Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Master in Human Resource. Wo?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Master in Human Resource. Wo?
 
Autor Nachricht
linfuchs
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2010 - 17:30:06    Titel:

So, stehe nun auch bald vor der Masterwahl.
Mich würde interessieren ob hier mal jemand von den HR-Masterprogrammen der Leuphana oder der HTW Berlin berichten kann...
Die habe ich nämlich in die engere Wahl genommen und hätte gern mal Infos von Leuten die dort studieren Smile
Parachuter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.02.2007
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 21 Dez 2010 - 18:43:02    Titel:

Woher wisst ihr, dass man an der Uni Halle schlecht in den HRM reinkommt mit nem FH Bachelor? Die Auswahlkriterien sehen das nicht vor. Hauptkriterium ist die Note, die entscheidet ob man zum AC eingeladen wird....
VegNev
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2010
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2010 - 16:43:31    Titel:

Parachuter hat folgendes geschrieben:
Woher wisst ihr, dass man an der Uni Halle schlecht in den HRM reinkommt mit nem FH Bachelor? Die Auswahlkriterien sehen das nicht vor. Hauptkriterium ist die Note, die entscheidet ob man zum AC eingeladen wird....

Hm, das liegt vermutlich an den Verantwortlichen. In den Personal-Vorlesungen wird auch immer gepredigt, dass man als Bachelor keine Chance hat, wenn sich zeitgleich ein Master bewirbt und eben auch, dass man mit FH keine Chance hat, wenn sich gleichzeitig jemand von der Uni bewirbt. Von daher gehe ich einfach mal davon aus, dass Uni-Absolventen bevorzugt werden. Ich erinnere mich spontan auch nicht an FH-Absolventen der bisherigen Jahrgänge... Wenn Du Dich bewirbst: trotzdem viel Glück! Smile
mandrina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.12.2009
Beiträge: 42
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2011 - 13:57:10    Titel:

linfuchs hat folgendes geschrieben:
So, stehe nun auch bald vor der Masterwahl.
Mich würde interessieren ob hier mal jemand von den HR-Masterprogrammen der Leuphana oder der HTW Berlin berichten kann...
Die habe ich nämlich in die engere Wahl genommen und hätte gern mal Infos von Leuten die dort studieren Smile


Ich habe leider nur einen Erfahrungsbericht über das Wirtschaftsrecht Studium an der HTW Berlin gefunden. Vielleicht kann dir das auch ein wenig weiterhelfen?
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2011 - 15:08:53    Titel:

Argi hat folgendes geschrieben:
chrisblake hat folgendes geschrieben:
Argi hat folgendes geschrieben:
Ich bin da ganz unbefangen, wenn ich erst in der Enzyklopädie nachschlagen muss, was ein häufig verwendeter und gehörter Begriff bedeuten soll, ist der offensichtlich falsch gewählt. Wie hat man das vor 30 Jahren eigentlich bezeichnet?


Ich bin auch kein Freund von Anglizismen, aber da kann man schon drauf kommen wenn man nicht gerade Englisch nach der 10. Klasse abgewählt hat. Mich würde allerdings auch interessieren ob es im Diplom eine Vertiefung gab mit der man später in direkt in der Personalabteilung gelandet ist.


Es geht mir nicht darum, dass man sich nicht denken kann was es bedeutet, es geht mir weiterhin darum, dass ich den Ausdruck nicht als angemessen betrachte, da er mindestens oberflächlich den Menschen nur als Ressource betrachtet.

In einer Zeit, in der die Diktatur des politisch korrekten (Stichwort 'Studierende/r') die Sprache einzunehmen versucht, wundere ich mich, dass gerade so ein Begriff kaum Diskussionen hervorruft.


Was studierst du? Soziale Arbeit?

In den Wirtschaftswissenschaften schafft man sich Modelle, anhand derer man den Erfolg oder Misserfolg einer Unternehmung analysiert, um daraus Rückschlüsse ziehen zu können. Als was willst du Arbeitnehmer sonst betrachten? Das naheliegendste ist nun mal, wenn man ihren Fähigkeiten einen Wert gibt, und das ist ja nicht mal abfällig gemeint. In der Schule passiert mit den Noten doch nichts anderes.

So funktioniert das ganze System, man versucht auch den bestmöglichen Bewerber einzustellen und nicht den mit dem größten Herz oder der bisher ein schwieriges Leben hatte.
Viele BWLer arbeiten ja auch in Unternehmen, die zumindest ein wenig gegen ihre eigentlichen Moralvorstellungen verstoßen, und dann soll man den Menschen mit seinen Fähigkeiten und dessen Organisation nicht als Resource bezeichnen können? Übertreib mal nicht... Laughing
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Master in Human Resource. Wo?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum