Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni Köln - wirklich so schlecht?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni Köln - wirklich so schlecht?
 
Autor Nachricht
KamiKami
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2007
Beiträge: 1859
Wohnort: Hier nicht mehr aktiv!

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 18:36:48    Titel:

Zitat:
Hallo
Kannst du vielleicht genauer sagen, was du damit meinst?
Ich hab auch eine Zusage für Frankfurt, aber über diese Uni
habe ich ehrlich gesagt noch nicht so viel Infos.


Na ja, die geisteswissenschaftliche Fakultät und der dazugehörige Campus sehen nunmal traumhaft schön aus, ist traumhaft ausgestattet usw. Das gilt aber seltsamerweise nicht für die Wiwi-Fakultät und den Wiw-Campus.

Zur Klausur auf den Boden:
Ist das überhaupt zulässig? Da kann und muss sich doch jeder mündige Student gegen wehren können. Ich könnte das nicht, also meine Klausur auf dem Boden schreiben. Das ist ein unter keinen Umständen hinnehmbarer Zustand.

Gruß
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 21:15:40    Titel:

Amber87 hat folgendes geschrieben:
Krawallbiene hat folgendes geschrieben:
Studiere ja selbst auch in Köln Jura.

Dafür bietet die UNi eine Vielzahl an Schwerpunkten und das nicht nur in meinem Fachbereich.


Was meinst du, sollte man bei der Wahl seiner Uni darauf am meisten Wert legen?
Gerade auch in Bio finde ich die Themen in Köln schon sehr toll,
aber ich frage mich gleichzeitig, ob man bei derart überfüllten Hörsälen
dann auch wirklich davon profitieren kann.


Naja man muss halt ganz klar wissen was man möchte bzw. mit was man klar kommt. Ich selber habe weder Probleme mit anfänglich vollen Räumen, noch mit Anonymität oder wenig bis null Kontakt zu den Profs.
Das sind so Sachen die mich nicht stören.

Es ist mir schon wichtig, dass ich nach meinen Interessen wählen kann und nicht aufgrund des mangelnden Angebots in ein Gebiet gedrängt werde zu dem ich keinen Hang habe etc.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 21:19:20    Titel:

KamiKami hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Hallo
Kannst du vielleicht genauer sagen, was du damit meinst?
Ich hab auch eine Zusage für Frankfurt, aber über diese Uni
habe ich ehrlich gesagt noch nicht so viel Infos.


Na ja, die geisteswissenschaftliche Fakultät und der dazugehörige Campus sehen nunmal traumhaft schön aus, ist traumhaft ausgestattet usw. Das gilt aber seltsamerweise nicht für die Wiwi-Fakultät und den Wiw-Campus.

Zur Klausur auf den Boden:
Ist das überhaupt zulässig? Da kann und muss sich doch jeder mündige Student gegen wehren können. Ich könnte das nicht, also meine Klausur auf dem Boden schreiben. Das ist ein unter keinen Umständen hinnehmbarer Zustand.

Gruß


das ist definitiv nicht in Ordnung und wäre auch, wenn dies direkt bei der Prüfung gerügt worden wäre ein Mangel gewesen. Sowas geht einfach gar nicht und sowas hätt eich auch ehrlich gesagt nicht mit mir machen lassen
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 22:24:56    Titel:

an der Wiso sind die Gebäude gut, die Vorlesungen oftmals zwar ausgelastet nie überfüllt. und ob du zum prof. gehst oder nicht das bleibt dir überlassen. wie an jeder anderen uni auch.

fakt ist auf jeden fall wir haben einige sehr gute lehrstühle und das ist wohl wichtiger als ob in der humanwissenschaftlichen fakultät, die ich in meinen ganzen studium nie von innen sehen werde, eine lampe runter gefallen ist.
Sinalco87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 448

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 22:50:47    Titel:

Wie gesagt, es war "nur" ein kurzer Abschlusstest (in Deutsch), keine richtige Klausur.
Aber trotzdem ist sowas natürlich nicht ok. Ich weiß aber nicht, ob sich die Betroffenen am Ende beschwert haben.

Aber man kann ja mittlerweile echt froh sein, wenn man in Deutsch überhaupt ein Seminar bekommt!
Vor allem, wo jetzt noch die zweite Anmeldephase gestrichen wurde....
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 19:55:32    Titel:

warum nehmen die denn nicht einfach in zukunft weniger germanisten auf? wenn die kapazitäten erreicht sind, dann sind sie eben erreicht... oder ist das gier auf studiengebühren?
Sinalco87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 448

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2008 - 00:42:53    Titel:

Das frag ich mich manchmal auch!!

Es ist ja so, dass wir für das LA Sonderpädagogik Deutsch oder Mathe nehmen müssen. Was wir von den beiden Fächern nehmen, ist egal, weil nicht nocheinmal ein extra NC darauf ist.
Und wieviele da lieber Deutsch nehmen, kann man sich ja denken...
emma18
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beiträge: 246

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2010 - 13:53:59    Titel:

hat jmd erfahrungen mit Gesundheitsökonomie in der Uni köln?

Wie sieht die Lage mom in Köln aus, ist es immer noch soo chaotisch und voll wie vor 2 jahren?

45.000 Studierende sind ja auch echt ne menge...

Ich danke für antworten.
bimbo_nr_1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2007
Beiträge: 1011

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2010 - 16:16:56    Titel:

Ich weiß nicht, wo genau das Problem liegt. In Deutschland gibt es zig Universitäten und hunderte Fachhochschulen.Warum muss es unbedingt Köln sein?

Andere Hochschulen haben auch ein gutes Fächerangebote und bessere Betreuungsverhältnisse und auch schöne Lebensbedingungen. Also weiß ich nicht wo das Problem ist, wenn es einen stört, muss man ja nicht dorthin gehen.
sporti4000
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2010 - 19:54:08    Titel:

hier zum thema gesundheitsökonomie:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/265712,0.html

die situation an der uni köln beginnt sich langsam zu verändern, es wird viel neu gebaut und saniert und renoviert, allerdings ist die uni momentan halt dann auch nur eine einzige baustelle. ansonsten ist und bleibt die uni köln eine massenuni, da sollte man sich überlegen ob man dafür der typ is.
speziell im fachbereich gesundheitsökonomie, geht es noch. wir sind nicht soviele und daher sind die vorlesungen auch nich so groß, man ist hier vor allen dingen in den gesundheitsökonomischen fächern auch bemüht einen etwas persönlicheren umgang zu bekommen. allerdings hat man eben auch reine bwl fächer, in denen man wirklich mit 400 leuten in einen hörsaal sitzt.
der große vorteil und das ist wirklich ein sehr großer vorteil, einer solch großen uni wie der uni köln, ist, dass es eigentlich fast keinen fachbereich gibt, der nicht vertreten ist. das heißt man hat ne menge auswahl seinen interessen nachzugehn, vor allen dingen in den profilgruppen.

grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni Köln - wirklich so schlecht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum