Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie berechnet man das
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wie berechnet man das
 
Autor Nachricht
Morepheus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 22:26:31    Titel: Wie berechnet man das

Hi könnt ihr mir mal sagen wie ich das rechnen muss hab kein schimmer wie ich anfangen muss

berechnen sie die kalkulatorischen abschreibung für ein anlagengut anschaffungswert 12500,- betriebliche nutzungsdauer 7 Jahre.
Es wird mit einer Preissteigerungrate von 5% jährlich gerechnet
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1709

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 22:29:28    Titel:

Na du musst wissen wie viel das Ding nach 7 Jahren wert ist, wenn du die Inflation einkalkulierst. Und danach ganz normal die kalk. Abschreibung berechnen.

Btw.: Sehr aussagekräftiges Topic...
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1818

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 22:37:11    Titel:

12500 * 1,05 hoch 7 = Wiederbeschaffungskosten in t7, die ja für die kalk. AfA ausschlaggebend sind..den wert dann durch 7, sofern die TAM restwertlos abgeschrieben wird, wovon ich ausgehe=lineare jährliche AfA von 2512,68
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1709

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 22:38:50    Titel:

Na, hättsch ihn mal selber grübeln lassen sollen Wink !
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1818

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2008 - 23:16:15    Titel:

joa-hab heute n sozialen... Wink
Morepheus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2008 - 20:45:41    Titel:

@markus danke für die rechnungsweg aber mit deinem komm ich nicht klar und ich verstehe auch noch nicht wie man das genau machen muss
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2008 - 19:19:15    Titel:

Markus22 hat folgendes geschrieben:
Wiederbeschaffungskosten in t7, die ja für die kalk. AfA ausschlaggebend sind
Warum sind die Wiederbeschaffungskosten einer neuen Maschine in t7 für die kalkulatorische AfA maßgeblich? Gibt es dafür eine ökonomische Begründung?
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1818

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2008 - 19:28:39    Titel:

ja, wir sind hier bei den kalk. AfA, also bei der KLR, stuerlich würde ich von den anschaffungskostenaabschreiben, kal. von den wiederbeschaffungskosten
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2008 - 21:17:44    Titel:

Ich weiß, dass die kalkulatorische und die steuerliche AfA nicht dasselbe sind. Könntest du trotzdem meine Fragen beantworten? Warum würdest du kalkulatorisch vom Wiederbeschaffungswert am Ende der Nutzungsdauer abschreiben und nicht z.B. vom Wiederbeschaffungswert am Ende des jeweiligen Abschreibungsjahrs?
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1388
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2008 - 21:24:47    Titel:

Weil Abschreibungen dazu da sind den Werteverzehr abzubilden. In der internen Rechnungslegung werden die kalk. Abschreibungen so bemessen, dass man sich am Ende genau die Maschine wieder leisten kann, da ja genau in der Höhe der Anschaffung einer neuen Maschine in sieben Jahren Aufwand/Kosten berücksichtigt werden und man diese Kosten in der Preisbildung berücksichtigt, so dass das Geld am Ende auch wirklich zur VErfügung steht durch den Abverkauf der gefertigten Produkte. Dabei ist völlig unerheblich wie hoch der Anschaffungswert zwischendurch ist, da angenommen wird, dass du erst am Lebensende der Maschine eine neue anschaffst. Ist auch rechentechnisch am einfachsten so, da man sonst jährlich von jedem Vermögensgegenstand einen WBW ermitteln müsste.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wie berechnet man das
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum