duisburg

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 - 17:00:11    Titel:

Was soll ich blos studieren ich habe FHR mit allem auch Praktikum absolviert war auf der schule für wirtschaft und verwaltung bah aber ein scheiß durchschnitt von 3,8
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 - 17:19:06    Titel:

Tatjana_Kulikow hat folgendes geschrieben:
Was soll ich blos studieren ich habe FHR mit allem auch Praktikum absolviert war auf der schule für wirtschaft und verwaltung bah aber ein scheiß durchschnitt von 3,8


Kann ich nur dazu sagen:

1. MUSS man eh nicht studieren
2. Das ist Gott sei Dank eine Entscheidung die Du ganz für Dich treffen darfst und nach DEINEN Interessen ausrichten kannst.
3. Wenn Du a) nicht mit dem Stoff klar gekommen bist an der Wirtschafts- und Verwaltungsschule und deswegen den Schnitt hast oder b) den Stoff uninteressant fandest, dann kann ich Dir ein Wirtschaftsstudium ohnehin nicht nahelegen.

Grüße,
Gozo
DeVenus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 676

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2008 - 09:51:44    Titel:

Für mich kommt ein Duales Studium aus persönlichen Gründen nicht in Frage.
Mal davon abgesehen dass es das bei meinem Wunschstudiengang nicht gibt.

Ich denke schon, dass ich studieren werde. Wer weiß, vielleicht schaff ich das Studium auch nicht, dann muss ich so oder so wechseln oder eben ein Ausbildung anfangen.

Lg
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2008 - 10:31:14    Titel:

Man kann erstaunlich viel berufsbegleitend studieren (alternativ in einem Fernstudium). Darüber hinaus bieten viele Hochschulen auch auf Nachfrag Möglichkeiten an die Studiengänge zu strecken um arbeiten gehen zu können (oder der Familienplanung nachzugehen).

Was ist denn Dein "Wunschstudiengang"?

...und welche "persönlichen" Gründe sprechen denn dagegen? - Wenn ich so indiskret sein darf.

Grüße,

Gozo
eagle05
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 2481
Wohnort: Essen [NRW]

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2008 - 11:25:34    Titel:

eine frage an dich:
Was sagt denn dein Lebenspartner zu deinen Plänen. Besonders Männer wünschen sich zu erst Karriere und dann Kinder. Nicht dass du deine Pläne ohne ihn geschmiedet hast, denn zum natürlciehn Kinderkriegen gehören 2 Wink
DeVenus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 676

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2008 - 14:02:54    Titel:

@gozo: Ja du darfst ganz indiskret fragen Laughing
Gibt mehrer Gründe:

1. Gibt es für den Studiengang den ich gerne machen würde nur genau 1 Angebot für Duales Studium, dann wäre aber der Wohnort meiner Familie, mein Studienort und der Ort der Ausbildung in einem Dreieck mit ca. jeweils 100km auseinander, d.h ich bräuchte schon mind. 2 Wohngelegenheiten (Ausbildung, Studium)

2. Ich möchte auch noch Zeit für meinen Freund haben. Ich kann leider nur 100km weit entfernt studieren sodass die Wochenenden dann mit "heimfahren" belegt sind. Dann will ich nicht auch noch jeden freien Zeitraum die Ausbildung dazischen haben.

Ich weiß, man kann jetzt sagen "ja aber wenn du doch Geld verdienen willst etc." Aber ich bin der Meinung lieber mach ich eine Sache gescheid anstatt nur Halbe Sachen. Und da ich auch noch nicht weiß, ob ich wirklich das Studium bestehen kann, will ich mir nicht gleich ne "doppelte" Last zumuten..



@eagle05: Keine Angst, das mit den Blümchen und Bienchen hab ich verstanden Rolling Eyes
Also er ist der Meinung, auch nicht zu spät (<30Jahre), so ab 25. Aber auch NICHT während dem Studium. Er wird wahrscheinlich 2 Jahre vor mir fertig sein, sodass wir dann ja schon mal von etwas Leben können.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 01 Aug 2008 - 14:08:41    Titel:

mal ne Frage..ist es nicht langweilig alles im Leben verplant zu haben? Naja ok nicht alles , aber Kinder etc. sind ja schon ein großer Schritt. Will man nicht erst selbst mal etwas leben?

Klar sind Ziele im Leben wichtig und es ist mir auch klar, dass diese Ziele für jeden anders sind. Aber ich könnte es mir nicht vorstellen, dass ich mir Nen Plan erstelle wo ich sagen kann zu dem und dem Zeitpunkt will ich spätestens Kinder haben etc.

Ich bin nächsten Monat fünf Jahre mit meinem freund zusammen, aber Kinder, Hochzeit etc sind da überhaupt kein thema. Könnte ich mir auch nicht vorstellen.

Ja ich weiß, jeder ist anders- das ist auch gut so. Aber mich würde s stören, wenn wirklich alles geplant ist...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium, Ausbildung, Familie.. ? (vorsicht lang!)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum