Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Escortservice als Studentin?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Escortservice als Studentin?
 
Autor Nachricht
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 20:19:14    Titel:

Keine Sorge,Pain.
Ich lebe sehr gut.
showcase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 20:56:50    Titel:

Nix Kontrollfreak,wenn die Frau nur mit Lappen zusammen war dann komm ich sicher nich mit ihr zusammen.Das ist negativ für mein Ego.
So einfach is das. Cool
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 22:21:09    Titel:

dann kannst du doch mit einer frau maximal einmal zusammen sein Wink
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 22 März 2013 - 22:37:12    Titel:

showcase hat folgendes geschrieben:
Also ich durchleuchte jede,mit der ich potentiell ne Beziehung führe oder eine mit der ich ne Beziehung geführt habe.


Ok... bei der Show, die du hier in einem anonymen Internetforum abziehst, dürfte das etwa eine alle 5 Jahre sein. Da kannst du dir diesen Aufwand natürlich leisten Wink

Wie gesagt...

Wer sich verkaufen will, soll das tun. Es besteht ja offensichtlich ein Markt dafür...

Nur man darf sich halt am Ende nicht wundern, wenn sich das negativ auswirkt. Denn eins ist sicher:
Es kommt viel mehr heraus, als man in seinem jugendlichen Leichtsinn denkt. Und es kommt in der Regel immer dann heraus, wenn man es am Wenigsten gebrauchen kann...

Das geht schon damit los, dass die Damen im Internet nicht selten mit Foto vertreten sind... mit Balken vor den Augen... (wer bucht bitte ein Bums-Daten für viel, viel Geld, ohne die Dame vorher wenigstens halbnackt zu sehen!?!?) als ob ich meine Ex/beste Freundin/Nachbarin/Kommillitonin/Kollegin nicht erkenne, nur weil ein Balken vor den Augen ist Laughing Laughing
thepraxXx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.06.2010
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 23 März 2013 - 01:04:51    Titel:

Irgendwie finde ich es ja "pervers" zu sagen Prostitution ist normal und gehört nunmal in eine zivilisierte Gesellschaft.
Bounty315
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 23 März 2013 - 14:25:39    Titel:

@ thepraxXx:

Keiner sagt, dass es Prostituition geben sollte (im Sinne von "es gehört sich so"). Aber es gibt sie nun mal, und das ist ein neutraler und kein perverser Fakt. Die Frage ist also: Wie gehen wir mit etwas um, was es ohnehin gibt, was wir nicht wirksam verbieten können? Die gleiche Frage kann man sich bei Alkohol, Tabak und Drogen stellen. Diese Dinge sind auch nicht gut, aber lassen sich nicht wirksam aus der Gesellschaft verbannen.
Momentan kann man entscheiden, ob man das ganze legalisiert (wie in D) oder eben mit smarten Mechanismen verbietet (wie in Schweden, wo nicht die Ausübung, sondern die Inanspruchnahme strafbar ist). Mir erscheint da unser System besser - die optimale Lösung gibt es leider nicht. Natürlich muss man entschieden gegen jede Art von Zwangsprostitution und Menschenhandel vorgehen. Wenn die "Dienstleistung" jedoch im klaren Einverständnis beider Seiten zu Stande kommt, dann ist das für mich immer noch unschön, aber die beste mögliche Lösung.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 23 März 2013 - 15:29:57    Titel:

Bounty315 hat folgendes geschrieben:
Wenn die "Dienstleistung" jedoch im klaren Einverständnis beider Seiten zu Stande kommt, dann ist das für mich immer noch unschön, aber die beste mögliche Lösung.


Warum eigentlich? Was passiert denn "Unschönes"? Der Körper nimmt beim Sex jedenfalls keinen bleibenden Schaden...

Nehmen wir mal an du hast keine Lust deinen Umzug zu machen und heuerst dir dafür Helfer an, welche die schweren Sachen schleppen, möglicherweise über mehrere Treppen. Die machen sich damit ihren Körper tatsächlich kaputt. Oder Maurer, die dein Haus bauen... die Zimmerer, der Dachdecker... die verkaufen alle ihre Gesundheit und sitzen dann mit Mitte/Ende 50 mit schweren Verschleisserscheinungen beim Orthopäden...

Das nehmen wir alles als gottgegeben und vollkommen normal hin, obwohl da wirklich körperliche Gesundheit gegen Geld getauscht wird...

Aber wenns ums Poppen für Geld geht, ist es plötzlich eine unschöne Sache, dass man seinen Körper verkauft...

Außendienstler und Monteure im Ausland verkaufen einen Teil ihrer Freizeit, die sie nicht daheim sein können, für Geld. Auch das ist für uns normal...

Warum nicht auch Prostitution, sofern sie aus freien Stücken geschieht? Leuchtet mir nicht ein...
supernova85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2013
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 23 März 2013 - 17:02:06    Titel:

Zitat:
Warum eigentlich? Was passiert denn "Unschönes"? Der Körper nimmt beim Sex jedenfalls keinen bleibenden Schaden...

Nehmen wir mal an du hast keine Lust deinen Umzug zu machen und heuerst dir dafür Helfer an, welche die schweren Sachen schleppen, möglicherweise über mehrere Treppen. Die machen sich damit ihren Körper tatsächlich kaputt. Oder Maurer, die dein Haus bauen... die Zimmerer, der Dachdecker... die verkaufen alle ihre Gesundheit und sitzen dann mit Mitte/Ende 50 mit schweren Verschleisserscheinungen beim Orthopäden...


Den Vergleich halte ich für unangemessen. Maurer, Zimmerer und Dachdecker leisten eine ehrenvolle Arbeit, die meiner Meinung nach leider unterbezahlt wird. Sie verkaufen ihren Körper nicht. Sie erweisen der Gesellschaft unter Gefährdung ihrer Gesundheit (möglicherweise ihres Lebens) ein großer Dienst, den sie leider nicht genug zu schätzen weiß, und dafür werden sie (unter-) bezahlt. Ohne sie (Maurer, Zimmerer, Dachdecker) würde es uns allen schlechter gehen. Ich habe selber Maurer, die in unserer Wohnung gearbeitet haben, mitgeholfen. Die Arbeit setzt nicht nur körperliche sondern auch eine höhere geistige Veranlagung und mehr Wissen als manch einer denkt (ganz im Gegensatz zur Prostitution) voraus.

Ich wundere mich überhaupt darüber, wieso so ein unbedeutendes Thema, was nicht wirklich zu diesem Forum passt, hier so heiß diskutiert wird.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 23 März 2013 - 19:24:22    Titel:

Sorry, aber das ist vollkommener Unsinn...

Wer ernsthaft meint, es sei etwas Anderes ob man sein Geschlechtsteil oder seine Bandscheiben, Schulter- und Kniegelenke oder gar seine Lunge verkauft (was Maler und Lackierer jeden Tag einatmen, muss irgendwann zwangsläufig zu Schäden führen) verkauft, dem ist nicht zu helfen...

Der Markt besteht... alles Andere ist euren Moralvorstellungen geschuldet, die aus dem vorletzten Jahrhundert stammen. Wenn ich das schon lese... ehrenvolle Arbeit Laughing
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 23 März 2013 - 19:25:01    Titel:

was ist denn abgesehen von prostitution, hehlerei und ähnlichem keine ehrenvolle arbeit?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Escortservice als Studentin?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 6 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum