Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Versuch Funktion zu erfinden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Versuch Funktion zu erfinden
 
Autor Nachricht
Daniel_SGe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 15:19:21    Titel: Versuch Funktion zu erfinden

Hallo!

Ich versuche zur Zeit eine Funktion zu erfinden, die den Marktwert eines bestimmten Produkts mehr oder weniger genau wiedergibt. Dabei möchte ich davon ausgehen, dass für P=1 der Marktwert ungefähr 1200 beträgt. Dafür hab ich grundsätzlich schon die Funktion f(x)=1200x in Betracht gezogen. Das Problem ist hierbei jedoch, dass meiner Meinung nach, die Steigung am Anfang viel zu steil ist und später (ab etwa x=3) schon viel zu klein ist.
Um dies zu varieren, hab ich schon versucht Terme, wie f(x)=1200+a⋅x2+b⋅xc⋅xd für unterschiedliche, a,b,c,d (wobei d meist in der Form d=ee-1) oder d=e-1e.
Leider komm ich hier nicht mehr weiter, da ich gerne Werte von f(80)~35 und f(128)~17 hätte, sowie dass die Steigung zwischen den ersten Stellen bis eben 128 nicht allzusteil mehr ist.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen;)

Gruß

Daniel
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 15:26:28    Titel: Re: Versuch Funktion zu erfinden

Du musst dir eben verschiedene Bedingungen überlegen:

Z.Bsp. soll an f(1) = 1200 feststehen, usw.

Wenn du alle notwendigen n Bedingungen festgelegt hast bildest du ein allgemeines Polynom n-ten Grades.
Nun einfach deine Bedingungen in dieses allgemeine Polynom einsetzen und du erhälst n Gleichungen mit insgesamt n Variablen. Nun musst du nur noch das entstandene Gleichungssystem lösen!

Für weitere Beispiele benutz mal die Suche und such nach Steckbriefaufgaben.
Daniel_SGe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 16:33:29    Titel:

Dieses Verfahren eignet sich dann doch aber nur zur Bestimmung ganzrationaler Funktionen, oder versteh ich das "allgemeine Polynom n-ten Grades" falsch?
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 16:38:10    Titel:

Daniel_SGe hat folgendes geschrieben:
Dieses Verfahren eignet sich dann doch aber nur zur Bestimmung ganzrationaler Funktionen, oder versteh ich das "allgemeine Polynom n-ten Grades" falsch?


Ja, das funktioniert so nur für ganzrationale Funktionen!

Du kannst es aber auch auf andere Funktionen hin anwenden, du musst nur den entsprechenden "Prototyp" der entsprechenden Funktion verwenden.

Hast du also ne Exponentialfunktion benutzt du eben a*e^b und findest dann a und b raus, usw.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 16:44:48    Titel:

Hallo!

Was sagt denn die Theorie, wie sich die Funktion verhalten soll?

Ist es z.B. eine Exponentialfunktion?


Cyrix
Daniel_SGe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 16:52:55    Titel:

Das Problem ist eben, dass ich ja nichtmal genau weiß, wass ich für eine Art von Funktion brauche (das bereitet mir eben Schwirigkeiten^^) . Es gibt im Prinzip keine Theorie, nach der ich handle. Wie bereits im Ausgangspost gesagt sollte die Funktion im Groben [;f(x)=1/x;] ähneln. Allerdings soll sie eben wieder durch ganrationale oder exponentielle "Elemente" in die Richtige Form "gepresst" werden.
Da ich jedoch nicht weiß, welche Form ich für meine einzelnen Bedingungen brauche, kann ich auch kein Grundgerüst oder "Prototyp" der Funktion aufbauen.

Vielleicht ist es jetzt ein bischen verständlicher;)
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 17:02:58    Titel:

Ok, das heißt: Du weißt gar nichts, und versuchst dich im weißsagen...

Viel Spaß dabei!

Da ich aber kein Hellseher bin, kann ich dir dabei auch nicht weiterhelfen.


Cyrix
Daniel_SGe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 17:09:29    Titel:

ja, sry, aber mal ehrlich, wie soll man denn sonst an so etwas herandgehen? Es muss doch Verfahren geben, wie ich mir eine solche gesuchte Funktion erschließen kann...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Versuch Funktion zu erfinden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum