Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wi.-Ing. Aussichten 3-4 Jahre?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wi.-Ing. Aussichten 3-4 Jahre?
 
Autor Nachricht
Foxxx
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 18:34:44    Titel: Wi.-Ing. Aussichten 3-4 Jahre?

Hi,

werd mich nächste Woche in Pforzheim(FH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieur einschreiben.

Alles passt nur mach ich mir bissel sorgen wies nach dem Studium aussieht!

Sehr viele möchten WI Studieren, alleine in Pforzheim sind die Bewerber zum WS08 um 72% gestiegen.

Was meint ihr, ist es vllcht. nicht ein bisschen irre jetzt ein Studium anzufangen das gerade am Hochpunkt angekommen ist?

Werden in 3-4 Jahren zu viele Wing auf dem Markt sein und es evtl ein Crash wie 2000 im IT Bereich, oder aktuell in der Baubranche geben Sad ?

Klar kann das keiner voraussagen, nur wie seht ihr das?

Oder ändert sich garnichts, da es ja nicht mehr Studienplätze über der Zeit geben wird(oder nur gering ausgebaut) und sommit die Absolventenzahl relativ gleich bleib und der Markt nicht übersättigt wird.

Der Wing wurde die ersten Jahre nach einführung auch nicht akzeptiert und nur MISSERABLE Einstiegsgehälter gezahlt, nacher gehts mir auch so in 3-4 Jahren?

Die Zeit schreibt "Boomende Nachfrage mit fast 14.000 auf absolutem Rekordhoch. 2014 suchen mehr als 8.000 einen Job."

Soll das heisen 2014 wird es noch ca 8000 unbesetzte Stellen geben, oder das gegenteil ?? versteh das nicht? Trifft der Schweinezyklus zu?
Vasgogama
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2008
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 18:44:07    Titel:

hi kollege, fange auch wing an einer fh an. sehe das so:

allein durch die demographische veränderung, die geringere studienanfängerzahl, den allgemeinen mangel an ingenieuren werden die wings nicht weniger gewollt sein als zur zeit. sicher werden die nc's anziehen, was mir gar keine sorgen macht. viel eher, dass vielleicht noch mehr in den ersten semestern ausgesiebt wird.
Foxxx
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 18:48:26    Titel:

ja du hast recht, der demographische faktor ist auf unserer seite : )

und ja du denkst genau wie ich auch, höhere bewerberzahl -> höhere nc's- -> profs werden eher zum arschloch> härtere klausuren -> wer nich alles gibt fliegt raus (da sie ja auch einen der anderen 1000 Bewerber nehmen können) Sad

aber ich gehör eh nicht zu denen die "chillen", geb immer das beste und bin bis jetzt immer vorne dabei gewesen, nur studieren ist halt schon was anderes.. Rolling Eyes auch kommt hinzu, das ab jetzt nich die hälfte der mitstreiter "kein bock ham", oder teilweise grottenschlecht sind; ab jetzt nurnoch leute die "mindestens" genauso gutes abi haben!
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 18:58:22    Titel:

Zumal du von deiner Abileistung nicht auf die Studienleistung schließen kannst Wink

MfG
Vasgogama
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2008
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 19:04:45    Titel:

ja das lese ich hier oft. bin gespannt wie sich das in meiner realität zeigen wird. hab fhr mit 1,8, war in mathe eher 2-3, physik 1 aber das heisst ja auf der fos relativ wenig.

denke wenn man sich reinhängt, kann man fast alles schaffen.

ps: man könnte ja meinen, dass die aussiebmethoden durch den mangel an ingenieuren leicht entschärft werden könnten. auf der anderen seite gibts halt jetzt genug zulauf und man will die qualität der ausbildung nicht verschlechtern. glaube ne qualifizierte meinung kann ich mir eh erst nach einigen semestern (sofern ich die überlebe) bilden.
Julchen87
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 19:14:38    Titel:

Dass jetzt so viele damit anfangen, heißt nicht, dass auch genauso viele das Studium erfolgreich beenden Laughing

Momentan herrscht eben aufgrund der guten Jobaussichten ein Trend auf ingenieurwissenschaftliche Fächer, wobei sich viele gar nicht bewusst sind, was da auf sie zukommt! Zu schaffen ist es, wenn man sich reinkniet, aber eben auch nicht für jeden! Es gibt wirklich viele Leute, die so ein Studium beginnen, obwohl sie kein wirklich gutes Verständnis für mathematische Zusammenhänge etc. haben, und für die ist so ein Studium ein Weg ins Nichts!


Zuletzt bearbeitet von Julchen87 am 02 Aug 2008 - 19:16:03, insgesamt einmal bearbeitet
Foxxx
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 19:15:48    Titel:

ja ich hab ja geschriebe ndas studieren was anderes wie schule ist.. aber denk mal an einer FH ist der schock nicht ganz so krass wie an einer UNI..

hab dort ja schon ein auswahlgespräch gehabt und eine 1,0 bekommen, also denk ich das ich schon zu dem stil der hochschule passen sollte ..

Vasgogama ja mit viel flei geht glaub alles, nur so fächer wie informatik können so komplexes denken erfodern das man die klausur einfach nicht packt.. bin auch bissel geknikt, dacht immer informatik is "easy" für leute die viel "mit dem pc machen" - jedoch ist es extrem KOMPLEX und man muss auch ein bisschen dafür geschaffen sein sonst hängt man schon an der vorstellung benötiger sturkuten Sad
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 19:20:53    Titel:

Du kannst auch 3 mal durch ABWL durchfallen und geext werden, obwohl du in Informatik ne sichere 2,7 geschrieben hast Wink

Ich spreche mal aus Erfahrung (E-Technik 5. Semester):

Solche Studiengänge sind gewiss kein Zuckerschlecken und vom Niveau her relativ anspruchsvoll. Wem das Studium allerdings Spaß macht, wem die Inhalte interessieren, der wird seine Freude haben - auch wenn es teilweise zeitintensiv ist.
Und wer auch nur halbwegs logisch denken kann, der wird den Rest mit Fleiß übertrumpfen können.

Von daher würde ich jedem einfach mal mit auf dem Weg geben:
Probiert es aus und gebt euer Bestes. Sooo schlimm, wie viele behaupten, ist es nun auhc wieder nicht - das ist mehr Angeberei von eben jenen, die sich aufpuschen wollen Wink
Man muss ja auch mal dramatisieren können Laughing

MfG
Julchen87
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 19:22:10    Titel:

Foxxx hat folgendes geschrieben:
jedoch ist es extrem KOMPLEX und man muss auch ein bisschen dafür geschaffen sein sonst hängt man schon an der vorstellung benötiger sturkuten Sad


Genau das ist der Punkt und gilt nicht nur für Informatik sondern auch für viele andere Fächer der Ingenieurwissenschaften: Mechanik, Thermodynamik,... all das ist wirklich komplexe Materie, für die man Versändnis bekommen/haben muss. Am Anfang ist das für keinen leicht, aber manchen fehlt es einfach an Vorstellungsvermögen für gewisse Dinge (wobei man sich manche Dinge natürlich auch nicht so einfach erklären kann, ist klar, für viele Dinge fehlt dem Gehirn auch das Vorstellungsvermögen (vor allem in Mathe), aber es geht vielmehr um Grundstrukturen)
Julchen87
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2008 - 19:25:38    Titel:

sm00ther hat folgendes geschrieben:
Sooo schlimm, wie viele behaupten, ist es nun auhc wieder nicht - das ist mehr Angeberei von eben jenen, die sich aufpuschen wollen Wink
Man muss ja auch mal dramatisieren können Laughing


Hast schon irgendwo Recht, Angeberei ist es bei vielen auch. Aber hab vor einigen Tagen gelesen, dass es die meisten Studienabbrecher bei den Ingenieurwissenschaften gibt! (Bei Lehrern übrigens die wenigsten, nur mal so angemerkt Wink )
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wi.-Ing. Aussichten 3-4 Jahre?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum