Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fragen zum Bio-Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Fragen zum Bio-Studium
 
Autor Nachricht
Nesta83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2008
Beiträge: 2
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2008 - 11:36:24    Titel: Fragen zum Bio-Studium

Moin,

ich bin mir momentan sehr unschlüssig, welcher Studiengang der Beste für mich wäre bzw. wo ich überhaupt Chancen habe, angenommen zu werden.
Mein Abi Durchschnitt liegt bei (ich trau mich kaum es zu schreiben) 3,8 Embarassed Das hängt auch sicher damit zusammen, dass Technik überhaupt nicht mein Ding ist. Meine Fachhochschulreife hatte ich mit 3,0-3,2 abgeshlossen. Außerdem habe ich noch ne Ausbildung zum Kommunikationselektroniker hinter mir, das ist allerdings überhaupt nicht mein Fall.
Meine Stärken sehe ich eigentlich in der Richtung Mathe, logisches Denken usw...
Meine Interessen liegen schon seit meiner frühesten Kindheit im Bereich der Biologie. Wobei ich mich schon immer für Tiere (besonders Insekten) und Pflanzen jeglicher Art interessiert habe. Verhaltensforschung wäre genau mein Ding. Habe zB. ne Ameisenfarm zu Hause und kann stundenlang davor sitzen und beobachten, was diese kleinen Tierchen so fabrizieren Smile
Des Weiteren könnte ich mich auch noch für den/die Umweltschutz/Umweltwissenschaften "begeistern", was man ja evtl. auch mit der Biologie verknüpfen könnte.

Leider bin ich noch etwas etwas uninformiert in Sachen Studiengängen. Weiß auch nicht so recht, an wen ich mich da jetzt genau wenden soll, ohne extra 2 Stunden nach Hamburg zu fahren. Hier in Flens ist leider nicht das Passende für mich dabei.
Ich werde jetzt einfach mal meine "offenen Baustellen" erläutern und hoffe, dass sich ein kompetenter Bauleiter sich meiner annimmt Wink




1. Habe ich mit meinem NC überhaut ernsthafte Chancen, etwas in diese Richtung zu machen?

2. Diese mir vorschwebende Richtung kann man auch an FHs praktizieren?
Lese immer nur von UNIs.

3. Weiß zufällig jemand, welche Chancen man in HH (oder generell im Norden) hat wenn man in diese Richtung gehen möchte?

4. Hätte vielleicht jemand nen Tipp für ne Alternative, falls das alles was ich hier geschrieben habe, keine Aussicht auf Erfolg verspricht (zB. wegen des schlechten NCs) Confused



So ich hoffe, etwas von euch zu hören. Wenn mir noch mehr fragen einfallen werde ich mich einfach nochmal melden...
Danke schonmal im Voraus.

Gruß
Nesta
YDDY
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2008 - 18:42:41    Titel: Re: Fragen zum Bio-Studium

Nesta83 hat folgendes geschrieben:
Moin,

ich bin mir momentan sehr unschlüssig, welcher Studiengang der Beste für mich wäre bzw. wo ich überhaupt Chancen habe, angenommen zu werden.
Mein Abi Durchschnitt liegt bei (ich trau mich kaum es zu schreiben) 3,8 Embarassed Das hängt auch sicher damit zusammen, dass Technik überhaupt nicht mein Ding ist. Meine Fachhochschulreife hatte ich mit 3,0-3,2 abgeshlossen. Außerdem habe ich noch ne Ausbildung zum Kommunikationselektroniker hinter mir, das ist allerdings überhaupt nicht mein Fall.
Meine Stärken sehe ich eigentlich in der Richtung Mathe, logisches Denken usw...
Meine Interessen liegen schon seit meiner frühesten Kindheit im Bereich der Biologie. Wobei ich mich schon immer für Tiere (besonders Insekten) und Pflanzen jeglicher Art interessiert habe. Verhaltensforschung wäre genau mein Ding. Habe zB. ne Ameisenfarm zu Hause und kann stundenlang davor sitzen und beobachten, was diese kleinen Tierchen so fabrizieren Smile
Des Weiteren könnte ich mich auch noch für den/die Umweltschutz/Umweltwissenschaften "begeistern", was man ja evtl. auch mit der Biologie verknüpfen könnte.

Leider bin ich noch etwas etwas uninformiert in Sachen Studiengängen. Weiß auch nicht so recht, an wen ich mich da jetzt genau wenden soll, ohne extra 2 Stunden nach Hamburg zu fahren. Hier in Flens ist leider nicht das Passende für mich dabei.
Ich werde jetzt einfach mal meine "offenen Baustellen" erläutern und hoffe, dass sich ein kompetenter Bauleiter sich meiner annimmt Wink




1. Habe ich mit meinem NC überhaut ernsthafte Chancen, etwas in diese Richtung zu machen?

2. Diese mir vorschwebende Richtung kann man auch an FHs praktizieren?
Lese immer nur von UNIs.

3. Weiß zufällig jemand, welche Chancen man in HH (oder generell im Norden) hat wenn man in diese Richtung gehen möchte?

4. Hätte vielleicht jemand nen Tipp für ne Alternative, falls das alles was ich hier geschrieben habe, keine Aussicht auf Erfolg verspricht (zB. wegen des schlechten NCs) Confused



So ich hoffe, etwas von euch zu hören. Wenn mir noch mehr fragen einfallen werde ich mich einfach nochmal melden...
Danke schonmal im Voraus.

Gruß
Nesta

Hi.
Also du hast geschrieben, dass du schon eine Ausbildung gemacht hast. Soweit ich weiß wird dadurch dein Notendurchschnitt verbessert. Dies aber so, wenn du dass nach deinem Abi gemacht hast, denn dann zählt das als wartezeit.
Außerdem hast du Interesse an Mathe und Bio. Es gibt auch die Möglichkeit, dass man diese Fächer ohen einem NC studieren kann. Du müsstest einfach mal auf die Uniseiten draufgehen und dort suchen was mit NC belegt ist.
Ich kenne auch eine, die studiert nur Biologie und möchte später in die Umwelt, wie das genau abläuft, kann ich dir auch nicht so genau sagen.
Aber würde dir empfällen schon Zeit zu nehmen und an den Unis persönlich anfragen. Dort gibt es ja speziell solche Leute, die dir Informationen geben können.

Viel Glück
Der_Hans_von_hier
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2008
Beiträge: 192

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2008 - 18:54:39    Titel:

Vergiss nicht den Taxifahrerschein zu machen wenn du dich für klassische "Wald und Wiesen"-Bio einschreibst
crick
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 800

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2008 - 12:30:10    Titel:

ein freund von mir hatte auch 3,8 im abitur und hat sich jetzt habilitiert. also mach dir mal keine sorgen
Nesta83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2008
Beiträge: 2
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2008 - 13:59:54    Titel:

Vielen Dank schonmal...
würde mich über weitere Hilfe, besonders über Antworten auf die Fragen freuen.
Gruß Nesta
bio_55
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.10.2008
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2008 - 21:59:43    Titel:

Ich würde dir jetzt auch mal ganz spontan empfehlen mit dem Fachstudienberater deiner Wahluni zu reden. Die wissen meist, wieviele Leute noch über Nachrückverfahren und dergleichen reinkommen.
Wichtig: rede wirklich direkt mit dem Studienberater, der auch genau für den Studiengang deiner Wahl verantwortlich ist. Die "allgemeine" Studienberatung kennt sich meist nur unzureichend mit den jeweiligen Studiengängen und Möglichkeiten aus, was auch verständlich ist bei der Menge an Studiengängen, die eine Uni führt.

In dem Jahr als ich angefangen habe Biologie zu studieren, war es so, dass eigentlich jeder, der an dieser Uni Bio studieren wollte am Ende auch einen Platz bekommen hat. Unter anderem weil viele zu anderen Unis gegangen sind und nicht abgesagt haben, sondern die Frist einfach verstreichen lassen haben.

Ich denke, wenn du Spaß am logischen und analytischen Denken hast, bist du mit einem wissenschaftlichem Studium auf einer Uni sehr gut bedient. Und natürlich hast du die Möglichkeit im Laufe deines Biolgiestudiums Umweltwissenschaften zu vertiefen.
Ich persönlich halte es für sinnvoll einen Studiengang der Biologie zu wählen, der nicht von Anfang an spezialisiert ist sondern in dem du erst mal das breite Spektrum kennen lernst. Weil wie willst du als Studienanfänger wissen, was du später genau in der Biologie machen willst, wenn dir einfach die Vergleichsmöglichkeiten fehlen.

Mit Universitäten in Hamburg oder Umgebung kenne ich mich leider nicht aus.


Zuletzt bearbeitet von bio_55 am 01 Nov 2008 - 01:15:59, insgesamt einmal bearbeitet
Don_Viti
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.10.2007
Beiträge: 395
Wohnort: Sonniger Süden = München

BeitragVerfasst am: 31 Okt 2008 - 22:28:53    Titel: Re: Fragen zum Bio-Studium

Hi


Nesta83 hat folgendes geschrieben:
Moin,

Mein Abi Durchschnitt liegt bei (ich trau mich kaum es zu schreiben) 3,8 Das hängt auch sicher damit zusammen, dass Technik überhaupt nicht mein Ding ist

Hmm ? Finde ich jetzt echt ne schlecht Ausrede, gibt ja viele Leute die nicht technisch begabt sind, aber wenigsten stehst du dazu.


1. Die Umweltgeschichte bzw. Regenerative Energien ist ja gerade das Boomthema und deshalb total überlaufen. Die meisten richtig Interessanten Studienrichtungen sind da auch wieder technischer Natur, auch wenn die sich erstmal schön lesen.

2. Ja, Umweltwissenschaft ( was immer das auch ist) gibt es nur an UNIs. Alles weiter siehe Frage 4

3. Kannst du leicht selbst heraus finden

4. Kuckst du hier Seite 1-3: http://www.studieren.de/index.php?id=studiengangsliste&tx_assearchengine_pi1[properties]=U%3A0%3A0&tx_assearchengine_pi1[page]=1

Damit wäre alles beantwortet, was für dich das beste ist solltest du selbst heraus finden. 3,8 ist jetzt nicht unmöglich, aber es wird dadurch nicht einfacher. Also erstmal informieren wie viele Wartesemester du hast und dann weiter kucken.

Mfg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Fragen zum Bio-Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum