Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Duales Studium oder Uni?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Duales Studium oder Uni?
 
Autor Nachricht
TVU*55
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2008
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 23:48:14    Titel:

Warum soll das etwas beweisen?

Das ist eine Aussage, das reicht doch.

Wo ich dir zustimme: Es kommt z.T. auf ganz andere Fertigkeiten an, als tiefgreifendes theoretisches Fachwissen. Aber schonmal drüber nachgedacht, dass gerade die Aspekte der Persönlichkeitsprägung und der Netzwerkbildung durch die lange und verbundene Zeit an einer Uni viel tiefgreifender sind als an einer BA?

Die BA ist ja nichts schlechtes, nur eben nicht das Sprungbrett für die dicke Karriere - es ist was es ist: Eine Ausbildung für gehobene Tätigkeiten, kein Studium im klassischen Sinne.
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 993

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 08:00:17    Titel:

Was ich immernoch nichts so ganz nachvollziehen kann ist, dass man beim dualen studium immer gleich von einer BA spricht. es gibt genug unis und fh´s die auch duale studiengänge anbieten.
DAS ist dann schon ein sprungbrett zu einer karriere.
BA´s kämpfen immernoch um anerkennung, leider wird es die wohl nie geben, weil es einfach keine standarts gibt.
aber an der FH Wilhemshaven oder Uni Bremen ein duales Studium gemacht zu haben ist sicherlich nicht soooooo schlecht.

Ich hab mich zum Anfang meines Studiums mal über die Uni Bwler die dauernd die Aussage treffen, man kann in 3 Monaten Uni pro Semester ja nichts lernen aufgeregt. Inzwischen hab ich gemerkt, dass viele dieser Leute sich ebenfalls um duale Plätze beworben hatten und keinen bekommen haben. Gerade in Hamburg ist das sehr häufig der Fall. Ich weiß was ich an meinen Studium und an meinem Betrieb habe.

Die Frage die sich auch immer stellt ist, wie viele der Uni Bwler werden Topmanager und wie viele der dual Bwler werden Topmanager. Das sind in beiden Fällen so geringe Prozentsätze...
Da stellt sich eher die Frage, wer von beiden arbeitet nachher in dem Beruf oder in der Position die er haben wollte.
industrial
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.06.2008
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 08:20:02    Titel:

da kann ich Lena1986 nur absolut zustimmen....pauschalisierungen sind garantirt immer die falsche antwort auf die frage "uni oder dual"...

ein riesen vorteil bei einem dualen studium ist noch dass man die chance hat im Unternehmen einen ordentlichen Mentor findet, der einen mehrere Jahre (nach) dem STudium begleitet un einem diverse chancen eröffnet...

ist nach einem 6 wöchigen Praktikum eher unwahrscheinlich...
karl.c
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 08:36:25    Titel:

Lena1986 hat folgendes geschrieben:

Die Frage die sich auch immer stellt ist, wie viele der Uni Bwler werden Topmanager und wie viele der dual Bwler werden Topmanager. Das sind in beiden Fällen so geringe Prozentsätze...
Da stellt sich eher die Frage, wer von beiden arbeitet nachher in dem Beruf oder in der Position die er haben wollte.


richtig, aber bei uni-absolventen ist es wesentlich wahrscheinlicher. Und auch bei Punkt2: Der Uni-Absolvent. Er ist auch flexibler beim Job-Wechsel. Welcher Absolvent bleibt heutzutage noch länger in einem Unternehmen.
Der größte Kritikpunkt am Berufsakademie-Studium bleibt: Keine Forschung, keine Standards, viel geringere Mittel als FH (klar kann man Dozenten für kleines Geld kaufen, aber großes festpersonal ist einfach besser für lehre und forschung), das extrem fragwürdige Konzept des 3 monatigen Wechsel in den ersten paar Semestern, der geringere Studienumfang etc. Das gilt leider auch besonders für die BaWÜ-Berufsakademien an denen auch gespart wird (es ist nun mal viel billiger als eine FH).l
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 993

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 08:58:54    Titel:

irgendwie hab ich das gefühl das einige immer nur die hälfte lesen...

woher kommt die behauptung

DUALES STDUIUM = BA????????????????????????????
DominikW
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 11:25:54    Titel:

Schätze das kommt daher, dass in BW soweit ich weiß ein duales Studium nur an der BA möglich ist.
Das an der Uni und FH gibts hier nicht.
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 993

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 11:32:38    Titel:

Und BW ist eins von 16 Bundesländern...
DominikW
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 11:33:59    Titel:

Versuche nur, eine Erklärung zu finden...
Ich wusste bis vor kurzem auch nicht, dass man das in anderen Bundesländern auch an FH und Uni machen kann.
karl.c
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 11:44:23    Titel:

An jeder FH macht man Praxissemester - dort lernt man genauso viel wie in den Praxisphasen an der Berufsakademie.
An einigen Unis macht man Pflichtpraxissemester und/oder Praktika. Darüber hinaus steht es jedem frei selber Praxisphasen zu absolvieren. Wirklich viel bringt es nicht mehr wenn eine bestimmte Zeit im Unternehmen war (ca. 3-6 Monate für ein Studium ist vollkommen ok!). Wichtig ist was du in Studium an Wissen und methodischen Vorgehen lernst. Dabei gibt es kein praxisfremdes Wissen. Kein Wissen an der Uni/FH etc. ist weltfremd (z.B. analyse in Philosophie lässt sich auf soviele Praxissituation anwenden. Die inhalte können sich ändern die systematische Methode ist immer gleich).
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 993

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 11:56:05    Titel:

karl.c hat folgendes geschrieben:
An jeder FH macht man Praxissemester - dort lernt man genauso viel wie in den Praxisphasen an der Berufsakademie.
An einigen Unis macht man Pflichtpraxissemester und/oder Praktika. Darüber hinaus steht es jedem frei selber Praxisphasen zu absolvieren. Wirklich viel bringt es nicht mehr wenn eine bestimmte Zeit im Unternehmen war (ca. 3-6 Monate für ein Studium ist vollkommen ok!). Wichtig ist was du in Studium an Wissen und methodischen Vorgehen lernst. Dabei gibt es kein praxisfremdes Wissen. Kein Wissen an der Uni/FH etc. ist weltfremd (z.B. analyse in Philosophie lässt sich auf soviele Praxissituation anwenden. Die inhalte können sich ändern die systematische Methode ist immer gleich).


so kann aber auch nur jemand schreiben der an einer uni studiert hat. bei mir ist es so, dass ich die sachen, die ich theoretisch in der uni lerne auch in der praxis umsetzten kann. was man von der uni nicht in die praxis umsetzten kann ist schon relativ viel. es ist schon gut wenn man direkt lernt, dass man theorien nicht eins zu eins umsetzte sondern sich die selbst abwandeln muss.

ich habe am ende meines studiums ca. 18 monate im betrieb verbracht und kann direkt nach meinem abschluß in führungsposition einsteigen, weil sich sämtlich einarbeitung und sämtliches anlernen über die firma einfach erübrigt. du kannst irgendwelche praktika nebenbei in verschiedenen firmen nicht einfach damit vergleichen.

mich würde mal interessieren, was man als "normal" student in diesen praktika macht. ich weiß das die bei uns ein einziges projekt bearbeiten (wo die ansätze meistens super, die überführung in die unternehmenspraxis leider daneben sind)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Duales Studium oder Uni?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 3 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum