Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Leichathletik- mit 16 beginnen zu spät?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sport-Forum -> Leichathletik- mit 16 beginnen zu spät?
 
Autor Nachricht
reDD
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 20:36:45    Titel: Leichathletik- mit 16 beginnen zu spät?

Hallo,
ich wollte euch mal fragen, ob man mit 16 Jahren schon zu alt ist, um erfolgreich in der Leichathletik zu sein? Ich spiele schon seit Jahren Fußball und bin sehr athletisch. Was ich am liebsten mache ist sprinten. In der Grundschule war ich immer der Schulschnellste und habe immer eine Ehrenurkunde bekommen. Leider gibt es bei uns an der weiterführenden Schule kein Sportfest mehr. Nun wollte ich euch fragen, um wieviel man sich von der Schnelligkeit noch verbessern kann und ob das auch alters abhängig ist? Ist das beitreten eines Vereines ein muss?

Freue mich auf Antworten
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1317

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:16:15    Titel:

Was ist für dich "erfolgreich" in der Leichtathletik?
Die eigentlichen Sprintstrecken sind weniger altersabhängig (oder trainingsabhängig), sondern viel mehr veranlagungsabhängig.

Welche Disziplinen peilst Du denn generell so an?
Zu spät ist es nie Wink
reDD
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:39:14    Titel:

So 60m, 100m Lauf.
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1317

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:54:22    Titel:

reDD hat folgendes geschrieben:
So 60m, 100m Lauf.


Sonst nichts? Ich dachte, wir reden hier von Leichtathletik? Das umfasst ja eigentlich viel mehr Wink

Naja. Wenn Du wirklich ein gewisses Talent mitbringst, kannst Du schon noch was erreichen, wenn auch wohl eher auf Bezirksniveau begrenzt...gerade 60m ist vor allem auch eine Techniksache.

Mach' doch einfach mal eine Probetraining bei deinem örtlichen Leichtathletikverein, dann kriegst Du auch mal einen Überblick, wo Du so stehst!

"Schulschnellste" und "sehr athletisch" sind nun mal recht relative Aussagen, da kann man wenig sagen, wie talentiert Du sein könntest.
Maltodextrino
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 210
Wohnort: S-H

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2008 - 10:59:14    Titel:

Hast du denn Zeiten von dir über 50, 60 oder 100 Meter gemessen?
Wenn jeder Klassenschnellste zum Verein ginge, wären die Vereine ja voll Wink
Die Sache ist ja ganz einfach. Wenn du auch im Verein der schnellste bist, dann bringt es dir Spaß, wenn nicht, dann nicht.

Da es beim Laufen nur um Talent geht, kann man eigentlich mit jedem Alter anfangen. Nur wenn es um die Technik geht ist früher gleich besser. Hürdentechnik, Weitsprungtechnik, Starten aus dem Startblock. Jemand der mit 9 Jahren damit angefangen hat, hat das mehr im Gefühl als jemand der mit 18 anfängt. Aber probier doch einfach mal. Das Blöde ist nur, dass du dann wahrscheinlich im Verein auch Kugelstoßen und Stabhochsprung und so einen Kram machen sollst Very Happy . Die meisten Fußballer haben eine mördermäßige Kondition. Vielleicht solltest auch mal 1000 Meter versuchen.
Ifrit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2005
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2008 - 18:07:11    Titel:

Für Sprintdisziplinen auf hohem Niveau sind vor allem, die richtigen Gene (z.B. ein hohen Anteil von fast-twitch-muskelfasern, richtige Körperproportionen etc.), Schnellkraft (lässt sich trainieren) und Technik wichtig.

Kraft, insbesondere Schnellkraft ist bei den Sprintern sehr wichtig, die trainierst du dir aber nicht so von heute auf morgen an.
z.B. gut entwickelte Beine : "Harmstrings" "Gastrocnemius" "Quadtriceps" etc.
sind das A&O und vor allem, eben die Körperproportionen Ober-und Unterkörperverhältnis etc. pp. und natürlich einen guten Körperfettanteil haben, denn die unnütze Masse muss auch erst mal beschleunigt werden.

Technik ist auch nicht zu unterschätzen, die braucht auch einige Zeit, bis du sie automatisch verinnerlicht hast.

Wenn du ganz oben auf hohem Niveau mitmischen willst, schaffst du das mit Sicherheit nicht von heute auf morgen. Wenn du aber auch ohne spezifisches Training schon gute Zeiten läufst und auch regelmäßig Ehrenurkunden abstaubst, dann bist du sicherlich schon mal nicht sehr untalentiert in Bezug auf Sport, worauf sich gut aufbauen lässt.

Viel Glück !
Wenn du ernsthaft Interesse hast an der Leichtathletik und dem Sport, dann wirst du um einen richtigen Verein nicht drum herum kommen.
Denn nur da findest du Trainer, Betreuer welche dich mit ihrem Knowhow zu Fortschritten bringen werden.
JuliaBrandes
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.06.2008
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 13:20:01    Titel:

Nun ja, Michael Johnson's Debüt bei den Olympischen Spielen fand 1992 statt. Damals war der Mann 25 Jahre alt. Versuche es mal, sieh ob du Kondition hast und ob du mithalten kannst. Probieren geht über Studieren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sport-Forum -> Leichathletik- mit 16 beginnen zu spät?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum