Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Brauche eine Meinung - Warenbetrug
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Brauche eine Meinung - Warenbetrug
 
Autor Nachricht
Wiley
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.11.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2008 - 16:03:34    Titel: Brauche eine Meinung - Warenbetrug

Hallo, mir wird zur Last gelegt einen Warenbetrug begangen zu haben.
Und zwar habe ich im April einer Person privat Motorradteile verkauft.

Zündspule
Schwinge mit Umlenkung
Bremssattel
Bremspumpe
Killschalter
Regulator
Vorderradgabel incl. neue Simmeringe
Kettensatz und zusätzlich neues Ritzel hinten

Preis: 200 €

Der Preis wurde telefonisch vereinbart. Für die Gabel alleine wurde ein Preis von 100 € vereinbart, mit den anderen Teilen einigten wir uns auf einen Preis von 200 €. Ich teilte ihn mit das die Gabel noch ausgebaut werden müsste. Er überwies mir dann das Geld und schickte mir eine E-Mail mit Bestätigungslink, die ich aber nicht angenommen habe.

Ich habe ihn dann erstmal alle Teile ausser die Gabel zugeschickt, weil diese ja noch ausgebaut werden musste. Die Gabel habe ich dann beim Ausbau leider beschädigt. Daraufhin habe ich ihn dann die 100 € zurück überwiesen und teilte ihn das per Mail mit, womit er aber nicht einverstanden war. Ich machte ihn dann das Angebot mir alle Teile zurück zu schicken, ich hätte ihn dann das gesamte Geld + den Versand zurücküberwiesen, womit er aber auch nicht einverstanden war.

Ausserdem hätte ich ihn ein Teil und zwar den Regulator nicht mitgeschickt. Diesen hatte er mir am Telefon falsch erklärt und ich habe ihn daraufhin das falsche Teil zugeschickt. Den Regulator hatte ich aber bereits anderweitig veräussert.

Er beschuldigte mich ausserdem die Gabel anderswo verkauft zu haben und das sie gar nicht kaputt sei. Daraufhin schickte ich ihn Fotos der Teile die beim Ausbau beschädigt worden sind.
Weil er sich nicht mehr meldete habe ich gedacht, dass die Sache jetzt vom Tisch sei.

Inzwischen bekam ich eine andere Mail von einer anderen Person, habe ich auf jeden Fall gedacht, das war aber dieselbe Person, ob die Gabel zu haben sei. Ich schrieb ihn, das ein paar Teile defekt sind und er die Gabel gerne kaufen kann.

Ist die Anzeige wegen Warenbetrug jetzt gerechtfertigt?

Für jede Hilfe wäre ich dankbar....

Ausserdem wollte er von mir noch Felgen + Reifen kaufen. Ich sagte ihn, das die Felgen schon verkauft sind. Der Käufer dieser Felgen überwies mir das Geld. Da ich erst kein passenden Karton zum verschicken finden konnte und ich inzwischen eine andere Mail bekommen habe mit einen besseren Angebot, fragte ich ihn ob es ok sei das Geld wieder zurück zu überweisen. Womit er auch einverstanden war. Ich überwies ihn dann das Geld zurück.

Derjenige mit den besseren Angebot hatte mir inzwischen das Geld überwiesen. Als ich dann das Paket verschicken wollte stellte ich fest das sich an der vorderen Felge ein minimaler Haarriss befindet den ich erst sehen konnte als ich die Felgen vor dem Versand sauber gemacht habe. Daraufhin teilte ich ihn das mit und fragte nach seiner Kontonummer um ihn das Geld für die vordere Felge zurück zu überweisen. Auf das ich bis heute keine Antwort bekommen habe.

Die kaputte Felge ist habe ich als Beweis behalten und befindet sich noch im meinen Besitz.

Ausser der ersten Person der ich das Geld für die Felgen zurück überwiesen habe, war es immer ein und dieselbe Person. Was hinterlistig...

Ich räumte auf der Polizei Wache ein, dass ich bei den besseren Felgenangebot natürlich nicht wiederstehen konnte. Ich wusste, dass das nicht richtig war, aber ich habe den Herrn ja das Geld im Einverständnis zurück überwiesen. Wenn ich hätte einen Betrug begehen wollen, dann hätte ich doch das ganze Geld behalten und ausserdem habe ich ja Beweismittel, das die Teile wirklich defekt sind die ich verkaufen wollte.

Boahh, lange Geschichte...ich hoffe ihr blickt noch durch...ich so langsam nicht mehr...lach...

Was meint ihr mit welcher Strafe habe ich zu rechnen?

Für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar....
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2008 - 16:11:13    Titel:

Hallo Wiley,

ich habe deinen ersten Beitrag gelöscht und dir auch eine PN geschrieben. Da du diese noch nicht abgerufen hast, hier nochmal der Hinweis:
In diesem Forum ist Rechtsberatung nicht erlaubt (siehe Forenregeln),
deshalb dürfen wir deine konkreten Fragen nicht beantworten.

Hier ist deshalb geschlossen.

Gruß,
Marina
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Brauche eine Meinung - Warenbetrug
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum