Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium und Verdienst danach
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 757, 758, 759, 760, 761, 762, 763 ... 770, 771, 772, 773, 774  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium und Verdienst danach
 
Autor Nachricht
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 17:39:52    Titel:

Ja klar Laughing

Meine Bekannten sind im TV-V trotz FH-Abschluss in der EG10, einer sogar EG11 eingestiegen...
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 17:40:28    Titel:

Die Chemieindustrie ist allgemein nicht personalintensiv! Aber bei den Metallern schauts nicht schlechter aus für die Ingenieure und die Facharbeiter bei mittelständischen Produzenten von landwirtschaftlichen Geräten z. B. (also hier meine ich Auflieger usw. keine Mistgabeln und Rechen, nicht, daß das jetzt einer meint Wink ), die nicht im Arbeitgeberverband sind, verdienen auch nicht das was einer in der Chemie verdient!

E10 im TV-L liegt auch irgendwo bei 2400 wenn ich nicht irre, müßte mal nachschauen, die Tarife im ö. D. sind halt so...
Otscho
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 1423

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 17:47:15    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Ja klar Laughing

Meine Bekannten sind im TV-V trotz FH-Abschluss in der EG10, einer sogar EG11 eingestiegen...


Sorry, mir ist grade erst aufgefallen, dass es um den TV-V geht, nicht um den TV-ÖD, war ich wohl etwas voreilig. Embarassed


Da ich bei einem Energieversorger Praktikum gemacht und Diplomarbeit geschrieben habe, kann ich aber zumindest sagen, dass dort die Trainees glatte 2.500 bekommen. Mein damaliger direkter Vorgesetzte ist ebenfalls mit 2.500 eingesteigen, als FH-Betriebswirt, allerdings war das damals schon einige Zeit her, heute würde man sicherlich mehr bekommen.
Ansonsten ist aber klar, dass im Energiebereich entsprechende Löhne gezahlt werden, die Branche ist ja schließlich auch (noch) sehr lukrativ.
wiing701823
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 2293

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 17:50:34    Titel:

Celtic-Tiger hat folgendes geschrieben:


Was muß unser Ingenieur dafür tun? 37,5 Stunden die Woche, bei 30 Tagen Urlaub im Jahr, z. B. schwierige Schaltpläne erstellen. Ok ich glaube aber das hatte ich bereits einmal gepostet, nun schauen wir mal, es gehen ein paar Jahre ins Land, sagen wir 6, wie geht es wohl mit dem Gehalt von unserem Ingenieur weiter (wenn man mal Tariferhöhungen außer Acht läßt)? Kommt natürlich immer drauf an, sagen wir mal der gute Mann ist ein ziemlicher Schnarchzapfen und schafft es nicht in den 6 Jahren nach E12 höhergruppiert zu werden und da muß er schon ein enormer Schnarchzapfen sein ehrlich gesagt!



Wenn man schon so ein Schnarchzapfen ist, dann bekommt man heutzutage so eine Stelle überhaupt garnicht mehr. Solche Schnarchzapfen finden sich wohl eher im Beamtentum. Um eine solche Stelle in der Industrie zu bekommen braucht man gute Noten, Ausland, viele Praktika und Werkstudententätigkeiten, von Schnarchzapfen würd ich hier nicht sprechen. Wohingegen der Schichter im gleichen


Celtic-Tiger hat folgendes geschrieben:

Was aber wenn der Kerl nur ein Minimum Einsatz zeigt, dann wird er locker nach 2-3 Jahren nach E12 höhergruppiert und wie schauts nach den 6 Jährchen Erfahrung aus?



Ja, mit einem Minimum Einsatz kann man sich morgen beim Amt melden.
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 17:54:30    Titel:

Neiiiinnn unter den Ingenieuren in der Chemieindustrie gibts ganz sicher nuuuur die allerbesten Leute, nur die absoluten Superüberflieger, daß sie das selber glauben, glaub ich gern, aber mir brauchst du nix erzählen, wirklich ned! Laughing
wiing701823
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 2293

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 17:58:40    Titel:

Celtic-Tiger hat folgendes geschrieben:
Neiiiinnn unter den Ingenieuren in der Chemieindustrie gibts ganz sicher nuuuur die allerbesten Leute, nur die absoluten Superüberflieger, daß sie das selber glauben, glaub ich gern, aber mir brauchst du nix erzählen, wirklich ned! Laughing


Naja, es mag schon sicherlich einige Pappnasen geben. Grundsätzlich ist m.E. das Motivationsniveau bei Akademikern allerdingt höher, was ja auch durch die höhere Bildung begründet ist. Es wurde halt von vielen Akademikern in der Vergangenheit eben nicht der leichtere Weg gewählt, dieses Verhalten kann man m.E. auch auf das Verhalten im Beruf projezieren.
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 17:59:42    Titel:

Jaaa, schon klar.....

Übrigens läßt dein akdemisch gebildetes Textverständnis mal wieder zu wünschen übrig, denn die gesamte Aussage, die ich oben getroffen habe war, wer es nicht schafft innerhalb von 6 Jahren von E11 nach E12 höhergruppiert zu werden, der muß ein ziemlicher Minderleister sein, oder umgekehrt, wenn er kein Minderleister wäre, dann würde er nach E12 höhergruppiert worden sein, klaro? Oder muß ichs nochmal erklären? Darin liegt eigentlich nichts beleidigendes im Gegensatz übrigens zu Aussagen, die du gelegentlich triffst!


Zuletzt bearbeitet von Celtic-Tiger am 18 Jan 2009 - 18:04:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
bimbo_nr_1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 1011

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 18:00:11    Titel:

Zitat:
von Seiten der Wirtschafts wird das schon lange beklagt, das man für einfachste Produktionstätigkeiten so extrem hohe Tariflöhne hat, viele Unternehmen flüchten aus den Verbänden.


Ach, die würden doch sowieso am liebsten gar nichts bezahlen, die kann man nicht als maßstab sehen.

Zitat:
Ja das sind so die typischen Worte eines Schulabbrechers, der nichtmal das Abi gepackt hat.


Ich weiß gar nicht, was diese Abwertung von Leuten soll, die kein Abitur haben oder nicht studieren wollen. Es macht nunmal nicht für alle Sinn und Chris W hat doch sein auskommen und liegt niemandem auf der Tasche. Eigentlich sind Menschen die ihr Geld so verdienen können, wie sie wollen, doch zu beneiden.

Das man unbedingt Abitur und Studium braucht um glücklich zu werden, ist ein verbreitetes Vorurteil, natürlich macht z.B. das Abitur vieles leichter, was zum Beispiel überhaupt die Suche nach Ausbildungen betrifft aber es ist doch nicht der einzige Weg um glücklich zu werden.

Es ist sowieso ein Irrglaube zu meinen, jeder wird in einem Studium glücklich, gibt ja genügend mitzwanziger die ihr Studium geschmissen haben
wiing701823
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2008
Beiträge: 2293

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 18:04:54    Titel:

Celtic-Tiger hat folgendes geschrieben:
Jaaa, schon klar.....

Übrigens läßt dein akdemisch gebildetes Textverständnis mal wieder zu wünschen übrig, denn die gesamte Aussage, die ich oben getroffen habe war, wer es nicht schafft innerhalb von 6 Jahren von E11 nach E12 höhergruppiert zu werden, der muß ein ziemlicher Minderleister sein, oder umgekehrt, wenn er kein Minderleister wäre, dann würde er nach E12 höhergruppiert worden sein, klaro? Oder muß ichs nochmal erklären?


Jaja, das hab ich schon verstanden. Nur bekommen Minderleister heutzutage nicht mehr solche Jobs. Das war vor zehn Jahren noch anders, das müsstest du eigentlich wissen.
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2009 - 18:09:32    Titel:

Vor 10 Jahren war es für einen Ingenieur wahrhaftig nicht einfach einen Job zu kriegen, da wars die letzten Jahre einfacher!
Ob jemand ein Minderleister ist stellt sich meistens erst im Laufe eines Berufslebens heraus! Außerdem, dann paßt ja alles, dann kriegt eben auch jeder, der in der Chemieindustrie als Ingenieur eingestellt wurde nach kurzer Zeit E12, beklagenswert?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium und Verdienst danach
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 757, 758, 759, 760, 761, 762, 763 ... 770, 771, 772, 773, 774  Weiter
Seite 760 von 774

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum