Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

SPD-Kanzlerkandidatkandidaten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> SPD-Kanzlerkandidatkandidaten
 
Autor Nachricht
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2008 - 14:53:47    Titel:

Also das Amt des Kanzlerkandidaten der SPD wird keines sein, um welches man sich reißen wird: Immerhin besteht die hohe wahrscheinlichkeit damit bei der nächsten Bundestagswahl einfach verheizt zu werden, da die SPD mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit in der Opposition landet. Insbeondere wäre derjenige dann als Verlierer gebrandmarkt, und dürfte wohl kaum ein zweites Mal Kanzlerkandidat werden...


Cyrix
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2008 - 15:15:05    Titel:

Beck hat Schwächen in der Personalführung. Deshalb wankt er grade so. Damals war es mit Scharpuing ähnlich. Wenn alle auf der Nase vom Parteichef tanzen, kann es kein gutes Zeichen sein. Persönlich hoffe ich auf eine Erneuerung und damit verbundenen Erscheinen juger Leute. Die alten aus der Partei sind schon so schlimm, daß sich die frühere SPD-Führung (Brandt, Wehner, Schumacher) im Grab dreht.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2008 - 15:21:57    Titel:

Ich versuche mich jetzt mal als Kassandra:

Die SPD landet 2009 mit der Linken, gegen eine Jamaica-Koalition, auf der Oppositionsbank und formiert sich neu.

2013 kommt dann der Kanzlerkandidat Wowereit. Smile


Cyrix
VWL-Student
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 236
Wohnort: Uni

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2008 - 15:37:04    Titel:

2009: Die offensichtlichste Lösung wäre Steinmeier. Beck selbst hatte schon mal angedeutet, dass es zwischen ihm und Steinmeier entschieden wird. Und so chancenlos wie Beck ist, kann es eigentlich nur Steinmeier werden. Vielleicht war die Eingrenzung auf Beck und Steinmeier aber auch nur ein Ablenkungsmanöver, damit sich die Gegner auf Steinmeier einstellen und zum Schluss kommt ein Überraschungskandidat wie Münte oder Steinbrück. Wenn Beck antritt (sehr unwahrscheinlich), dann wäre das sein politischer Tod. Die Medien sind schon so auf ihn eingeschossen, dass der auf Bundesebene nie etwas reißen wird.
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2008 - 06:49:48    Titel:

Es kann eigentlich nur Steinmeier sein. Der wäre sogar für mich als CDU/FDP Wähler eine echte Alternative.
Zu Kurt Beck lasse ich mich als Rheinland Pfälzer besser nicht aus. Der soll weiter Weinfeste eröffnen oder als sprechende Provinzposse " den Menschen näher sein". Dafür reichts hier allemal.
Die SPD muss sich ganz klar abseits der linken Naivparolen positionieren. Das ist nicht der einfache Weg. Sollten sie den Weg des geringsten Widerstandes beschreiten, werden sie Schiffbruch erleiden.
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 993

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2008 - 10:40:36    Titel:

Münte ist sicherlich im moment noch keine alternative. beck allerdings auch nicht. bleibt also nur noch einer über. Trotzdem denke ich, dass die SPD die Wahl nicht gewinnen wird. Der Regierungswechsel kommt sicherlich erst zur übernächsten Wahl wieder. Das könnte dann Münte durchaus sein. Denkbar wäre aber auch, dass ganz andere in die Spitze drängen. Mich würde mal interessieren, wen ihr euch so in ein paar Jahre an der Spitze dieses Landes vorstellen könnt.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2008 - 12:03:01    Titel:

Wowi in der Bundespolitik? Dann wäre ja Berlin nur noch arm und nicht mehr sexy! Shocked

Hauptsache sie finden einen, der selbst an einen Wahlerfolg glauben kann, aber das wird wohl auch das Hauptproblem.
oberhaenslir
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2008 - 12:13:50    Titel: Wie den Kanzlerkandidatkanzlerkandidaten mitbestimmen ...

.

Keith Richards hat folgendes geschrieben:
Die SPD steckt in der Krise ...


Die SPD steckt in keiner Krise, sondern erfüllt ihre politischen Aufgaben. Eine 'Krise' wird von Gegnern andauernd herbeigeredet.

Ich gehe davon aus, dass du dir als Nichtmitglied den Kopf über SPD-Köpfe verbrichst. Interne Parteiangelegenheiten gehen dich aber nichts an.

Werde Mitglied, und du kannst den nächsten Kanzlerkanidatkanzlerkandidakanzlerkandidaten mitbestimmen!

.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2008 - 12:27:10    Titel:

Was heißt, sie gehen ihn nichts an? Immerhin wird da sein potentieller nächster Kanzler bestimmt. Smile Er hat eben nur keinen Einfluss darauf. (Wie die allermeisten SPD-Mitglieder im übrigen auch, da m.W. das Präsidium der Bundespartei den Kanzler-Kandidaten benennt.)


Cyrix
Toby2412
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.05.2008
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2008 - 12:37:17    Titel:

Ich schließe mich meinem Vorredner an. Dieses Thema geht jeden was an. Ich als Mitglied begrüße es sogar wenn sich viele Menschen (auch Nicht-Mitglieder) Gedanken über dieses Thema machen. Nur wenn sich vile Menschen für Politik interessiern, kann einer Demokratie vom Volke aus wirklich sinnvoll funktionieren.
Grüße
Toby2412
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> SPD-Kanzlerkandidatkandidaten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum