Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Escortservice als Studentin?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Escortservice als Studentin?
 
Autor Nachricht
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:00:27    Titel:

Und ich dachte diese antiquierten Familienbilder gehören zumindest in Deutschland der Vergangenheit an.

Nochmal zur Klärung: Wenn eine Frau sich einen reichen Mann nur des Geldes wegen aussucht und sich ihm unterordnet, ist das okay, wenn sie das gleiche nur für eine Nacht macht, und danach selbstbestimmt damit aufhören kann, wann immer sie möchte, dann ist das nicht okay? Ich finde das ehrlich gesagt sowohl aus Perspektive der Frau als auch aus Perspektive des Mannes/Kunden deutlich akzeptabler. Davon abgesehen kann das Kundenverhältnis ja auch genau andersherum aussehen, mehr und mehr Frauen fliegen dafür nach Afrika, Kuba oder sonstwohin...

Zitat:
Ach,und wieso ist dann die Welt vor 2000 auch nicht untergegangen?
Da war es schließlich noch verboten.
Übrigens sehen das sämtliche Kriminalexperten und Landeskriminalämter genau so,dass das dringend unterbunden werden muss,das nur so nebenbei.


Vor 2000 Jahren hat es die Menschen genau wie heute eine Kehricht interessiert, ob es erlaubt ist oder nicht. Damals wie heute ist es in fast allen Kulturen der Welt weit verbreitet, das fing bei den Römern an und endet bei den heutigen zivilisierten Gesellschaften.

Welche Kriminalexperten und Landeskrininalämter der Ansicht sind, es müsste generell verboten werden würde mich aber mal interessieren. Entweder man verbietet es und weiss genau, dass es trotzdem stattfindet, oder man legalisiert es und hat somit immerhin eine gewisse staatliche Kontrolle und Steuereinnahmen.
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:17:41    Titel:

Ihr wollt mir sagen,wenn ich Bwl studiere und ne Frau die Kommunikationswissenschaften studiert,mit der zusammen bin und und mit ihr zusammen wohne und vllt 200 Euro mehr zahle,dass sie mich dann ausnutzt und ne Hure ist:D?

Haha,geil ihr wisst schon,dass ihr gerade Millionen Frauen als Huren bezeichnet Very Happy.

Prositution gibt es schon immer?
Schön,Gewalt auch.
Soll mans nun erlauben?
Was is das für ne hirnrissige Denkweise?

Prositution ist total schlimm,da geht es um Gewalt und brutale Unterdrückung.

Der Chef des Landeskriminalamtes Niedersachsen will,dass es verboten ist.

Es ging darum nämlich,nach diesem Hells Angels Tator im Januar bei Günther Jauch oder Anne will sowas,um genau dieses Thema.
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:24:10    Titel:

showcase hat folgendes geschrieben:
Ihr wollt mir sagen,wenn ich Bwl studiere und ne Frau die Kommunikationswissenschaften studiert,mit der zusammen bin und und mit ihr zusammen wohne und vllt 200 Euro mehr zahle,dass sie mich dann ausnutzt und ne Hure ist:D?

Nö, das hat niemand gesagt. Lies mal, was du schreibst und was wir darauf hin antworten.

Du schreibst, dass sich eine Frau einen Mann suchen soll, der Kohle hat, um sie dann im Studium zu unterstützen. Sie soll so handeln anstelle einer Tätigkeit im Escortservice nachzugehen.

Darauf nehmen wir (jedenfalls ich) Bezug.
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:24:19    Titel:

Also ich finde es schlimm,wie Prositution alltag ist.

Es ist ja fast schon Pflicht schonmal bei ner Nutte gewesen zu sein,ich kenne selbst Mütter,die meinen,ach,jeder der noch bei keiner war,sowas macht doch jeder Mann mal...

Sowas ist doch verrückt.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-10/zwangsprostitution-deutschland-menschenhandel

So gräbt die Gesellschaft mehr und mehr ihr eigenes Grab,nicht mehr und nicht weniger.


Wenn sowas auch noch wie hier als normal angesehen wird,dann kennt man irgendwie kriminaltechnische Realitäten nicht an.

Wenn man dann auch noch Prositution mit Frauen,die vllt mit nem Mann zusammen wohnen,weil er gut verdient,vergleicht... Rolling Eyes
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:26:44    Titel:

Ich sage nicht,dass sie das soll,sondern ich sage,wenn eine 22 ist und n Freund hat der 25 ist und arbeitet,und er ihr 100 euro im Monat gibt oder so,dann finde ich das in Ordnung und legitim.
Wenn eine Frau Kinder hochzieht und dann eine Scheidung stattfindet,und sie sich einen neuen Mann sucht,der ihr 200 Euro zahlt,weil sie nicht mehr ins Arbeitsleben kommt,finde ich das okay.
In beiden Fällen liebt man die Person doch trotzdem,und vielleicht gerade deshalb fliesst Geld.
Dann fliesst Geld aus Liebe,das ist okay.

Aber wenn Liebe und Sex instrumentalisiert wird für Geld,ist das eklig.
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:31:55    Titel:

Durch die Erlaubnis der Prositution geht es doch um viel mehr.
Es wird doch von der Jugend an ein gewisses Bild der Frau kommuniziert,welches so nicht in Ordnung ist.
Wieso gibt es denn sämtliche Ausdrücke,die genau in die Richtung gehen?
(Und eben durch so Escort-Teile auch).
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:32:07    Titel:

showcase hat folgendes geschrieben:
Ich sage nicht,dass sie das soll,sondern ich sage,wenn eine 22 ist und n Freund hat der 25 ist und arbeitet,und er ihr 100 euro im Monat gibt oder so,dann finde ich das in Ordnung und legitim

Jetzt verdreh hier mal nicht die Tatsachen!

showcase hat folgendes geschrieben:
...ich wollte damit nur meinen,wenn man es schon nötig hat,dann sucht man sich halt nen netten jungen Kerl,der zwar nicht zu 100 Prozent einem entspricht...


Ferner schreibst du
showcase hat folgendes geschrieben:
Jeder führt Beziehungen auch aus einem Nutzen heraus,...oder eben das Geld.
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:33:13    Titel:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/prostitutionsverbot-in-schweden-glueckliche-huren-gibt-es-nicht-a-515779.html


In Schweden ist es verboten und es wirkt.
Also stimmt es nicht,dass es das ganze genau so gäbe,mit Verbot.
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:35:46    Titel:

Ja und Very Happy?

Was is daran unlogisch?

Man führ eine BEZIEHUNG mit einem Nutzen,aber man vögelt sich doch nich durch Vorstandsetagen mit einem Nutzen Very Happy

Da steht Beziehung,jede Beziehung basiert auf dem eigenen Nutzen.
Nochmal:Beziehung.
Nicht 500 euro für ne Nacht,das ist keine Beziehung.

Sowas ist mir zu liberal,sowas greift das anständige Frauenbild an und wer so etwas in Ordnung findet,der zieht indirekt anständige Frauen in den Dreck.
So sehe ich das.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 20 März 2013 - 21:47:12    Titel:

@showcase: stell dir vor, du triffst eine frau, die dich super fasziniert und du kommst mit ihr zusammen, aber sie ist jünger und beginnt im gegensatz zu dir das studium gerade erst, während du schon arbeitest. du bist jetzt also über ihr ganzes studium mit ihr zusammen, sie wohnt bei dir, du bezahlst ihr den urlaub, gehst mit ihr aus und am ende ihres studiums trennt sie sich von dir, weil jetzt für sie sich selbst sorgen kann und du zwar eine nette partie bist, aber eben nicht ihr traumpartner. wie würde dir das als gutherzigen kerl gefallen? 3-5 jahre getäuscht. zeit die du nicht wieder bekommst.
ich persönlich finde das auch schlimmer als freiwillige prostitution, schon weil man jahrelang belogen wurde. du findest es eklig, aber menschen kann man nicht auf ewig beschmutzen oder verbrauchen, am ende verkauft sich die frau auf beiden wegen, wird sogar hunderte von malen über 3-5 jahre bestiegen, welchen unterschied macht es da, ob von einem kerl oder mehreren? nutten benutzen wahrscheinlich häufiger kondome als frauen in langjährigen beziehungen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Escortservice als Studentin?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 4 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum